Hallo, ich liebe und verschlinge die Bücher von Gabriel Gárcia Már...

Neuer Beitrag

sequencia

vor 7 Jahren

Hallo,
ich liebe und verschlinge die Bücher von Gabriel Gárcia Márquez und Carlos Maria Dominguez. Die heiße staubige Atmosphäre, die alte vergangene Zeiten streift und den Puls der Zeit in einer dem Protagonisten quälenden Langsamkeit und Erstarktheit darstellt, fasziniert mich ungemein.
Hier meine Frage: Kennt einer noch mehr so tolle Spanier (...), die diese Atmosphäre herbeizaubern können?
Lieben Dank für eure Antworten + Mühen

Lacrima_Atra

vor 7 Jahren

Hi, vl könnte dir Jorge Luis Borges zusagen, das wäre ein argentinischer Schriftsteller. Er hat allerdings vor allem Erzählungen und Lyrik verfasst.

Autor: Jorge Luis Borges

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Vom Stil her sicher nicht 1zu1 vergleichbar, denke ich, könnte dir "Die Informanten" von Juan Gabriel Vasquez zusagen. Speilt in Kolumbien parallel in den 1930er Jahren und der Gegenwart.

Autor: Juan Gabriel Vásquez
Buch: Die Informanten

Caramela

vor 7 Jahren

via LovelyBooks Blog

Ich würde dir "Eva Luna erzählt" von Isabel Allende empfehlen. Ein Buch, was mir sehr gefallen hat in dieser Richtung ist auch "Die Zeit der Schmetterlinge" von Julia Alvarez. Das hat bei mir eine ähnliche Atmosphäre wie die Bücher von Gárcia Márquez erzeugt. Vielleicht gefällt dir ja eins davon.

Buch: Die Zeit der Schmetterlinge

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hi! Bei Deiner Beschreibung der "heissen ,staubigen Atmosphäre" fiel mir sofort der, aus meiner Sicht, fiebrige,getriebene,in alle,wirklich alle Richtungen ausschweifende Schreibstil des chilenischen Autors Roberto Bolano ein.Seine Romane "2666" und"Die wilden Detektive"spielen hauptsächlich in Mexico,umfassen aber tatsächlich ganz Lateinamerika und schließlich und endlich die ganze Welt.Es gibt nicht wenige,die ihn mit Gabriel Garcia Marquez vergleichen,ihn sogar noch höher schätzen.Ich persönlich kenne G.G.Marquez noch nicht ,kann Roberto Bolano uneingeschränkt empfehlen.Am Ende seiner Bücher fühlt man sich ,als habe man wirklich etwas grosses erlebt.

Autor: Roberto Bolano
Bücher: 2666,... und 1 weiteres Buch

Kaivai

vor 7 Jahren

Ich kenn einen Dänen, der hat ein Buch geschrieben, das mich sehr an "Hundert Jahre Einsamkeit" erinnert hat. Das Buch heißt "Vorstellung vom zwanzigsten Jahrhundert" und der Däne heißt Peter Hoeg.

Buch: Vorstellung vom zwanzigsten Jahrhundert

sequencia

vor 7 Jahren

Vielen Dank für eure zahlreichen und wirklich tollen Buchtipps! Ich werde mir eure Vorschläge ansehen und freue mich jetzt schon auf die Bücher :-)

Neuer Beitrag