Frage zu Wulf Dorn

Neuer Beitrag

DarkRose

vor 7 Jahren

Wie kommt man auf die Idee von dem Rekord den sie an der Bundesakademie teilgenommen haben, ist es nicht super anstränget

Autor: Wulf Dorn

WulfDorn

vor 7 Jahren

Ja, das war wirklich heftig - aber auch eine der schönsten und lehrreichsten Erfahrungen meines Autorendaseins. Uns ging es dabei aber nicht darum, einen Rekord aufzustellen. Vielmehr war es der Abschluss eines mehrjährigen Schreibseminars, das Andreas Eschbach und Klaus N. Frick geleitet hatten. Dieser Roman sollte unser "Gesellenstück" darstellen, in dem wir unter Druck das Erlernte umsetzen mussten. Dass wir es am Ende geschafft haben, innerhalb von 44 Stunden die Rohfassung eines Romans zu schreiben, hätte am Anfang sicherlich keiner von uns versprechen können.

Aber es war eine wertvolle Erfahrung und die beste Vorbereitung auf das "echte" Autorenleben. Auch da stehst du unter Druck. Du hast einen Abgabetermin, eine Idee und eine Tastatur. Nun liegt es an Dir, etwas daraus zu machen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks