Fragefreitag am 01.März 2013 - stellt Florian Kessler eure Fragen & Buchverlosung zu "Mut Bürger"

Neuer Beitrag

litschi

vor 5 Jahren

Schon gleich zu Anfang des neuen Monats März gibt es bei uns wieder den Fragefreitag. Diesmal dürft ihr euch auf den Debütautor Florian Kessler freuen. "Mut Bürger" ist sein erstes Buch und gerade erst vor ein paar Tagen erschienen. 2010 wurde der Begriff "Wutbürger" zum Wort des Jahres gewählt. Gemeint sind damit jene Menschen, welche als Demonstranten auf die Straße gehen, um für ihre Rechte zu kämpfen. Wie der Buchtitel aber schon verrät, spricht Florian Kessler in diesem Zusammenhang lieber von "Mut Bürgern". Er hat zahlreiche Demonstrationen in Deutschland besucht und gibt in seinem Buch eine Anleitung zum friedlichen Protest. 

Der Autor wurde 1981 in Heidelberg geboren und studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Als freier Journalist schreibt er außerdem u.a. für den Tagesspiegel und die Süddeutsche Zeitung. Heute lebt er in Berlin. 

Mehr zum Buch:
30 Prozent der Wahlberechtigten in Deutschland gehen seit 2008 mindestens einmal im Jahr demonstrieren. Tendenz steigend. Noch nie sind wir Bürger so selbstbewusst für eine direktere Demokratie eingetreten. Florian Kessler geht dem neu erwachten Bürgerengagement auf den Grund und liefert Visionen und Know-how für jeden, der die Welt verändern möchte. Er nimmt uns mit zu den Parkschützern von Stuttgart, den Anti-Nazi-Demonstranten von Dresden oder den Bauern von Gorleben, und er unterhält sich mit passionierten Demo-Experten. Seine pointierten Beobachtungen und Ratschläge treffen den Nerv des neuen Mutbürgertums und animieren ausdrücklich zum konstruktiven Selber-Demonstrieren.   
     => Leseprobe


In "Mut Bürger" geht es um ein spannendes Thema, das uns alle angeht und reichlich Stoff zur Diskussion bietet. Nutzt also eure Chance und nehmt an der Verlosung von 5 Exemplaren des Buches teil. Stellt einfach hier eure Fragen und Florian Kessler wird sie dann im Laufe des morgigen Fragefreitags beantworten. Viel Spaß dabei!

Autor: Florian Kessler
Buch: Mut Bürger

justitia

vor 5 Jahren

Ein wirklich spannendes Buch. Als Staatswissenschaftlerin interessiert es mich besonders. Demonstrationen werden immer häufiger und auch beliebter innerhalb der Gesellschaft. Doch sind sie überhaupt sinnvoll oder ist es nicht viel eher so, dass sie von vielen gewaltbereiten Menschen als Schaufläche zur Machtdemonstration genutzt werden? Ich denke, dass es in unserer heutigen Gesellschaft zwingend notwendig ist, für seine Rechte und deren Durchsetzung zu demonstrieren. Von Ihnen würde ich gern wissen: Wie effektiv sind kleinere Demonstrationen oder müssen es schon Massendemonstrationen sein um nachhaltig zu wirken und somit effektiv zu sein? Ich selbst meine, dass allein die Symbolwirkung entscheidend ist - hier macht es nicht die Masse, sondern viel mehr die Art und Weise der Demonstration. Also, meine Erachtens können somit auch kleine Demonstrationen wirken...

unclethom

vor 5 Jahren

Interessantes Thema, da werde ich, so die Fragerunde nicht zu spät abends beginnt, dabeisein

Beiträge danach
52 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

justitia

vor 5 Jahren

Schade, leider kein Glück gehabt...

claudia_seidel

vor 5 Jahren

Ich freue mich schon sehr auf dieses sicher interessante Buch!

elane_eodain

vor 5 Jahren

Danke für die vielen interessanten Antworten!
Und ich freue ich mich sehr, dass ich das Buch nun auch bald in der Hand haben darf. Vielen Dank. Ich bin gespannt! :-)

Toxicity74

vor 5 Jahren

@Daniliesing

ich freu mich! vielen Dank nochmal an Florian, seinen Verlag und lovelybooks.de für den sehr interessanten Frage-Freitag!

Toxicity74

vor 5 Jahren

hat schon jemand sein Buch bekommen?

Daniliesing

vor 5 Jahren

@Toxicity74

Oje, ich glaube, ich habe die Adressen noch gar nicht weitergegeben. Bitte entschuldigt, das war ein Versehen. Werde mich morgen direkt darum kümmern!

Toxicity74

vor 5 Jahren

@Daniliesing

Mein Buch ist gestern angekommen. Vielen Dank dafür an Dani, den Verlag und Florian, dass er es geschrieben hat.

Neuer Beitrag