Große Literatur

Neuer Beitrag

rinspeed

vor 6 Jahren

ich habe hier schon rumgesucht aber leider nichts der gleichen gefunden in der sufu also frag ich einfach mal :)
Da ich bis jetzt fast immer versessen auf krimis war kam es mir in den sinn mich auch für anderes zu öffnen. möchte nun gerne große werke lesen wo man sagt eigentlch muss man es gelesen haben vill kennt der oder die eine das ja vill auch. nur ich steh da leider mit einem großen fragezeichen auf dem kopf und komm nicht weiter.
habt ihr solche bücher wo ihr sagt das ist ein großer klassiker und den sollte man eingentlich kennen ? vill kriegen wir ja eine schöne sammlung zusammen
vielen dank im vorraus

Jaerven

vor 6 Jahren

Was interessiert dich denn?

rinspeed

vor 6 Jahren

@Jaerven

bin da für alles offen meine da aber eher weniger irgendein steven king roman oder sowas sondern eher sowas wie kafka und so weiter nur habe ich davon keinerlei ahnung bis jetzt und hoffe hierdurch schlauer zu werden

KiSa

vor 6 Jahren

Ich persönlich finde ja Faust total genial (den ersten Teil, an den zweiten hab ich mich noch nicht rangewagt) außerdem bin ich ein absoluter Shakespeare-Fan, aber nur in Original, die deutschen Übersetzungen finde ich irgendwie lahm.

Autoren: Johann Wolfgang von Goethe,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Faust I,... und 2 weitere Bücher

Jaerven

vor 6 Jahren

@rinspeed

schwierig, da so ins Blaue hinein Empfehlungen zu geben. "Klassiker" gibts natürlich haufenweise, das ist ein unglaublich weiter Begriff.
Statt endlosem name dropping empfehle ich dir jetzt einfach mal "Der große Gatsby" von Fitzgerald, ist nicht nur Klassiker, sondern (und das finde ich immer sehr, sehr wichtig) auch zeitlos.

kultfigur

vor 6 Jahren

Hi, du könntest hier ein bisschen stöbern: http://www.lovelybooks.de/buecher/Unterhaltungsromane/Die-ewige-Bestsellerliste-Die-beliebtesten-B%C3%BCcher-aller-Zeiten--464874906/ - da sind einige ganz große Bücher dabei, wie ich finde (ganz oben z.B. auch das Parfum), naja so als erste Anregung ...

Autor: Patrick Süskind
Buch: Das Parfum

rinspeed

vor 6 Jahren

vielen dank für de schnellen antworten denke werde mich mal an faust und shakespear heran wagen an so etwas hatte ich auch gedacht gehabt

Rocio

vor 6 Jahren

Das mit den Klassikern kenne ich, ich hab immer mal wieder Phasen, in denen ich das Gefühl habe mehr Klassiker lesen zu müssen (dank denen hab ich für mein Alter schon recht viele gelesen). Allerdings macht mir das auch meißt eher weniger Spaß... also empfehle ich dir mal einen der wenigen Klassiker, den ich wirklich, wirklich gerne gelesen habe und der auch sehr spannend ist:

Autor: George Orwell
Buch: 1984

KiSa

vor 6 Jahren

@Rocio

genau den wollte ich auch noch vorschlagen!

rinspeed

vor 6 Jahren

@Rocio

ja genauso geht es mir dann weist du ja wie ich mich fühle hehe und was ich so meine

sweetpea

vor 6 Jahren

Viele Klassiker habe ich gelesen, weil ich sie lesen MUSSTE ;). Wenige sind mir wirklich im Gedächtnis geblieben und haben mich begeistert ;).

Ich empfehle dir den "Steppenwolf" von Hermann Hesse.
Oder ein beliebiges anderes Hesse Werk, wobei der Steppenwolf wohl das Bekannteste ist. Ich mag die Sprache in Hesses Büchern und könnte regelrecht darin versinken.

Autor: Hermann Hesse
Buch: Der Steppenwolf

Rocio

vor 6 Jahren

@sweetpea

Es schwärmen ja so viele von Hesses "Siddharta", den fand ich aber nur mittelmäßig... aber ich glaube ich geb' ihm noch ne Chance und versuche mich an "Narciß und Goldmund". Und eine sehr schöne Sprache hat er wirklich!

Rocio

vor 6 Jahren

@rinspeed

Ja, ich denke das kann ich wirklich verstehen :) aber um den Mut nicht zu verlieren ist es schon wichtig, dass man auch ein paar Klassiker findet, die einem wirklich gefallen. Ohne "1984" und "Geschlossene Gesellschaft" hätte ich (vielleicht) schon aufgegeben. Das kann ich dir übrigens auch empfehlen.
Was mir noch gefallen hat sind "Stolz und Vorurteil" und "Sturmhöhe", aber die werden ja meißt eher als "Mädchenbücher" gewertet :)

Autor: Jean-Paul Sartre
Buch: Geschlossene Gesellschaft

Nordlicht21

vor 6 Jahren

Hesse finde ich auch großartig, wobei ich bislang keines ganz fertig gelesen hab. Lag aber eher daran, dass ich seine Formulierungen so toll fand, dass ich immer mal wieder eine Pause machen musste ;). Ansonsten lese ich gerade *immer noch* die Buddenbrooks und kann sagen, dass sie mir sehr gut gefallen. Kenne aber auch viele, denen das gar nicht gefällt... Was ich noch ganz toll fand/finde, ist Nathan der Weise von Lessing...wirklich total klug geschrieben, wird auch nicht langweilig..."Die verlorene Ehre der Katharina Blum" von Böll hat mir auch sehr gut gefallen und ist auch relativ kurz. Was vielleicht, wenn du sonst eher Krimis liest, was für dich sein könnte, wäre Dürrenmatt ("Der Richter und sein Henker" oder "Die Physiker").

mecedora

vor 6 Jahren

Ich empfehle dir von Thomas Mann als Einstieg mal "Der Tod in Venedig", das ist grandios, erschlägt einen aber nicht gleich wie Manns große Romane.

Bei Kafka (einer meiner Lieblingsautoren) würde ich dir zuerst die Erzählungen empfehlen - und da besonders "Die Verwandlung", "Josephine die Sängerin oder das Volk der Mäuse", "Ein Landarzt", "Der Bau" und "Ein Bericht für eine Akademie".

Sehr gerne lese ich auch Theodor Storm, da mochte ich besonders die Novellen "Pole Poppenspäler" und "Aquis submersus", den viel bekannteren "Schimmelreiter" fand ich eher mäßig.

Auch sehr gut ist Gottfried Kellers Novellenzyklus "Die Leute von Seldwyla", da sind sehr bekannte und auch unterhaltsame Novellen versammelt (Wie "Kleider machen Leute", "Romeo und Julia auf dem Dorfe" etc.). Die Novelle "Spiegel das Kätzchen" ist übrigens (wie der komplette Novellenzyklus) sehr interessant im Zusammenhang mit Walter Moers' "Der Schrecksenmeister" zu lesen

Toll ist Chamissos "Peter Schlemihls wundersame Geschichte".

Und Schnitzlers "Fräulein Else" und "Lieutnant Gustl".

Hesse mag ich persönlich gar nicht.

Dafür aber Georg Büchners "Woyzeck". Und "Leonce und Lena"

Von den englischen Klassikern mag ich Dickens sehr gerne - erst letztens habe ich "Oliver Twist" gelesen, ein perfektes Winterbuch.

HIer bei lovelybooks findet übrigens jeden Monat eine Klassiker-Leserunde statt. Vielleicht magst du da mal vorbeischauen? Oft lesen sich Klassiker ja besser, wenn man sich ein wenig darüber austauschen kann. Aktuell wird "1984" gelesen, nächsten Monat ist Hesses "Der Steppenwolf" dran.

rinspeed

vor 6 Jahren

ich danke euch schonmal sehr für die tolle auswahl

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks