Hallo, ich suche einen guten fantasy Roman, Chronicken, Triologie...

Neuer Beitrag

Clementine

vor 6 Jahren

Clementine

Hallo,

ich suche einen guten fantasy Roman, Chronicken, Triologie oder ähnliche Genre, wo der Erzähler mal kein Mädchen ist, sondern es aus der Sicht des Jungen erzählt wird.

Wie zb bei 16 Moons, ich bin Nummer vier oder Still schweigt die Nacht...

Danke ;-))

samea

vor 6 Jahren

Wie wäre es mit "Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett oder "Die Königsmörderchronik" von Patrick Rothfuss?

Autoren: Patrick Rothfuss,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Das Lied der Dunkelheit,... und 1 weiteres Buch

Blood

vor 6 Jahren

Ich bin mir nicht sicher ob die Bücher hier in das Genre fallen was du suchst :) aber ich hätte jetzt vorgeschlagen
Das Vermächtnis von Longlight von Dennis Foon oder Percy Jackson von Rick Riordan. Dann wäre da noch Eragon von Christopher Paolini oder Lion Boy ^^ Die Bücher fallen aber auch alle in den Bereich der Jugendliteratur.

Beiträge danach
16 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BlueNa

vor 6 Jahren

@Cadiz

Ich fand "Gone 01" sehr gut, den zweiten Teil habe ich gerade gelesen und fands einfach nur noch mittelmäßig... schade! "Blackout" höre ich gerade als Hörbuch und die Story ist total spannend, "Überleben" wartet auch noch in meinem Regal.

BlueNa

vor 6 Jahren

Auf alle Fälle "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss! Dieses Buch ist einfach wundervoll und die gesamte Geschichte ist aus der Sicht des jungen Kvothe geschrieben, der auszog, um den Namen des Windes zu lernen. Klasse!!! Ebenso Teil 2 "Die Furcht des Weisen", dessen erster Teil diesen Herbst noch erscheint (habs auf Englisch gelesen). Dann könnte noch folgendes Buch was für dich sein: "Prinz der Dunkelheit" von Mark Lawrence, das wartet aber auch noch in meinem Regal, gelesen zu werden.

Autoren: Mark Lawrence,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Prinz der Dunkelheit,... und 1 weiteres Buch

Clementine

vor 6 Jahren

Clementine
@BlueNa

Sehr schön, vielen dank!! Bin schon bei ebay auf der Suche :-))

Lilitu

vor 6 Jahren

"Krabat" ist aus der Sicht eines Jungen geschrieben und sehr spannend. In "Die Türme des Februar" geht es auch um einen Jungen, hier reist der Junge in eine Welt, die seiner eigenen sehr ähnlich und doch so anders ist. Auch in Neil Gaimans "Interworld" spielt ein Junge die Hauptrolle; "Sternwanderer" wurde ja schon genannt. das waren jetzt alles allein stehende Romane. Philip Ardagh hat eine skurile Reihe um Eddie Dickens geschrieben, welche beginnt mit "Schlimmes Ende". Es geht dann weiter mit "Furcht erregende Darbietungen" und "Schlechte Nachrichten", daraufhin folgen dann "Die weiteren Abenteuer von Eddie Dickens": "Unliebsame Überraschungen", "Abscheuliche Angewohnheiten" und "Allerletzter Akt".

Lilitu

vor 6 Jahren

Nachtrag wegen Platzmangel: Auch Bücher von Walter Moers haben meist männliche Hauptprotagonisten, wobei ich mit bei Moers streckenweise nicht sicher bin, ob es wirklich Jugendbücher sind oder jugendliche Bücher für junge Erwachsene^^;

Vanilla-Blue

vor 6 Jahren

In "Nach dem Sommer" und "Blood Magic" wird abwechselnd aus der Sicht der weiblichen und der männlichen Hauptperson erzählt, wenn das als Kompromiss auch ok für dich wäre :)

Autoren: Maggie Stiefvater,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Nach dem Sommer,... und 1 weiteres Buch

Clementine

vor 6 Jahren

Clementine

Hallo,

das erste Band das du genannt hast kenne ich bereits, aber das zweite, hört sich super an, aber leider noch nicht erschienen. Es kommt im uli, abre das werde ich lesen, danke für den Tip!!!!

Neuer Beitrag