Guten Morgen Herr Fitzek, zuerst möchte ich 3 Komplimente loswerde...

Neuer Beitrag

sonnenblau

vor 7 Jahren

Guten Morgen Herr Fitzek, zuerst möchte ich 3 Komplimente loswerden: 1. Ihre Danksagungen in Ihren Büchern sind die einzigen, die mir nach dem eigentlichen Buch nochmal besonders Spaß machen. 2. Da ich seit einigen Jahren in Berlin Steglitz-Zehlendorf arbeite, haben die Schauplätze Ihrer Bücher auf mich eine besondere Wirkung; speziell bei einem Buch (ich glaub es war "Das Kind") gab es eine spannende Szene am Hüttenweg mitten im Grunewald, die ich abends im Bett gelesen habe, als ich am nächsten Morgen bei Dämmerlicht an dieser Stelle vorbeifuhr, war mir ganz komisch ;-)
Und mein drittes Kompliment betrifft Ihre tollen Ideen, die Fiktion mit der Wirklichkeit zu verbinden, ich denke da an die Webseite zur Klinik oder diesem kleinen Klebezettel im Buch.
Nun zur Frage: Dürfen wir uns in "Augensammler" und noch späteren Büchern auch wieder auf so etwas freuen?

Sebastian Fitzek

vor 7 Jahren

Hi sonnenblau,

dann muss ich mich zuerst 3x ganz herzlich bedanken ;)
Solche Ideen entstehen beim Schreiben und müssen zum Buch passen. Beim Augensammler ist es aber sehr gut möglich, dass schon jetzt wieder Realität und Fiktion verschmelzen ...

Liebe Grüße

Sebastian

Neuer Beitrag