Hallo Buchliebhaber und -liebende. Meine Freundin hat oft eine pes...

Neuer Beitrag

Maya89

vor 7 Jahren

Hallo Buchliebhaber und -liebende.
Meine Freundin hat oft eine pessimistische EInstellung zum Leben, sie ist oft krank und hat kleine aber feine Gebrechen, sie kann sich nicht gut entscheiden, denkt oft viel zu viel nach und ist unzufrieden. Zu ihrem Geburtstag Ende Mai würde ich ihr nun gerne ein Buch schenken, dass ihr endlich mehr Lebensfreunde einhaucht und ihr die Einstellung gibt: Tu etwas verrücktes, tu was du willst, aber TU ES!
Ich freue mich auf eure Tipps und Ratschläge! Danke, Maya

dyabollo

vor 7 Jahren

sowas wie: 100 Dinge, die man getan haben sollte bevor das Leben vorbei ist? Oder die Kinderversion mit einfacheren Aufgaben: 100 Dinge, die man getan haben sollte bevor man alt und langweilig ist. Aber wenn sie so pessimistisch drauf ist, dann wird es ihr auch nicht weiter helfen. Manche Menschen mögen es ein Leben lang einen "Leidenden" spielen. Diesen Menschen hilft dann kein Ratgeben und keine Aufmunterung weil sie sich nur in der Rolle des "Kranken" gut fühlen. Da hilft dann höchstens noch ein Arzt :)

Noreia

vor 7 Jahren

hallo,
also... es gibt ein kleines buch vom dalai lama, kleine gebrauchsanleitung für`s leben heisst es. ansonsten vielleicht den "kleinen taschentherapeut"?
das sind zwar nur so mini-bücher, aber wirklich schön!
liebe grüsse

Volpina

vor 7 Jahren

mh ich weiß nicht, ob "Selbsthilfe" - bücher bei deiner Freundin gut ankommen? das ist bei pessimistischen einstellungen zum Leben manchmal etwas schwierig.
ich würde die Buchreihe von lemony Snicket empfehlen. Ein melancholisch geschriebenes Jugendbuch, aber trotz meines Alters eines meiner Lieblingsbücher.
es gibt 13 kleine Episoden in denen die 3 Baudelaire-Kinder immer wieder durch alptraumhafte Ereignisse stolpern und trotzdem nie den Mut verlieren. Auch die Hörbücher sind toll. Der Autor Daniel Handler, der hier unter dem Pseudonym Lemony Snicket schreibt, hat ein unglaubliches Sprachgefühl.

Buch: Der schreckliche Anfang

Maya89

vor 7 Jahren

Nur als kurzer Einwurf: meine Freundin ist kein reiner Trauerkloß, manchmal lässt sie sich eben auch begeistern und das möchte ich erreichen. Denn Träumen kann sie. ich glaube ihr fehlt manchmal nur der Mut zur Entscheidung...

bücherelfe

vor 7 Jahren

wie wäre es mit dem Hörbuch "der kleine Prinz"? Die Geschichte ist wundervoll, voller Weisheit und ganz toll gelesen.

Volpina

vor 7 Jahren

@Maya89

die beschreibung kommt mir bekannt vor :) mir hat auch "Der Alchimist" von Paulo Coelho gut getan.

ladymarion

vor 7 Jahren

Hallo Maya,

mir gefällt "Bestellungen beim Universum" von Bärbel Mohr sehr gut. Oder wie wäre es mit "Sorge dich nicht - lebe!" von Dale Carnegie? Der Schuss könnte natürlich auch nach hinten losgehen, denn ich stimme Volpina zu, dass bei einer pessimistischen Lebenseinstellung möglicherweise jede gut gemeinte Hilfe abgelehnt wird.
Viel Erfolgt jedenfalls! :)

Bücher: Bestellungen beim Universum,... und 1 weiteres Buch

muprl

vor 7 Jahren

"Operation Tapetenwechsel" käme auch in Frage. Ein kleines Büchlein mit lauter verrückten Aufgaben. Zum Beispiel: Esse heute nur Lebensmittel, die mit den Buchstaben "R" beginnen. Oder "Rufe Leute aus dem Telefonbuch an, die genauso heißen wie Du.". Wenn ich mich recht erinnere, kann man in das Buch dann auch noch seine Erfahrungen mit diesen kleinen "Ausrastern" eintragen.

sternenfee

vor 7 Jahren

Hallo Maya, es gibt ein tolles Buch von Rüdiger Dahlke: Die Krankheit als Weg. Das ist oft ein guter Ansatz um sich weiter mit dem Thema....warum fühl ich mich so schlecht....zu bescháftigen.

Dayanera

vor 7 Jahren

Meistens ist man ja selbst schuld an der eigenenen Lebenseinstellung. Ich habe immer wieder solche pessimistischen Phasen. Damit ich wieder voller Tatendrang werde und positiv denken kann lese ich dann meistens Coachingbücher. Zwei ganz tolle Bücher sind zum Beispiel von Talane Miedaner "Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner" und das Buch eines meiner Lieblingsautoren: "Halt den Mund, hör auf zu heulen und lebe endlich!" von Larry Winget.

Bücher: Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner!. 101 Tipps zur Verwirklichung Ihrer beruflichen und privaten Ziele,... und 1 weiteres Buch

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

ich kann da nur :" Dem Leben auf den Fersen" empfehlen...nach diesem Buch wird sie hoffentlich aufwachen und aktiv werden

schnecke

vor 7 Jahren

"Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho!
Natürlich hab ich keine Ahnung, worum es bei deiner Freundin geht, aber dieses Buch könnte ein Ansatz sein. Wenn es um eine verlorene Liebe geht, durch die man sich selbst und den Blick das Wesentliche im Leben verloren hat, dann könnte "Der Zahir" auch von Coelho weiter helfen! Dieses Buch hat für mich jedenfalls mal einen Therapeuten ersetzt! Viel Glück!

kultfigur

vor 7 Jahren

Definitiv: "Die Kunst ein Egoist zu sein" von Josef Kirschner, leider viel zu oft missverstanden. Das Buch ist der Hammer und der Untertitel passt eigentlich besser: "Vom Abenteuer glücklich zu Leben, auch wenn es den Anderen nicht passt". Nicht gerade ein "einfaches" Buch, wenn man sich aber darauf einlässt, hinterlässt es einen bleibenden Eindruck. Auf jeden Fall ein Buch, das ein Leben zum Besseren verändern kann ...

Autor: Josef Kirschner
Buch: Die Kunst, ein Egoist zu sein

kultfigur

vor 7 Jahren

vielleicht könnte "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick auch ganz gut passen ...

Autor: Paul Watzlawick
Buch: Anleitung zum Unglücklichsein

Peace.and.Empress

vor 7 Jahren

mir fällt jetzt nicht direkt ein buch dazu ein, aber ich finde den film "der ja-sager" eigentlich total gut, das ist zwar eher eine komödie, aber ich finde dadurch wird man total motiviert, die dinge positiver zu sehen
da geht es auch um so einen, der am anfang total pessimistisch ist und nie etwas mit seinen freunden macht und immer nur zu hause rumhängt und so...
vielleicht könnt ihr den ja mal zusammen anschauen :)

rennmaus

vor 7 Jahren

Mir ist auch spontan "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho eingefallen.

Sternenbild

vor 7 Jahren

Mir fällt da spontan ein Windträume...eine wundersame Reise zu sich selbst". Das Buch vermittelt viel Hoffnung ohne den Zeigefinger zu heben. Aber "Rennmaus" hat ebenfalls recht. "Veronika beschließt zu sterben" ist ebenfalls traumhaft!

Neuer Beitrag