Gutes, tiefgründiges Buch. Fällt euch eins ein?

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Hey ich gehe bald eine Woche weg und hab endlich mal wieder zeit ein Buch zu lesen. Das Buch sollte keine 1000 Seiten haben. Sowas mag ich echt nicht ;). Vorstellungen hab ich wenig aber es sollte über "der Sinn des Lebens" oder so handeln. "Hallo Mister Gott hier spricht Anna" fand ich nicht schlecht. Das Buch sollte zum nachdenken anregen und wäre toll wenn es einen tieferen Sinn hat. Was ich mir auch überlegt habe ist etwas über den 2.weltkrieg ... Aber ich kenne keine guten bücher dazu. Danke

Daniliesing

vor 5 Jahren

Hallo Bullred,
als ich deine Frage gelesen habe, ist mir sofort das Buch "Dienstags bei Morrie" eingefallen. Ok, mit dem 2. Weltkrieg hat es nichts zu tun, aber ansonsten regt es wirklich zum Nachdenken an, gerade über die Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind. Mir hat es unglaublich gut gefallen.

Autor: Mitch Albom
Buch: Dienstags bei Morrie

aba

vor 5 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

"Das geheime Prinzip der Liebe" von Hélène Grémillon könnte ich vorschlagen.

Autor: Hélène Grémillon
Buch: Das geheime Prinzip der Liebe

Queenelyza

vor 5 Jahren

Ich habe ein Buch gelesen, das mich lange nicht losgelassen hat, Thema 2. Weltkrieg. Es heißt "Die Wohlgesinnten". Vielleicht wäre es was?

Autor: Jonathan Littell
Buch: Die Wohlgesinnten

Pennelo

vor 5 Jahren

Trifft zwar nur ganz wenig auf "Sinn des Lebens zu" aber ist sehr tiefgründig und umheimlich schön:
Suna - Pia Ziefle

Autor: Pia Ziefle
Buch: Suna

Nefertari35

vor 5 Jahren

Ein ganz alter Klassiker, den ich erst heute wieder in der Hand hatte: Der kleine Prinz oder auch richtig schön zum Nachdenken Sophies Welt.

Autoren: Antoine de Saint-Exupéry,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Der Kleine Prinz,... und 1 weiteres Buch

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Danke Leute werde mir alle mal anschauen :) klasse Forum hier

Seitenakrobatin

vor 5 Jahren

Mir fällt spontan >Ein Akt der Gewalt< ein. Das Buch basiert auf eine wahren Geschichte und handelt von "nicht vorhandene Zivilcourage".

Autor: Ryan David Jahn
Buch: Ein Akt der Gewalt

IraWira

vor 5 Jahren

2. Weltkrieg ist es nicht, aber "Unterbrich mich nicht, Gott", fand ich toll und Ustinovs alter Mann und Mr.Smith waren auch klasse!

Autoren: Mary E. Pearson,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Unterbrich mich nicht, Gott,... und 1 weiteres Buch

IraWira

vor 5 Jahren

Ha, "Schattenspieler" fiel mir gerade noch ein, allerdings habe ich es noch nicht gelesen, das behandelt aber den zweiten Weltkrieg:

Autor: Michael Römling
Buch: Schattenspieler

Daniliesing

vor 5 Jahren

Kennst du eigentlich "Die Bücherdiebin"? Es wird sogar teilweise aus Sicht des Todes erzählt - es geht also sowohl um den 'Sinn' von Leben und Tod, als auch den 2. Weltkrieg. Mich hat es wirklich bewegt und begeistert - etwas ähnliches habe ich davor und danach nie wieder gelesen.

Autor: Markus Zusak
Buch: Die Bücherdiebin

Sommerleser

vor 5 Jahren

Schau dir mal "das geheimnis der goldenen brücke an"

Autor: Michael Kunz
Buch: Das Geheimnis der goldenen Brücke

Arwen10

vor 5 Jahren

Lynn Austin schreibt tiefgründig und dies ist ein sehr schönes Buch, in dem auch ein Kriegsheimkehrer eine Rolle spielt.

Autor: Lynn Austin
Buch: Die Apfelpflückerin

Bella5

vor 5 Jahren

Zum 2. WK das Buch schlechthin, meiner Meinung nach - die Wohlgesinnten.

Autor: Jonathan Littell
Buch: Die Wohlgesinnten

Bella5

vor 5 Jahren

Wenn's kein Roman sein muss - ein Sachbuch

Autor: Götz Aly
Buch: Hitlers Volksstaat

FabAusten

vor 5 Jahren

Hallo,

wenn Du mit dem Zweiten Weltkrieg insgesamt die Zeit 1933-1945 meinst, kann ich sehr "Adressat unbekannt" und "Das siebte Kreuz" empfehlen. Das sind großartige Geschichten auf wenigen Seiten erzählt.
Das angehängte Exemplar zu "Das siebte Kreuz" zeigt zwar ein Erläuterungswerk, führt aber zu den Rezensionen des Romans. Verrückt ;)

Autoren: Kressmann Taylor,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Adressat unbekannt,... und 1 weiteres Buch

LESE-ESEL

vor 5 Jahren

Mein Tipp: "Vaterland ohne Väter" von Arno Surminski, das sich wunderbar liest und nachdenklich macht. Zum Inhalt: Eine Frau spürt dem Leben ihres unbekannten Vaters nach, der im II. Weltkrieg im Osten fiel. Sie hat seine Briefe und Notizen, die eine wirklichkeitsnahe Basis für die erzählten Erlebnisse bieten. Daneben webt der Autor Surminski auch die Gedanken der Frau an ihren Sohn ein (der im Einsatz im ehem. Jugoslawien ist) und Tagebuchschnipsel eines Soldaten, der 1812 mit Napoleon gegen Moskau zog, denn "Sind nicht alle Kriege irgendwie miteinander verwandt?" Ein berührendes gutes Buch. .

Autor: Arno Surminski
Buch: Vaterland ohne Väter

Dichterseele

vor 5 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Hallo, meine 51 "Märchen im Spiegel der Zeit" sind 1-8 Seiten lang (insgesamt 228 Seiten mit Essay über das Wesen der Märchen) und zum Nachdenken über alle Themen des Lebens, leicht verständlich bis sehr anspruchsvoll, mit tiefgründigen Wortspielereien. Über meine Homepage http://dichterseele.beepworld.de bekommst Du ein Exemplar mit Widmung und billiger als im Buchhandel...
Darüber hinaus kann ich Dir die Märchen von Oscar Wilde empfehlen.

Autor: Marion Wolf
Buch: Märchen im Spiegel der Zeit
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks