Hallo, ich habe da mal eine Frage, wie ist das bei Lesungen, ich g...

Neuer Beitrag

Sandra Russ

vor 8 Jahren

Hallo, ich habe da mal eine Frage, wie ist das bei Lesungen, ich gehe nämlich bald auf meine erste Lesung. Ist das so wie im Theater, dass man sich fein anziehen muss? Darf man Fragen stellen. Lachen die Leute, wenn man vielleicht was doofes fragt? Ich habe ein bißchen Angst, dass das zu etepetete ist...Die Lesung, die ich besuche, ist von Amelie Nothomb.

yoko

vor 8 Jahren

liebe sandra, lesungen, die ich bisher erlebt habe, waren nicht so feine veranstaltungen. sicherlich finden sie meistens abends statt und das ist für einige leute was besonderes, dass sie sich auch hübsch machen, aber nicht so sehr wie im theater. fragen sind immer erwünscht. das freut die autoren, zumindest die meisten. trau dich ruhig!! und wer lacht, kriegt was auf die mütz'. ; ) dann grüße die amélie sehr von mir. ich finde sie großartig. eine meisterin. viel spaß!!

rennmaus

vor 8 Jahren

Ich kann mich Yoko nur anschließen. Entspann dich und genieße den Abend. Ich hab mich nie wahnsinnig aufgetakelt dafür. Und wer über Fragen lacht, hat wohl nicht verstanden, worums geht.
Viel Spaß!

bogi

vor 8 Jahren

Hi, kann mich ebenfalls nur anschliessen. Ich war schon auf etlichen Lesungen. Je nachdem gibts eigentlich nur einige wenige, die eher aufgebrezelt erscheinen. Ich find Lesungen in der Regel klasse, weil man irgendwie mehr eintauchen kann in die Welt des Autors. Je nach Art der Veranstaltung kann man auch Fragen stellen. Dass dabei über die Fragen gelacht wurde, hab ich noch nie erlebt. Wünsche viel Vergnügen dabei.

Tine76

vor 8 Jahren

ohja vor meiner ersten Lesung war ich auch sehr aufgeregt. Ich hab mich auch bischen hübsch gemacht, alleine schon für mich. Aber von den Klamotten her nichts überzogenes.

Fragen am Ende sind meistens eh ein Bestandteil einer Lesung und natürlich das signieren danach.

Wünsch dir viel Spaß dabei :-)

Cherrygirl_Tina

vor 8 Jahren

Ich war mittlerweile auch auf einigen Lesungen und bei Karin Slaughter war ich richtig aufgeregt. Ich liebe ihre Bücher. Fein anziehen muss man nicht, aber wenn du dich so wohler fühlst, ist das kein Thema.

Bei den Lesungen wo ich war, haben die Autoren erst was über sich erzählt, dann über das Buch und haben anschließend aus ihrem Buch gelesen. Danach durfte das Publikum Fragen stellen, die dann auch brav beantwortet wurden. Die Bücher wurden am Ende auch signiert und Fotos waren sogar auch erlaubt.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei deiner ersten Lesung, die vergisst du bestimmt nie :)

Sandra Russ

vor 8 Jahren

@Cherrygirl_Tina

Danke, jetzt freue ich mich noch mehr, vielleicht wird das ja die erste Lesung von vielen:-)

Sandra Russ

vor 8 Jahren

@yoko

Danke Yoko und Amelie werde ich grüßen, jetzt werde ich mich auch trauen die Fragen zu stellen, die ich habe. Liebe Grüße Sandra

Sandra Russ

vor 8 Jahren

@Tine76

Das wäre mein erstes signiertes Buch, lauter Premieren.:-) danke Tine76 für die Antwort

MichaelSterzik

vor 8 Jahren

Ich war schon auf vielen, vielen Lesungen. Es gibt dort kein Modezwang, oder sonst was. Sicherlich darf man im Anschluß an die Lesung Fragen zu dem Buch oder den Themen ansprechen. Meistens ist es auch eine lockere Runde und man findet vielleicht auch Zeit und Gelegenheit sich mit dem Autor auszutauschen. Ich mag solche Lesungen immer wieder gerne. LG Michael

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks