Hallo Zusammen, ich interessiere mich sehr für Fotografie und bin ...

Neuer Beitrag

squirrel03

vor 7 Jahren

Hallo Zusammen,
ich interessiere mich sehr für Fotografie und bin auf der Suche nach einem Roman, der die Geschichte/Entwicklung der Fotografie zum Inhalt hat. Kann mir da jemand was empfehlen?

Rheinzwitter

vor 7 Jahren

Das wüsste ich auch gern. Sachbücher und Bildbände gibt's ja zuhauf, aber Romane?

Rheinzwitter

vor 7 Jahren

@Rheinzwitter

Nicht gerade betulich = rasant? Dagegen hab ich nun nichts, ich lese ja auch Fast-Food wie Illuminati und find's gut, dann und wann :-) Romane zum Thema sind aber anscheinend rar gesät. Muss der Blick ins Œuvre Cartier-Bressons & Co also vorerst reichen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hi also in dem historischen Roman "Die Seelenfotografin" spielen die "älteren" Fotografien eine sehr gorße Rolle. Diese Lichtplatten oder wie sie heissen, auch ist beschrieben wie versucht wird das Gesicht einzufangen. Am besten schaust Du mal nach einer Leseprobe oder den Rezensionen, vielleicht gefällt es Dir ja?

Autor: Charlotte Freise
Buch: Die Seelenfotografin

squirrel03

vor 7 Jahren

Vielen Dank für die vielen Tipps.
Ich sehe es wie Rheinzwitter. Es muss doch einfach genial gewesen sein, plötzlich in der Lage zu sein, den Moment - den Augenblick - festhalten zu können. Natürlich noch mit viel längeren Belichtungszeiten. Und das mit Kameras, die sich nicht in die Jackentasche stecken lassen. Das muss doch einen Aufschrei in der Künstlerszene gegeben haben, die nun um ihre Existenz fürchten mussten. Und wie bei allem, ob es um Penicillin oder technische Sachen handelt, der Großteil der Menschen stand dem ganzen skeptisch gegenüber. So etwas möchte ich mal lesen.
Da ja jedes Jahr einige tausend Bücher neu auf den Markt kommen, dachte ich, ich frag hier mal nach - wer soll sich denn in der Menge auskennen?

Neuer Beitrag