Frage zu Wolf Serno

Neuer Beitrag

Büchermona

vor 8 Jahren

via Kielfeder Plauderecke

Lieber Herr Serno,
wie empfinden Sie den Abschluss eines Romans?
Sind Sie traurig, Ihre Figuren nun alleinzulassen, oder freuen Sie sich schon auf neue, spannende Herausforderungen und Abenteuer?
Schöne Grüße,
Ramona

Autor: Wolf Serno

Wolf-Serno

vor 8 Jahren

Plauderecke

Ja, in der Tat, es kommt Wehmut auf, wenn man spürt, dass man die letzten Seiten schreibt. Die Figuren sind einem ans Herz gewachsen, sie sind eiun Teil von einem selbst - haben sich aber auch zum Teil etwas anders antwickelt, als ursprünglich geplant, was häufig an den Dialogen liegt, in welche die Figuren verwoben sind. Irgendwann merkt man dann, dass sich der Charakter der Figur leicht verschoben hat, und man überlegt, ob das so in Ordnung ist oder beibehalten werden kann. Kurzum, die Figuren leben, man muss sich von ihnen verabschieden, doch häufig gibtr es ja eine Fortsetzung zu diesem oder jenem Roman, und dann weiß man, dass man sie beim nächsten Plot wiedertrifft. Allerdings kommt am Ende eines Buches auch Erleichterung auf, denn es ist ein ziemlicher Schlauch, fünf-, sechs- oder sogar achthundert Seiten zu schreiben, und der Weg vom ersten bis zum allerletzten Wort gestaltet sich manchmal elend lang. Also: Wehmut und Erleichterung gleichermaßen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.