Guten Morgen Herr Heitz, mir ist aufgefallen, dass Sie in einigen...

Neuer Beitrag

Mithras

vor 7 Jahren

Guten Morgen Herr Heitz,
mir ist aufgefallen, dass Sie in einigen Büchern innerhalb eines Kapitels häufig die Perspektive wechseln bzw. generell aus auktorialer Sicht schreiben. Hat diese Perspektivenwahl einen bestimmten Grund?

Mahet

vor 7 Jahren

Mit Perspektive kann man viel anstellen. Im Grunde ist es nichts anderes als die Kameraeinstellung eines Films. Um möglichst vielfältige Eindrücke zu vermitteln, kann man springen - oder nur bei einer Person bleiben, um auch den Leser "unwissend" zu lassen. Mir macht das Spaß. :o)

Mithras

vor 7 Jahren

@Mahet

Für mich als Leser war das manchmal ein wenig verwirrend, weil die Perspektive schon im nächsten Absatz eine andere war. Ich bin es eher gewohnt, wenn vor jedem Perspektivenwechsel ein Einschnitt erfolgt (neues Kapitel, freie Zeile, ...). Mir würde das zumindest einiges erleichtern! ;-)

Neuer Beitrag