Neuer Beitrag

B.J

vor 6 Jahren

B.J

Hallo Ihr Lieben, ich habe gerade "Tote Mädchen lügen nicht" ausgelesen und es hat mich wirklich berührt, aufgewühlt und nachdenlich zurück gelassen!

Habe an sich keine Frage, möchte nur die Empfindungen mit Euch teilen, die ich nach diesem Buch habe. Wie tragisch alles sein kann und wie schnell man durch, Nichtigkeiten, die für Andere, aber als viel bedeutender ausgelegt werden, alles verändern kann, wie schnell alles durcheinander gereht.....So könnte ich jetzt weitermachen, lass es aber besser mal....

Fand es nur heftig, wie man sich in die einzelnden Personen hineinversetzen konnte und wirklich immer weiterlesen musste, aus Zwang, um zu erfahren, wie es weitergeht. Kamt Ihr euch nicht auch so vor, als würdet ihr selbst, die ganzen Kassetten hören?(Das gilt natürlich, nur für Die, die es auch gelesen haben :-) )

Als nächstes werde ich mir Wintermädchen kaufen, hat es jemand von Euch gelesen und kann es evtl. empfehlen?

Danke Euch

Autor: Jay Asher
Buch: Tote Mädchen lügen nicht

Fotini

vor 6 Jahren

Tote Mädchen lügen nicht habe ich zwar noch nicht gelesen, aber Wintermädchen schon. Und ich kanns dir auch empfehlen, wird zwar bestimmt nicht mein Lieblingsbuch, aber man konnte sich super in Lia hineinversetzen und die Gedanken und Gefühle von essgestörten Menschen besser verstehen.
Liebe Grüße :)

B.J

vor 6 Jahren

B.J

LESE-ESEL

vor 6 Jahren

Vielleicht möchtest du deine Empfindungen zur Lektüre in eine kleine Rezension zum Buch schreiben? Dort müssen ja nicht nur Inhaltsangaben stehen, sondern können gut von Emotionen erzählen, die beim oder nach dem Lesen entstanden sind...

Neuer Beitrag