Hallo Buchfreunde, was bedeutet eigentlich das Genre Fantasy? welc...

Neuer Beitrag

Fröschli

vor 7 Jahren

Hallo Buchfreunde, was bedeutet eigentlich das Genre Fantasy? welche Kriterien sind diesem charakteristisch, im Gegensatz zu vorallem Science-Fiction?

Autoren: Jennifer Fallon,... und 1 weiterer Autor

Lilitu

vor 7 Jahren

Schon allein Wikipedia erklärt sowohl Fantasy als auch Science Fiction so gut, dass da kaum Fragen offen bleiben. Um aber kurz eine richtige Antwort zu geben: Fantasy hat seine Wurzeln in Mythologie & Sagen, während SciFi eher in der Zukunft verortet ist & teilweise auch räumlich entfernte Konstellationen des Möglichen behandelt. Dabei habe ich mich jetzt sehr stark an den Inhalt von Wikipedia gehalten.
Mit scheint Fantasy ein wenig mittelalterlich, im Vergangenen zu spielen, während SciFi mehr in einer unbestimmten Zukunft angesiedelt ist. Gemeinsam ist beiden wohl, dass durchaus (aber nicht immer) verschiedene Rassen auftauchen können & es um die jeweilige Gesellschaft(en) geht & wie die (meist) Menschen zurechtkommen.
Allerdings können auch Mythen & Sagen auch in der SciFi eine Rolle spielen...
Fantasy & Science Fiction können sich auch -gewissermaßen- mischen & man erhält Science Fantasy, wobei eine Variante davon wiederum Steampunk ist (dazu gibt es auch einen Wikipediaartikel).

blaugraufrau

vor 7 Jahren

Grob gesagt: In Science Fiction geht es um Dinge, die tatsächlich passieren könnten, meist in der Zukunft der Erde oder auf fernen Planeten.
In Fantasy geht es eher um Dinge, die auch mit viel Vorstellungskraft nicht innerhalb der physikalischen Gesetze unserer Welt existieren können, z.B. Magie oder übernatürliche Wesen (Engel, Vampire). Märchen für Erwachsene gewissermaßen.
Star Wars wäre also Fantasy, Star Trek Science Fiction.
Aber da könnte man jetzt drüber streiten. ;)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

also 1. fantastische Wesen, 2. Magie, Zauberei, magisch in irgendeiner Form, 3., Fantasy sind für mich ausgedachte Geschichten die manchmal, aber nicht immer an reale Welten knüpfen. Dabei ist es egal ob es um Elfen, Zauberer; Vampire oder so was geht. Meistens sind auch immer Menschen mit dabei und Krieg halt. Science-Ficton ist für mich etwas was in der Zukunft spielt, was sein könnte. Zum Beispiel fliegende Autos oder Ausserirdische. (na gut, fliegende Autos kann es natürlich auch in Fantasy geben wie zum Beispiel HP, aber nicht hauptsächlich wie bei das dritte Element zum Beispiel). Bei Seelen bin ich mir gar nicht richtig sicher ob ich es zu Science Ficton oder Fantasy einordnen sollte. Ich glaub beides ein wenig. Das beste Beispiel für Science-Ficton ist für mich Star Wars. Ansosnten bin ich mit dem Thema auch gar nicht so vertraut. Was Bücher angeht überhaupt nicht und was Filme angeht nur ein wenig. (Star Wars halt und Andromeda würd ich zum Beispiel dazu zählen).

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks