Hallo ihr Lieben! Bei einem Blick auf mein mittlerweile wieder cha...

Neuer Beitrag

ada

vor 7 Jahren

Hallo ihr Lieben!
Bei einem Blick auf mein mittlerweile wieder chaotisches Bücherregal habe ich mir die Frage gestellt, wie das bei anderen so läuft, also: Wie oft im Jahr sortiert ihr euer Bücherregal zuhause neu?

wildfire

vor 7 Jahren

nie wenns voll ist,gehn die bücher in einem sack runter in den keller.dann gehts regalvollmachen von vorn los,passen so um die 100 bücher rein,war schon mal voll.

Orgho

vor 7 Jahren

Ein bis zwei mal. Wenn mal neue Bücher dazukommen und kein Platz mehr da ist, werden die anderen sortiert, sodass wieder Platz ist

Beiträge danach
15 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe ein Regal mit Fantasy und so, nach Autor sortiert, mehrere Werke eines Autors nach Titel und Reihen in der richtigen Reihenfolge, ein Regal mit den "anderen" Büchern, selbes Prinzip wie oben. Ungelesen Bücher kommen in ein extra Regal, bzw 2 extra Regale bei den "anderen". Wenn ich ein Buch gelesen habe, wird es passend ins System einsortiert. Allerdings brauche ich ein 3. Bücherregal, welches dann das 5. Regal (die anderen sind für DVDs, Kassetten, Lebensmittel, Ordner und Unikram) in meinen 13qm ist und das krieg ich nicht mehr unter. Also müssen wohl demnächst welche zu Mama ziehen :( meine armen Babies
Aber wirklich neu sortieren tu ich nie... mein System hat sich bewährt, das bleibt so.

Jens65

vor 7 Jahren

da meine Bibliothek sehr umfangreich ist ( ca. 4000 Bücher), erfasst derzeit 3.8000. Leider sind/waren noch immer nicht alle Bücher in den Datenbanken zu finden. Ich muss sagen, ohne meine virtuellen Regale hier bei LB hätte ich schon längst den Überblickk verloren. Früher ist es mir des öfteren passiert, dass ich Bücher versehench doppelt gekauft habe. Seitdem ich bei LB bin , ist mir dies nicht mehr passiert.
Ich habe meine Bücher nach Genre`s und Autoren sortiert, damit ich auch immer möglichst schnell ein Buch finde, welches ich suche. Habe z.b. ein ganzes Regal mit Sachbüchern zur deutschen Geschichte, historische Romane und Thriller der unterschiedlichen Genre`s haben genauso wie in meinen virtuellen Regalen bei LB auch ihren Stammplatz in der realen Bücherwelt. Nur mit dem Platz wird es langsam eng. Mir bleibt nur noch die Möglichkeit in die Höhe auszuweichen und Regale bis zur Decke einzurichten. Also zum wöchentlichen umsortieren komme ich nicht, da fehlt einfach die Zeit.

wildfire

vor 7 Jahren

@Moosbeere

fehlkäufe hatte ich bisher nur einmal,aber das war ich glaube ich noch nicht bei LB. seit ich hier bin hab ich selbst schon lesestoff gefunden das es für die nächsten mind. 3 jahre reicht.

schnecke

vor 7 Jahren

Da bin ich "leider" auch sehr pedantisch... Meine Bücherregale müssen bei mir immer ein ansehnliches Bild abgeben. Sortiert nach Genre und dann nach Größe... Deshalb "muss" ich eigentlich fast immer umräumen, wenn weitere Bücher hinzu kommen.
Aber anschließend bin ich stolz über ein übersichtliches Bücherregal... Bücher sind für mich nämlich auch ein bisschen Deko und Schmuck!

dyabollo

vor 7 Jahren

Ich habe bereits so oft versucht zu sortieren...nach Namen, Genre, etc. Aber dann kommen immer mehr Bücher hinzu, so dass ich sie dann einfach irgendwohin stopfe wenn ichs eilig habe und dann wieder neu anfangen? NEIN! So habe ich meine eigene Methode entwickelt: Ich sortiere nach Einband FARBEN :) meist weiß ich welches Einband ein Buch hat und muss nicht lange suchen...somit habe ich zwei Fliegen mit einer Klatshe erlegt: ich finde die Bücher schnell wieder und habe immer ein Regenbogen Regal :) Es geht von den hellsten Einbänden "WEISS" zu "Schwarz" dazwischen viele gelb, orange und und und...kann ich nur empfehlen :)

Windpferd

vor 7 Jahren

@dyabollo

Regenbogenfarben hatte ich auch mal als Sortiermethode, das war lustig, denn ich habe Bibliothekswesen studiert und meine KollegInnen standen immer vor meinem Regal und haben über meine Sortierung gerätselt. Auf die Farbmethode sind sie nicht gekommen, wie abwegig für eine Bibliothekarin!!! Das war immer der Lacher, wenn ich dann sagte "guck mal aus der Ferne, ist gar nicht nötig, Titel oder Autoren zu lesen" :-)
Und es sieht auch wirklich toll aus :)

Lacrima_Atra

vor 7 Jahren

Ich sortiere höchstens neue Bücher um. Ich bin ein Gewohnheitsmensch und kann es nicht ertragen, wenn an der Ordnung meiner "alten" Bücher, also hauptsächlich der Kinder- und Jugendbücher etwas geändert wird. Die anderen sortiere ich eigentlich selten um. Ich habe mich einmal dazu durchgerungen, alles nach Sprachen zu trennen (immerhin 5 in meinem Fall ;-)), aber bezüglich Genre bin ich da nicht soo genau. Es muss ja auch irgendwie vom Auge her zusammenpassen. Und noch (ich besitze ca. 500 Bücher) finde ich jedes Buch problemlos. Natürlich fehlt mir auch der Platz und die Bücher stehen zum Teil in doppelten Reihen im Regal und ich habe auch genügend Bücherstapel am Boden rumstehen. Wenn ich mal ne eigene Wohnung habe... ;-)

Neuer Beitrag