Neuer Beitrag

meister eder 1970

vor 7 Jahren

Wie geht Jay Asher in seinem Debutroman "Tote mädchen lügen nicht" mit dem Thema Selbstmord um. eher pädagogisch, altklug, belehrend oder berufsjugendlich? Warum glaubt ihr, ist es an amerikanischen High Schools so gut angekommen bzw. tut es immer noch?

Autor: Jay Asher
Buch: Tote Mädchen lügen nicht

JuliaO

vor 7 Jahren

Ich finde er geht in keiner dieser Weisen damit um... Er behandelt ganz einfach ein Buch zu diesem Thema...
Weshalb es so gut ankommt? Mal ganz ehrlich fast alle Teenager beschäftigen sich früher oder später mit dem Thema. Klat nicht jeder denkt darüber nach sich umzubringen, aber mitd em Thema an sich setzt man sich in dem Alter einfach mal ausseinander - es ist eben ein "Ausweg". Klar macht man es dann nicht, aber drüber nacdenken schon. Und zu dem Themengebiet gibt e suach nicht wirklich viel Auswahl im Jugendbuch Bereich Ich jedenfalls finde es super das er aufzeigt dass es nicht ein RIESEN Problem sein muss, sondern dass auch viele Kleinigkeiten zu so etwas führen können. Es ist nicht ein Ausläser, sondern all die kleinen Dinge die ihr täglich widerfahren... Ich denke schon dass es auch einigen (zumindest kurzzeitig) die Augen geöffnet hat....

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Wie JuliaO schon gesagt hat, er ist nicht belehrend oder sonst etwas davon. Eher auf eine Art und Weise, die für Jugendliteratur essenziell ist, er will niemandem etwas beibringen oder etwas klarmachen sondern nimmt den Jugendlichen als Leser und Person ernst und schreibt einfach seine Geschichte. Wie ein guter Autor etwas thematisiert. Als Jugendliche fand ich das Buch super und in keiner Weise irgendwie nervend. Dennoch hat er sich aber wohl gut informiert. Hier liegt meiner Meinung nach der Unterschied zwischen guten und richtig miesen Jugendbüchern.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks