Hallo, ihr Lieben. Ich bin im Nacken-Schulter-Bereich immer sehr v...

Neuer Beitrag

sabatayn76

vor 7 Jahren

Hallo, ihr Lieben. Ich bin im Nacken-Schulter-Bereich immer sehr verspannt und überlege gerade, ob eine Leselotte mir helfen würde, es beim Lesen etwas bequemer zu haben. Hat jemand Erfahrung damit? Lohnt es sich, oder ist es eher etwas, das man sich sparen kann? Ist es möglich, die gelesenen und ungelesenen Seiten so zu fixieren, dass man nur zum Umblättern eine Hand braucht, aber nicht dauernd die Seiten festhalten muss? Ist ein Kombi-Set nötig oder kann man auch dickere und gebundene Bücher in den kleineren Umschlag stecken? Hält ein Taschenbuch gut im Umschlag, auch wenn man nicht den Rücken total knickt? Hat jemand noch eine andere Idee? Mir ist es vor allem wichtig, dass ich die Hände frei haben und das Buch nicht immer festhalten will... So viele Fragen....1000 Dank und liebe Grüße!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Habe auch "Schulter" und konnte mal bei einer Freundin das Ding testen - für mich untauglich. Da lobe ich mir ein Kissen (statt Lotte) auf dem Schoss. Freundin ist begeistert....... teste es.

Minni

vor 7 Jahren

Ich habe eine Leselotte und sie begleitet mich bei jedem Buch. Ich lese wirklich nur noch ungern ein Buch ohne sie. Es ist schon bequemer, besonders wenn man im Bett liest. Ganz frei sind die Hände dabei allerdings nicht, eine Hand braucht man noch zum Festhalten der Seiten. Ich bin begeistert von der Lotte, aber das scheint wohl nicht bei allen so zu sein. Ich weiß auch nicht, ob testen dir helfen würde; ich persönlich hab anfangs etwas gebraucht, bis ich mich überhaupt an sie gewöhnt hab.

sabatayn76

vor 7 Jahren

@Minni

Testen wäre super, ich kenn nur keinen mit so einem Teil. Kann man die Seiten nicht unter diese Haltedinger stecken?

goflo07

vor 7 Jahren

Ich habe eine preiswertere selbsgenähte Variante bei Ebay gekauft und damit komme ich super klar. Hatte jetzt erst Probleme mit meinen Ellenbogen und konnte kein Buch halten, da war ich froh, dass ich meine Lotte hatte!

Elisabeth87

vor 7 Jahren

Hi, ich habe auch eine und ich muss sagen, dass sie mir schon hilft, weil es mir erstens hilft immer eine Hand frei zu halten und weil sie besonders wenn ich im Bett liege, meine Haltung einfach verbessert. Ich habe nur den Standardumschlag und ich stecke alle Taschenbücher rein, das ist kein Problem, auch wenn sie ein bisschen kleiner sind. Die Seiten wirst du nicht under die Haltedinger bekommen, aber meistens reicht eben eine Hand, um sie zu halten.

sabatayn76

vor 7 Jahren

@goflo07

Check ich mal. Danke!

Minni

vor 7 Jahren

@sabatayn76

geht theoretisch schon, aber diese Haltedinger sind eigentlich nur für das Cover gemacht. Anfangs hab ich auch die Seiten darein gesteckt, aber das war dann doch sehr unpraktisch, weil dann die Halter beim Lesen stören.

sabatayn76

vor 7 Jahren

@Elisabeth87

OK. Schade, ich dachte, man könne das vielleicht reinstopfen und dann nur mal zum Blättern den Arm bewegen. Ich glaub, ich schlaf da jetzt mal drüber und entscheide morgen. Danke!

Solaris

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Genau. Ich nutze auch gewöhnliche kleine Dekokissen zum gleichen Zweck: Es gibt überhaupt keinen Unterschied, sie sind VIEL billiger, man braucht keine komischen Umschläge, in denen überhaupt nicht jedes Buch reinpasst und die Seiten muss man so oder so selbst umblättern. Auch die rollenförmigen Kissen vom Sofa, sie sind genau so gut wie das Konkurrenzprodukt "Schmuserolle".

sabatayn76

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Meine Vision war ja, dass ich die Seiten in der Lotte fixieren kann und so beide Hände frei habe. Wenn das mit der Lotte soundso nicht geht, habt ihr beide vollkommen Recht und ich spare die 37 Euro für die Kombi-Lotte und nehme ein olles Kissen. Danke! Ich stell jetzt mal die Wohnung auf den Kopf und suche ein verloren geglaubtes Kissen.

Buchwurm80

vor 7 Jahren

via Lovelybooks App

Habe mir vor 2 Monaten eine Leselotte mit allen verfügbaren Umschlägen gekauft, da mir wg. meiner Bandscheibenvorfälle ständig die Arme und Hände einschlafen. Würde sie nicht empfehlen, da die Umschläge fast nie richtig passen. Entweder zu groß oder zu klein und das eigentliche Kissen, auf dem diese befestigt werden, müsste größer sein, da die Auflagefläche zu klein ist und das "Konstrukt" trotz Festhaltens leicht kippt. Lese also nach wie vor meistens ohne und ärgere mich über das rausgeschmissene Geld...

sabatayn76

vor 7 Jahren

@Buchwurm80

Danke! Das scheint sich tatsächlich nicht so zu lohnen. Schade.

Sarii

vor 7 Jahren

Also ich kann die Leselotte eig. auch nur empfehlen. Seitdem ich sie nutze kann ich viel besser Lesen, vorallem im Bett und das ohne schmerzende Haltungsschäden. Meine Mama hat auch ein Nervenleiden in den Händen und kann seit der Lotte auch wieder gemütlich im Sitzen lesen, da sie das Buch nicht festhalten braucht.
Ich finde auch die Umschläge recht passend und hab gar keine Probleme mit ihr- bessr gesagt ohne meine Lotti gehts nicht mehr :)

sabatayn76

vor 7 Jahren

@Sarii

Ich hab´s befürchtet :-), Pros und Kontras... ist ja immer so. Vielleicht sollte ich wirklich mal schauen, ob ich irgendwo eine Leselotte testen kann. Danke!

elane_eodain

vor 7 Jahren

Hallo! Ich schließe mich auch den "Pros" an ;-) Ich besitze eine Leselotte und lese sehr gerne damit, egal ob im Sitzen oder Liegen, am Tisch, auf der Couch oder im Bett. Ich hatte immer kalte Hände vom Halten des Buches, das ist mit der Leselotte nicht mehr so. Allerdings habe ich bei manchen Büchern auch Probleme mit der Passgenauigkeit: Ist das Buch etwas kleiner als der Umschlag ist das kein Problem, aber beispielsweise bei dicken Taschenbuch stößt das ganze System an seine Grenzen. Im Moment nutze ich dann nur das Kissen und drapiere mein Buch ohne Umschlag darauf - das ist nicht ganz so komfortabel, aber es geht und ist besser als ohne... bald werde ich dafür dann aber einen (von meiner Mama) selbstgemachten passenden Umschlag haben mit breiterem Rücken und dann ist das auch kein Problem mehr! Ich habe auch schon drei Leselotten verschenkt und ich weiß, dass die Beschenkten sie gerne nutzen... viele Grüße!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks