Guten Abend :-) Ich bin derzeit auf der Suche nach genialen Bücher...

Neuer Beitrag

Thomas

vor 7 Jahren

Thomas

Guten Abend :-) Ich bin derzeit auf der Suche nach genialen Büchern, die aus der Sicht des Mörders geschrieben sind. Also etwa so wie der ewige Klassiker "Das Parfum" und genau so schonungslos die Schwächen der menschlichen Seele erforschen wie Heinrich Manns "Der Untertan". Ich bin schon sehr gespannt auf eure Tipps und Ideen. Auf jeden Fall schon mal dankeschön!

Autoren: Heinrich Mann,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Das Parfum,... und 1 weiteres Buch

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Mein Vorschlag ist leider nicht aus der Sicht des Mörders geschrieben, aber ich kann dir nur die Wallander-Reihe von Henning Mankell empfehlen! Muss man als Krimi/Thriller- Liebhaber gelsen haben!

Autor: Henning Mankell

ribanna

vor 7 Jahren

Dazu fällt mir "Der unglückliche Mörder" von Hakan Nesser ein. Ein wenig düster und beklemmend, aber das bringt das Thema so mit sich...

Buch: Der unglückliche Mörder

Liedie

vor 7 Jahren

Falls du es noch nicht kennen solltest, würde ich dir auf jeden Fall "Schuld und Sühne" von Fjodor Dostojewskij empfehlen. Das ist vor einiger Zeit neu übersetzt worden unter dem Titel "Verbrechen und Strafe". Das ist zwar keine leichte Kost, aber eine Geschichte, die bei mir einen großen Eindruck hinterlassen hat.

Buch: Verbrechen und Strafe

Thomas

vor 7 Jahren

Thomas
@Liedie

hab ich schon von gehört, aber noch nicht gelesen. werde ich jetzt auf jeden fall nachholen! danke für den tipp (auch mit der übersetzung)

CeliaTallis

vor 7 Jahren

Würde auch Winter in Maine empfehlen, kurzes, sehr feines und unvergessliches Buch

Buch: Winter in Maine

bananen-hugo

vor 7 Jahren

Ich denke ganz gut in deine Kriterien passt das unten angehängte "Der Mann, der den Zügen nachsah" von einem der klassischen Kriminalschriftsteller Georges Simenon.
Das ganz ist dann auch mehr die Psychostudie eines Mannes, dessen Leben aus den Fugen gerät, als Krimi selbst.

Buch: Der Mann, der den Zügen nachsah

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Zumindest "Mittsommermord" hat allerdings auch einige Szenen aus Sicht des Mörders, wenngleich seine Motivation nicht wirklich verständlich wird.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

via Buchkreuzer-Blog

Der meines Wissens erste deutsche Krimi ist aus der Sicht des Mörders geschrieben und lässt auch einige Tiefen der menschlichen Natur erkennen. Der thrillt zwar nicht so wie aktuelles Material, ist aber auf jeden Fall kennenswert.

Buch: Der Verbrecher aus verlorener Ehre

Saari

vor 7 Jahren

Patricia Highsmith hat alle ihre Ripley-Romane aus der Sicht Tom Ripley's geschrieben.

Bücher: Ripley Under Water,... und 2 weitere Bücher

bond

vor 7 Jahren

Scherenschnitte ist Klasse__!

wortakzente

vor 7 Jahren

Hallo!
Simon Beckett, Voyeur. Ich fand seine anderen Krimis allerdings spannender, schlecht ist dieser aber auch nicht.

Alice Pieszecki

vor 7 Jahren

nicht besonders spannend und auch nicht besonders anspruchsvoll, aber trotzdem kurzweilig sind die werke von ingrid noll. sie schreibt meines wissens immer aus der zwiespältigen sicht einer mörderin.

Autor: Ingrid Noll
Buch: Die Apothekerin

Karin1970

vor 7 Jahren

@Saari

oh ja, die Autorin ist es wert. Tolle Bücher

JuliaKristina

vor 7 Jahren

Also ich würde dir "Des Todes dunkler Bruder" empfehlen. Das ist super spannend und mal etwas komplett anderes. Denn die Hauptperson ist ein Mörder, der für die Polizei arbeitet. Allerdings mordet er nach einem gewissen System und man bekommt einen "wundervollen" Eindruck in die Vorgehensweise eines Serientäters. Ich war schwer begeistert, da es endlich mal was anders ist als diese ewigen Kommissare vs. Pathologen Krimis.

Buch: Des Todes dunkler Bruder

Lukson8489

vor 7 Jahren

Versuchs mal mit einem Buch von Andreas Franz. Die Szenen wechseln hat zwischen Täter, Polizei und Opfer, allerdings sehr gut und spannend geschrieben.

Dr. Laos Eh

vor 7 Jahren

Ich würde "Bis aufs Blut" von Ian Rankin empfehlen.

"Selten war ein Killer moralischer und sympathischer als Michael Weston, der eigentlich nur seinen Job macht und durchaus ein moralischer Mensch sein kann." (kurzer Auszug aus einer Kritik zum Buch)

Buch: Bis aufs Blut

TheRavenking

vor 7 Jahren

"American Psycho", ein moderner Klassiker.
"Der Mörder in mir" oder "Zwölfhundertachtzig schwarze Seelen" von Jim Thompson. Thompson stellt in den meisten seiner Bücher den Täter in den Mittelpunkt, in vielen ist auch der Mörder selbst der Erzähler. Die Bücher haben auch ein starkes gesellschaftskritisches Element und viel schwarzen Humor.
Vielleicht passt auch "Uhrwerk Orange" von Anthony Burgess in diese Kategorie.

Bücher: Clockwork Orange,... und 3 weitere Bücher
Neuer Beitrag