Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine kleine Umfragen-Frage ... ich ...

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine kleine Umfragen-Frage ... ich brauche eure Meinung! Wie sollten sich eurer Meinung nach Liebesgeschichten in Büchern entwickeln? Eher langsam mit streiten am Anfang a la "Die Tribute von Panem" oder Liebe auf den ersten Blick a la "Twilight"?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Einerlei, wenn gut geschrieben :o) Daran scheitert es doch meist .....

Aniday

vor 7 Jahren

Am besten nicht aalglatt, sondern wie im echten Leben. Und da kann es nunmal alles geben - von langsam über Umwege bis hin zu Liebe auf den ersten Blick. Und was davon ich am liebsten lese hängt wie Geologe schon schreibt davon ab, ob es gut geschrieben ist ;)

Lilitu

vor 7 Jahren

Ich bin kein großer Fan von (direkten/ausschließlichen) Liebesgeschichten, von daher habe ich es lieber, wenn sich die Liebe in einem Roman nicht so sehr in den Vordergrund drängt, wenn sie schon enthalten sein muss. Kitschig darf der Part der Liebesgeschichte in einem Buch schon gar nicht sein.
Obwohl ich Liebesgeschichten sonst wirklich nicht mag, ist eine (meiner Meinung nach) sehr gut gelungene Liebesgeschichte in "Naokos Lächeln" von Haruki Murakami zu finden.

Autor: Haruki Murakami
Buch: Naokos Lächeln

Lilitu

vor 7 Jahren

@Aniday

Gibt es denn Liebesgeschichten, die aalglatt sind? Ich kenne mich in dem Gebiet nicht so aus, deswegen muss ich mal fragen.

Bella5

vor 7 Jahren

In "Twilight" ist es ja nicht auf den ersten Blick, sondern auch irgendwie graduell. "Panem" fand ich nicht gut, das Buch ist eine Mischung aus bekannten Topoi und die Lovestiry war mir zu vorhersehbar....

Aber beides sind Extreme.

Aniday

vor 7 Jahren

@Lilitu

Puh, Beispiel könnt ich dir spontan keines nennen. Vielleicht hab ich mich auch ein wenig doof ausgedrückt. Ich meine diese unrealistischen, absolut nicht nachvollziehbaren Liebesgeschichten ohne einen Hauch von Hintergrund (Ob das jetzt wirklich besser ausdrückt, was ich meine? Bin nicht so wirklich gut im erklären...). Oder auch die absolut platte, vorhersehbaren. Eben schlecht geschrieben. Und die gibt es.

silbereule

vor 7 Jahren

also ich finde es schön, wenn sich eine Liebesgeschichte langsam aufbaut, wobei Streiterei nicht unbedingt sein muss, Wichtig ist nur, dass man das allmählich ansteigende Knistern förmlich spüren kann.

CamCam

vor 7 Jahren

Ich mag realistische Liebesgeschichten. Wie sie beginnen, ist mir eigentlich egal. Aber das Paar sollte nicht perfekt zueinander passen, sich uneeeeeendlich lieben und niiiie streiten wie in Twilight, sondern sie sollen sich auch ein bisschen Reibungsfläche bieten, und trotzdem harmonieren. Eine sehr schöne Liebesgeschichte finde ich z.B. von Anita Shreve "Alles, was er wollte" - auch wenn es eine einseitige Liebesgeschichte ist, realistisch ist sie allemal.

Autor: Anita Shreve
Buch: Alles, was er wollte

Sassi2101

vor 7 Jahren

Ich bin der Meinung, dass es nicht voraussehbar sien sollte....was leider oft der Fall ist.
Komplikationen muss es schon geben, soll ja auch irgendwo realistisch sein.
Liebe auf den ersten Blick und alles ist toll ist langweilig^^

_Lotusblume_

vor 7 Jahren

ich mag es a la die tribute von panem mehr, weil in diesen büchern auch andere sachen im vordergrund stehen, anders als wie bei twilight, da gehts nur und ausschließlich nur um die liebe und das wird schnell langweilig, zumahl dann wiederholungen von liebesbekundungen sehr auffallen.

_Lotusblume_

vor 7 Jahren

ich mag es a la die tribute von panem mehr, weil in diesen büchern auch andere sachen im vordergrund stehen, anders als wie bei twilight, da gehts nur und ausschließlich nur um die liebe und das wird schnell langweilig, zumahl dann wiederholungen von liebesbekundungen sehr auffallen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Authentisch und glaubhaft sollte Literatur immer sein, egal, was erzählt wird.

ShyRose

vor 2 Jahren

Ich finde es persönlich besser wie in twilight.Es ist ich weiß auch auch nicht,auf den punkt geschrieben.Weil darauf warten ja die Leser,dass sie sich verlieben und wenn dass so lange dauert habe ich auch keine große Lust weiterzulesen ,weil man immer die Frage im Hinterkopf hat,los kommt zusammen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks