Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen: mein Großvater hat früher s...

Neuer Beitrag

Gaby

vor 7 Jahren

via osiander.de

Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen: mein Großvater hat früher sehr viel gelesen. Jetzt machen seine Augen nicht mehr so gut mit und er sieht immer schlechter. Ich habe überlegt, ob er vielleicht mit Großdruck-Büchern zurecht kommt. Damit habe ich aber überhaupt keine Erfahrung. Gibt es alle Bücher als Großdruck? Oder nur ausgewählte Titel? Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, welche gut sind? Früher hat er ganz gerne Thriller und Krimis gelesen. Aber auch deutsche Klassiker.

CeliaTallis

vor 7 Jahren

Leider gibt es nur eine relativ kleine Auswahl an Romanen in Großdruck.
Ich würde mal bei DTV Großduck schauen

http://www.dtv.de/grossdruck_28.html

evilein

vor 7 Jahren

via evilein

Ist die Frage, wie fit opa ist, meinst Du, er würde sich an einen E-Book-Reader wagen ? Da kann er die Schrift ja vergrößern bis es für ihn passt .

misswinniepooh

vor 7 Jahren

Hallo Gaby,
ob es alle Bücher in Großdruck gibt, kann ich leider nicht sagen. Aber ich weiß das es mal eine speziellen Verlag nur für Großdruckbücher gab. Die haben viele in Lizens gedruckt. Wenn du in einer Suchmaschine Großdruckbücher eingibst, kommt schon ziemlich viel. Wären auch HÖrbücher für deinen Großvater etwas?

Gaby

vor 7 Jahren

@evilein

Das haben wir wirklich schon überlegt. Aber wir hatten es vor einem halben Jahr mit Hörbüchern (und einem CD Player....) versucht und das hat er dann überhaupt nicht genutzt. So ein Reader ist ja schon eine Anschaffung, da müsste ich sicher sein, dass er das dann auch nutzt. Technik-Affin ist er eigentlich schon (er hat auch einen PC). Vielleicht muss ich ihn mal in einen Laden schleppen, damit er es da ausprobiert.
Großdruck-Bücher sind halt erst mal der "günstigere" Versuch ihn wieder zum Lesen zu bringen ;-)

Lilitu

vor 7 Jahren

Ob eine Leselupe gehen würde, wenn die Auswahl der Großdruckbücher nicht gefällt? Für Menschen mit Sehbehinderung, wenn es ganz arg ist, kann man auch bei der Krankenkasse ein Lesegerät (da gibt es die verschiedensten Ausführungen, wie diese etwa: http://deininger.biz/ChromaClassic.htm) beantragen, ob das bewilligt wird oder man drum kämpfen muss, ist wieder eine andere Sache.

Hörbücher wären auch noch eine Möglichkeit, aber haben mit Lesen an sich ja nichts zu tun.

*Wölkchen*

vor 7 Jahren

Mein Opa kann auch nur noch Großdruckbücher lesen. Allzu groß ist da die Auswahl nicht, aber das ein oder andere gibt es schon. Die Großdruck-Schriftgrößen variieren aber je nach Verlag. Am Besten schaust Du es Dir im Laden an.

Gaby

vor 7 Jahren

@Lilitu

Das mit der Leselupe haben wir ihm schon vorgeschlagen. Hat er kategorisch abgelehnt. Da ist er echt stur und man braucht ihm gar nicht mit "logischen" Argumenten kommen.... ;-(

Gaby

vor 7 Jahren

@misswinniepooh

Hörbücher haben wir tatsächlich schon versucht. Wir haben ihn vorher gefragt und er meinte, ja das wäre bestimmt was. Und dann hat er sie überhaupt nicht genutzt...... Das war ein Fehlversuch ;-(
Danke für Deinen Tipp mit dem speziellen Verlag. Das wusste ich gar nicht, aber ich werde jetzt mal im Internet danach suchen.

Petra44

vor 7 Jahren

Bei Amazon findet man auch eine schöne Auswahl an Großdruckbüchern

halbbluthobbit

vor 7 Jahren

Meine Oma fands immer ganz gut, wenn wir ihr vorgelesen haben, weil sie bedingt durch ihre Demenz und die schlechte Sehkraft kein Vergüngen mehr am Lesen gehabt hätte. Sie hat zwar dann auch nicht immer mehr inhaltlich mitgenschnitten, aber die Sache an sich, das Vorlesen, fand sie angenehm :) (Und wir konnten ihr, auch wenn es makaber klingt, oft sie gleichen Sachen vorlesen, da das Erinnerungsvermögen immer mehr abgenommen hat.)

evilein

vor 7 Jahren

@Gaby

na, dann könnte er doch auf dem Computere lesen ? Adobe digital editions draufladen und dann natürlich ein E-Book - da gibts hier und da welche gratis , damit er erstmal versuchen kann ob das klappt

glanzente

vor 7 Jahren

In meiner Bücherei gibt es ein extra Regal nur mit Grossdruckbücher,

smoenibroed

vor 7 Jahren

Wenn er den PC (und Internet) gerne nutzt, wäre die Stadtbücherei vielleicht ein Tipp. In meiner Stadtbücherei (Bremen) kann man sich als Mitglied (25€ im Jahr) auch online E-Books ausleihen. Die könnte man dann in der Schriftgröße verstellen und zumindest hier haben die echt eine große Auswahl (von Selbstfindung über Ratgeber bis hin zur Belletristik).

Lilitu

vor 7 Jahren

@Gaby

Ja, das habe ich mir schon gedacht. Da sind ältere Semester sehr eigen und zu stolz...und jüngere wohl auch...
Das andere fällt dann wohl auch weg und ist ohnehin meist ziemlich aufwändig.
Dann drücke ich dir die Daumen, dass du in den Großdrucken, was für deinen Großvater findest. Wenn er sich gern mit dem PC befasst, könnte er vielleicht auch dort lesen, obwohl ein Buch immernoch was anderes ist und am PC zu lesen auch ziemlich die Augen anstrengt.
Vielleicht ist ja hier was dabei: http://www.bookrix.de/ (Ist sogar kostenlos, wenn ich das recht verstanden habe)

Buecherlotte

vor 7 Jahren

Ich lese hier immer wieder das er Hörbücher nicht genutzt hat.Aber was ist mit Hörspielen?Sie sind soviel schöner anzuhören,wegen der Hintergrundakkustik usw.....

Lacrima_Atra

vor 7 Jahren

Du könntest auch einfach mal in deiner Stadtbücherei nachfragen. Die Büchereien in meiner Stadt haben einige Großdruck-Bücher in ihren Regalen. Ich habe zum Beispiel "Glennkill" von Leonie Swann in Großdruck gelesen. Das ist ein "Schafskrimi", also d.h. die Schafe ermitteln. Wirklich witzig das Buch, das könnte deinem Opa gefallen und ich kann es auch sonst nur weiterempfehlen. (Wenn du auf das angehängte Buch klickst, kommst du natürlich zur Hauptausgabe, deswegen gebe ich dir hier noch mal die ISBN der Großdruck-Ausgabe an: 9783800092871)

Buch: Glennkill

Schiller-Buchhandlung

vor 7 Jahren

Bei meiner Mutter ist es auch so - sie wollte ganz lange keine Hörbücher haben. Aber inzwischen hat sie sich daran gewöhnt und nutzt sogar die sehr gute Auswahl der Norddeutschen Blindenbibliothek. Ich würde bei Hörbüchern Lesungen empfehlen, denn die verschiedenen Stimmen bei Hörspielen können ältere Menschen oft nicht mehr sehr gut zuordnen.
Großdruckausgaben gibt es leider nur sehr begrenzt, die Taschenbuchverlage DTV, Suhrkamp, Insel und Rowohlt bieten Großdruckreihen an, außerdem hat der Ueberreuter Verlag eine gebundene Reihe. Früher gab es mehr, aber es wird nicht sehr gut verkauft.

Martini

vor 7 Jahren

Habe ich gerade auf wikipedia gefunden:

"... Zu den deutschsprachigen Verlagen, die Großdruckbücher verlegen, gehören unter anderem Droemer, DTV, Heyne, Rowohlt, Suhrkamp und Ueberreuter."

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fdruck“

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks