Neuer Beitrag

Christiana

vor 7 Jahren

Liebe Anke, in Zweihundert Tage in Tokelau hast du es selbst erlebt, wenn die Wertevorstellungen einer fremden Kultur mit den eigenen nicht zusammenpassen wollen. Wie hast du das für dich erlebt und wie bist du damit letztendlich umgegangen? Wie hat diese Zeit deine Einstellung für diese allgemeine Problematik verändert?

Autor: Anke Richter
Buch: Zweihundert Tage in Tokelau

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Seit unserer Zeit in Tokelau, und auch als Eingewanderte in Neuseeland, ist mir bewusst, wie schwer es z.B. für Menschen aus anderen Ländern ist, in Deutschland richtig Fuß zu fassen, und warum so viele Migranten in die innere Emigration gehen oder eine Art Gegenkultur bilden. Wie heisst es so schön bei Karl Valentin: Fremd ist der Fremde nur in der Fremde...

Neuer Beitrag