Hallo Existenzialisten dieser Welt, Simone de Beauvoir wollte ja ...

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hallo Existenzialisten dieser Welt,

Simone de Beauvoir wollte ja immer eine moderne Beziehung mit ihrem Jean Paul führen. Also nichts da von wegen Eifersucht und so reaktionärem Kram. Kennt jemand Hin- oder Beweise, dass das im Vollzug dann doch nicht ganz gut geklappt hat, wie sie es sich in der Theorie vorgestellt hat. "Eine gebrochene Frau" ist schon kein schlechtes Indiz, da geht es aber "nur" um Betrug und nicht um eine "ehrliche" offene Beziehung. Gibt es vielleicht Passagen von Simone, in denen das Thema Eifersucht direkt oder indirekt zur Sprache kommt?
(Ich führe seit Jahren eine erbitterte Diskussion, ob Sartre und Beauvoir als geglücktes Modell für eine offene Beziehung gelten darf, oder nicht.)

Vielen Dank im Voraus

Maria Mancini

gra

vor 7 Jahren

Hi, ich weiß nicht ob das so direkt weiterhilft.. ich hab vor Jahren Mal ein Buch gelesen von einer ehemaligen Studentin von Beauvoir. Sie wurde von ihr verführt und dann an Sartre weitergegeben. Aus dem Buch geht jedenfalls hervor, dass nicht alles Eitel Sonnenschein war..

Buch: Memoiren eines getäuschten Mädchens

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@gra

Hallo gra, vielen Dank für Deinen Tipp.
Ich vermute, Du meinst Bianca Lamblin: Memoiren eines getäuschten Mädchens. Das hab ich, aber ich hab's noch nicht gelesen.
Ich bin schon sehr gespannt. Ich vermute, man muss da sehr zwischen den Zeilen lesen. Weil "offiziell" durfte man ja nicht eifersüchtig sein.

Flumi

vor 7 Jahren

Ganz interessante Frage! Ich kenne die Diskussion auch und habe mich auch schon mal mit der Beziehung der beiden beschäftigt. Interessant finde ich, dass die kritischen Aspekte (soweit ich weiß) nur von de-Beauvoir-Seite zu hören waren. Ich habe auch einmal eine Dokumentation gesehen (weiß leider die Quelle nicht mehr), in denen beide im Alter nach ihrer Beziehung befragt wurden und Simone de Beauvoir eine Andeutung machte, dass sie das mit ihrer jetzigen Erfahrung nicht mehr so machen würde. Sartre hat sich nur positiv geäußert und seinen Lebenswandel verteidigt.
Hier gibt es noch ein Buch, das habe ich aber selbst nicht gelesen, deswegen kenne ich den Standpunkt nicht.
http://www.lovelybooks.de/autor/Axel-Madsen/Jean-Paul-Sartre-und-Simone-de-Beauvoir-142332670-w/
Meine persönliche Meinung schicke ich dir per message...

Reventlow

vor 7 Jahren

Besorge dir von der Beauvoir" Sie kam und sie blieb". Darin steht in Romanform die Beziehung zwischen den Beiden. Dort ist Eifersucht auf jeden Fall ein Thema!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks