Neuer Beitrag

Johann

vor 8 Jahren

Plauderecke

Ein Zitat aus »Wilde Schafsjagd« von Murakami lautet »Ich habe eben von Mittelmäßigkeit gesprochen‹, sagte der Mann. ›Nicht, um Ihre Mittelmäßigkeit anzugreifen. Die Welt an sich ist mittelmäßig, mithin auch Sie. Verstehen Sie, was ich meine?« – Was meint ihr, kann man dieser Aussage mal ganz realistisch gesprochen auch für unsere Gesellschaft zustimmen? Woran liegt das?

Autor: Haruki Murakami
Buch: Wilde Schafsjagd

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 8 Jahren

Plauderecke

Mittelmass gemessen an was? :o)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 8 Jahren

Plauderecke

Ich denke, Mittelmäßigkeit an sich ist nichts schlechtes. Wäre die Welt schlechter oder besser als Mittelmaß, müsste man etwas dagegen tun. Aber irgendwie ist man auch mit mehr als Mittelmaß nie zufrieden. Mittelmäßigkeit treibt uns zu Unzufriedenheit und beugt sich vor dem Gefühl, es nie richtig zu schaffen. Und die Welt wird es ebenso nie richtig schaffen. Und der Rest ist Murakami, wie er nun mal ist.

Johann

vor 8 Jahren

Plauderecke
@Ein LovelyBooks-Nutzer

an dem was möglich wäre. an dem was realistisch erreichbar wäre?!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 8 Jahren

Plauderecke
@Johann

Weites Feld....... wer kann darüber befinden? Solange es im kleinen Rahmen bleibt, sehe ich nicht die grossen Probleme. Bei der WELT hingegen, verhebt man sich m.E. mit jeder Aussage, irrelevant wie sie gelagert sein möge.......

weisseBluete

vor 8 Jahren

Plauderecke

Wer ist den heutzutage denn nicht Mittelmäßig ? Wir empfinden es schon als Außergewöhnlich, wenn sich jemand die Haare pink färbt, was wohl der Höhepunkt von Nichtigkeiten ist. Alles ist mittelmäßig, weil alles was wir tun schon mal getan wurde und nichts ist sonderlich besonders. Die Welt hat sich eben in einem Rythmus eingependelt und ist auch nichts besonderes. Irgendwo gibt es vielleicht auch noch einen Planeten auf dem es Leben gibt. Wir sind nicht besonders schön, der Planet ist nicht besonders groß... Aber es hängt auch davon ab, wie hoch wir unsere Messlatte hängen. Es gibt jetzt ja Plastik aus Holz ( Erfinder waren gewinner eines Forschungspreises ), ist das Besonders? Ein ausbruch der Mittelmäßigkeit.

Basti_Spangler

vor 2 Monaten

Plauderecke
@Johann

Ein grundlegendes Missverständnis, dass wird schon an deiner Fragestellung deutlich, ist es zu glauben, dass Mittelmaß sei wertend. So klingt es "in unserer Gesellschaft", die eine Leistungsgesellschaft darstellt. Mittelmaß bedeutet schlichtweg, dass ein bestimmter Charakterzug oder eine gewisse Eigenschaft in dieser Form, Intensität oder Ausprägung beim "Mittelwert" gefunden wird. Wenn also heute jedes 2te Kind "hochbegabt" ist, dann ist es dennoch - oh wunder - im Mittel. Schließlich ist es ja nun (man kann natürlich darüber streiten ob das stimmt…) so, dass "der Großteil" hochbegabt ist.
Und um niemanden auf die Füße zu steigen, stellt der Mann es an dieser Stelle des Buches sofort richtig, bevor man sich angegriffen fühlt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.