FrageFreitag mit Autor Sebastian Schnoy & Buchverlosung von "Lass uns Feinde bleiben"

Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Sebastian Schnoy hat in Hamburg aus Leidenschaft Geschichte studiert und begeistert seit ein paar Jahren sein Publikum mit seinem Kabarettprogramm "Hauptsache Europa". Neben dem Kabarett ist Schnoy auch noch leidenschaftlicher Schrifsteller - jedoch nicht ganz ohne Folgen, wie er auf seiner Homepage angibt:
"Es ist immer wieder eine Mammutaufgabe ein Buch zu schreiben, am Ende habe ich immer Rückenschmerzen und Sehprobleme. Aber nu is fertig"

Bereits 2006 erschein sein Debütroman "Rampenfieber", 2009 erschien dann "Smørrebrød in Napoli" - ein humorvolles Sachbuch über Europa, 2010 dann "Heimat ist, was man vermisst" und nun im August 2011 endlich der neue Roman "Lass uns Feinde bleiben":

Wer Frauen alles recht macht, tut ihnen unrecht.
Tim ist nett. Für seine Sarah verzichtet er aufs Rauchen, stellt seine E-Gitarre in den Keller und geht zum Yoga. Doch was hat er davon? Sarah verlässt ihn trotzdem. Ausgerechnet für Ben, einen Heavy-Metal-Gitarristen, der raucht, säuft und sein Ding durchzieht. Tim wird klar: Er muss aufhören, nett zu sein. Und er findet auch bald heraus, wo man das lernt. Im Club der Kerle erfährt er das Geheimnis echter Männer: Wer wenig gibt, bekommt viel. Und es funktioniert. Aber wie gemein kann und will man sein, wenn man doch eigentlich ein Guter ist?

Wir freuen uns sehr, dass der vielbeschäftigte Autor und Kabarettist uns am Fragefreitag, den 30.09.2011, zur Verfügung steht und alle Eure Fragen beantworten wird - egal ob zu seiner Karriere, zu seinem Buch, zur europäischen Geschichte oder seiner Lesereise.
Wir verlosen unter allen Fragestellern wie immer 5 Exemplare seines aktuellen Romans.
Wer am Freitag nicht kann, aber trotzdem Fragen hat, der kann sie selbstverständlich auch jetzt schon stellen!

Hier findet Ihr weitere Infos über den Autor:
http://www.rowohlt.de/autor/Sebastian_Schnoy.2680705.html
http://www.schnoy.de/

Viel Spaß bei der Aktion!

------------------------------------------------------------------------------------------
Die Gewinner sind:
juna; california-rain; kolokele; lilja1986; BigEyes24

Herzlichen Glückwunsch!!! :-)

Autor: Sebastian Schnoy
Buch: Lass uns Feinde bleiben

melanie_reichert

vor 6 Jahren

Hallo Herr Schnoy,

zunächst mal hört sich das Buch sehr interessant an und ist damit auf meinen Wunschzettel gewandert, der mitlerweile eher einem Buch als einem Zettel ähnelt... aber ich schweife ab.
Meine Frage, die ich bei jedem Autor immer wieder spannend finde:

Wie schreiben Sie? In einem alten Ohrensessel mit Laptop auf dem Schoß? Oder an einem antiken Schreibtisch per Hand? Oder sonntagmorges im Bett? Fragen über Fragen :)

Vielen Dank schon mal für die Beantwortung und ein sonniges Wochenende wünscht

Melanie

aba

vor 6 Jahren

Hallo Herr Schnoy,

vielen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit nehmen, unsere Fragen zu beantworten, auch wenn draussen die Sonne scheint!

Ich würde sehr gerne wissen, wie lange Sie in Europa unterwegs waren, um zu recherchieren für Ihr Buch "Smørrebrød in Napoli", und ob Sie dabei etwas sehr Besonderes erlebt haben, was Sie nie vergessen werden.

Vielen Dank und noch viel Spaß beim Beantworten der Fragen!

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

@Amarylie

Liebe Amarylie, als Künstler duzt man eh gleich alle, also kein Problem. "Tim" entspricht mir vor einigen Jahren, auch alle Frauen- und Männerfiguren habe ich so gekannt, es sind aber keine Realabzüge, Charaktereigenschaften neu gemixt. Musen sind wichtig, Im Gespräch über geplante Bücher klart sich mein eigener Kopf schneller auf, als wenn ich selber grübele. Und wie lang ist denn diese Warteliste noch?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

@Literatur

Hm, ich lese die Zeit und die Faz am Sonntag, und die reguläre FAZ als App auf dem Handy. Aber längst nicht alles, im Internet kann man sich gut mit Zahlen versorgen, aber auch seine Zeit auf Fotostrecken à la "Frauen, die sich von Charlie Sheen getrennt haben" verplempern. Entscheidend ist der Riecher für Relevantes und Absurdes, viele Artikel sind ja auch einfach nur öde ...wichtig ist das Weglassen, man kann sich ganze Debatten sparen. Talkshows gucke ich mir nicht an, da weiß man wirklich schon vorher, was alle sagen ...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

So, jetzt glühen aber meine Finger ... Vielen Dank für euer reges Interesse! Über Rezensionen bei Amazon freue ich mich. Falls ihr noch fragen habt, nur zu, ich schaue hier nochmal rein, Gute Nacht und à la prochaine!

mabuerele

vor 6 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Danke für Ihre Antwort!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Liebe Grüße :)

kolokele

vor 6 Jahren

Danke auch von mir. :-)

(Ich hatte es ja fast vermutet, dass es doch wieder die Frauen sind, die die Bücher kaufen/lesen)

Amarylie

vor 6 Jahren

Auch von mir vielen Dank für die Antworten. Die WL ist sehr lang, denn kann ich schlecht 100 (oder mehr) Bücher auf einmal besorgen. :D Zumal ich zur Zeit für mein Führerschein sparre, auch wenn ich bereits einen Minijob neben der Schule habe. :D
Aber ich werde mir das Buch auf jeden Fall zulegen, aber es könnte auch erst in ein paar Monaten sein. ;)

Neuer Beitrag