Habe nun fast alle Bücher von Sibylle Berg gelesen, kann mir jeman...

Neuer Beitrag

Sarlascht

vor 7 Jahren

Habe nun fast alle Bücher von Sibylle Berg gelesen, kann mir jemand vergleichbare Autoren empfehlen.

Holden

vor 7 Jahren

Ich hab von S.B. bisher noch nichts gelesen, weiß aber, daß sie mit dem Schriftsteller Helge Timmerberg sehr eng befreundet ist und ihn als einen der besten deutschen Autoren lobt. Viele Grüße aus Osnabrück!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Wie schreibt denn Berg? :)

kai_huebner

vor 7 Jahren

So was "Böses" wie Sibylle Berg wird man nur schwerlich finden, die meisten Leute, die Frau Berg gerne mögen kommen aber sehr gut mit Terezia Mora, Norbert Zähringer oder Georg Klein zurecht. Wobei da eine Vergleichbarkeit aber nicht komplett offensichtlich sein muss. Auch ohne Bergsche Vorgeschichte sind diese Autoren unbedingt lesenswert.

Bücher: Libidissi,... und 2 weitere Bücher

*Wölkchen*

vor 7 Jahren

Also etwas wirklich Vergleichbares kenne ich nicht. Aber ich mag Michel Houellebecq auch sehr gerne. Stilistisch anders, insgesamt etwas intellektueller, aber die Stimmung ist ähnlich (ziemlich pessimistisch).

Autor: Michel Houellebecq

*Wölkchen*

vor 7 Jahren

Was Dir vielleicht auch gefallen könnte: "Einsamkeit und Sex und Mitleid" von Helmut Krausser. Nicht so böse, aber stellenweise auch sehr sarkastisch, abgefahren und gut.

Buch: Einsamkeit und Sex und Mitleid

Jetztkochtsie

vor 7 Jahren

Ich finde Ja Markus Werner geht eine ähnliche Richtung, wenn auch ganz anderer Stil und nicht ganz so depressiv böse...
Ansonsten vielleicht noch Selim Özdogan, der allerdings in einer etwas poetischeren Sprache schreibt.
Haushofer find ich, geht auch in diese Richtung...
Ansonsten noch das Buch von der Hegemann, mir hats ja gefallen, also warum nicht mal testen?

Bücher: Axolotl Roadkill,... und 3 weitere Bücher

Sarlascht

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

sarkastisch, zynisch, böse, gemein, ironisch, negativ - einfach wunderbar. :)

Jetztkochtsie

vor 7 Jahren

@Jetztkochtsie

Ah noch was vergessen Despentes ist auch so die Richtung, wenn auch sexlastiger

Endorfinchen

vor 7 Jahren

Sehr sarkastisch und böse, allerdings weniger melancholisch sondern eher mit Galgenhumor schreibt Edward St. Aubyn. "Schöne Verhältnisse" ist der erste Band der Some-Hope-Trilogie - vielleicht gefällt er Dir ja.

Neuer Beitrag