Hallo Leute, ich habe mal eine Frage an alle Reiselustigen unter E...

Neuer Beitrag

vormi

vor 7 Jahren

Hallo Leute, ich habe mal eine Frage an alle Reiselustigen unter Euch. Was macht Ihr mit Euren Büchern auf einer Flugreise? Die Koffern dürfen nur ein bestimmtes Gewicht haben. Kauft Ihr deutsche Bücher im Urlaubsland und schickt diese nach dem lesen zurück per Post? Mittlerweile gibt es eBooks, aber wie habt Ihr vor ein paar Jahren im Urlaub gelesen, als es noch keine eBooks gab? Bin sehr gespannt auf Eure Ideen :-) Schönen Sonntag noch. LG Vormi

Lilith778

vor 7 Jahren

via Lilith

Ehrlich gesagt, habe ich mir diese Gedanken noch nie gemacht. Ich hab das mit dem Gewicht erstaunlicherweise immer so hin bekommen. Die meisten Bücher hatte ich eh im Handgepäck und wenn es mal nicht passte, ist eben eine Hose oder so zuhause geblieben. :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Habe ewig überlegt (bin gerade zurück aus Afrika....) - 3 Taschenbücher, die NICHT schnell zu lesen sind :o) So kann ich z.B. den PROUST empfehlen; kein Witz! Hauchdünnes Papier und trotzdem recht umfangreich. Keine Thriller!! Dort, wo ich war, gab es nicht einmal englischsprachige Bücher :o) eBook ist eine echte Alternative.....nicht grundsätzlich, aber auf Reisen. In den Sand darf es im Zweifel nicht fallen.......Manchmal darf man überraschend viel Gepäck mitnehmen - wir durften 2 x 23 kg pro Nase. Also nahm ich 3 statt 2 Bücher mit..... Reichte leider auch nicht - beim nächsten Flug habe ich ein eBook!

Buch: Unterwegs zu Swann

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Genau dafür habe ich mir jüngst einen ebook Reader gekauft. Aber auch vor ein paar Jahren schon, war ich nur "elektonisch" unterwegs: auch 2000-2005 gabs die Bücher schon als pdf (selbsterstellt) auf dem PDA / Pocket PC ...mit e-ink ists das Gleiche, nur wesentlich entspannter zu lesen :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Sofern ich die Landessprache beherrsche, kaufe ich mir dort einen Schmöker. Wenn ich den dann bis Urlaubsende ausgelesen habe, lasse ich das Buch in einem Hostel (dort gibt es meist kleine Bibliotheken), damit andere BackPacker ebenfalls was zu lesen haben.

ebook-reader haben doch ein gewisses Risiko, geklaut zu werden. Das kommt natürlich auch darauf an, wie man reist und wo man einkehrt.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Sofern ich die Landessprache beherrsche, kaufe ich mir dort einen Schmöker. Wenn ich den dann bis Urlaubsende ausgelesen habe, lasse ich das Buch in einem Hostel (dort gibt es meist kleine Bibliotheken), damit andere BackPacker ebenfalls was zu lesen haben.

ebook-reader haben doch ein gewisses Risiko, geklaut zu werden. Das kommt natürlich auch darauf an, wie man reist und wo man einkehrt.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Sofern ich die Landessprache beherrsche, kaufe ich mir dort einen Schmöker. Wenn ich den dann bis Urlaubsende ausgelesen habe, lasse ich das Buch in einem Hostel (dort gibt es meist kleine Bibliotheken), damit andere BackPacker ebenfalls was zu lesen haben.

ebook-reader haben doch ein gewisses Risiko, geklaut zu werden. Das kommt natürlich auch darauf an, wie man reist und wo man einkehrt.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe noch nie ein Problem damit gehabt. Ich habe mal 5 Bücher mitgenommen und es hat gereicht... Ihr nehmt anscheinend zu viele Klamotten mit... ;)

Lacrima_Atra

vor 7 Jahren

Bei der Lufthansa darf man zusätzlich zum Handgepäcksstück eine "angemessene Menge an Reiselektüre" mitnehmen. Hat mich sehr amüsiert, als ich letztens die Gepäcksbestimmungen durchgelesen habe. Ich habe also 5 Bücher in einem Sackerl zusätzlich mitgenommen und es hat keiner was gesagt ;-)
Also ich war eigentlich noch nie in einem Land, wo ich die Bücher in der Landessprache nicht hätte verstehen können (zumindest mehr oder weniger) und zumindest englische Bücher bekommt man doch immer. Beim Zurückfliegen wird das dann allerdings schwierig, da Übergepäck wirklich teuer ist. Deswegen habe ich gerade zB von Russland aus dann Bücherpakete heimgeschickt. Kommt viel billiger als Übergepäck zu bezahlen und bis jetzt ist immer alles angekommen.

BlueNa

vor 7 Jahren

Ich packe meine Bücher auch immer ins Handgepäck und mein Freund kriegt dann auch noch eins in den Koffer, seiner ist irgendwie nie ganz so schwer wie meiner :-D!

Verena1411

vor 7 Jahren

also ich muss sagen mein freund und ich teilen das immer auf. haben welche im koffer und welche im handgepäck. dieses jahr haben wir am flughafen noch jeder ein buch gekauft und der man beim zoll hat uns dann gefragt wo wir denn hinfliegen würden ob es da so langweilig wäre. ( na gut es waren dann 4 bücher in einem handgepäck)
aber sonst muss einfach mal ein oberteil oder so weichen damit die bücher mit können

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Da lasse ich auch lieber einen Berg Klamotten zu Hause und packe dafür ein Buch mehr ein - nichts ist schlimmer, als ohne Lesestoff im Urlaub zu sitzen. Ich hab jedes Jahr fünf bis acht Bücher im Urlaub dabei, je nachdem, wie lange ich bleibe, und bisher hatte ich nie Schwierigkeiten mit Übergepäck oder ählichem :-)

simonfun

vor 7 Jahren

Es ist unglaublich, aber viele Hotels haben inzwischen ein "Bookshelf", in dem die Urlauber ihre gelesenen Bücher reinstellen und entsprechend auch rausnehmen können. Also quasi eine internationale Tauschbörse. In den Regalen stehen Bücher in allen Sprachen und Zuständen. Ich habe meine beiden Schmöker am vorletzten Urlaubstag eingereiht und hoffe, dass sie noch Weltreisen unternehmen....

Neuer Beitrag