Hallo ihr lieben Buchexperten! Obwohl ich gerne und viel lese, gib...

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Hallo ihr lieben Buchexperten! Obwohl ich gerne und viel lese, gibt es doch einige Autoren, die trotz ihrer Bekannt- und Beliebtheit bisher ziemlich an mir vorbeigegangen sind - was ich jetzt ändern möchte.
Da aber auch der tollste Autor mal ein Buch schreibt, das nicht ganz so gut wie die anderen ist, würde ich gerne von euch wissen, welche Bücher ihr von folgenden Autoren besonders für einen Neueinsteiger empfehlen könnt.
Ich interessiere mich zur Zeit für Sebastian Fitzek, Nicholas Sparks, Nick Hornby, David Safier und Haruki Murakami. Jaja, ihr dürft mich ruhig lynchen, aber von diesen 5 Autoren hab ich bis heute nichts gelesen....Asche auf mein Haupt...
Ich bedanke mich schon mal herzlich für eure Ratschläge, liebe Grüße, muselmu :o)

Autoren: David Safier,... und 4 weitere Autoren

esmerabelle

vor 6 Jahren

nick hornby: a long way down.
haruki murakami: naokos lächeln
nicholas sparks...ach, naja, muss eigentlich...guck dir den film the notebook (wie ein einziger tag) an, der ist schön :o)
sebastian fitzek...muss ich passen
david safier: mieses karma

pape

vor 6 Jahren

Frage beantworten...Also, ich hab bisher drei Bücher von Nick Hornby gelesen und fand "A long way down" am besten, von "Fever Pitch" würd ich die Finger lassen, es sei denn, du bist riesiger Fußball-Fan. High fidelity werd ich mir demnächst noch vornehmen.
Von Nicholas Sparks kann man meiner Meinung nach alles Lesen, die Bücher, die ich von ihm gelesen hab, waren sich alle so ähnlich, dass ich sie nicht mehr auseinanderhalten kann ;-). Bei Haruki Murakami is der "Klassiker" wohl Kafka am Strand, zu mehr hab ichs zugegebenermaßen auch noch nicht geschafft (okay, Schlaf noch, aber das hat nur 80 Seiten und is somit wohl kein "richtiger" Murakami, aber gut wars).
Mit Fitzek bin ich nicht warm geworden und das bei den 5 Büchern, die ich gelesen/gehört hab, deshalb sag ich dazu lieber nichts. Und Safier liegt auch noch auf meinem SUB, aber ich vermute, die geben sich auch nicht soo viel.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Hallo! Ich hoffe, ich kann helfen. Also bei Fitzek empfehle ich dir auf jeden Fall "Die Therapie", zumindest spricht mein Freund in höchsten Tönen davon ;-) Von Nicholas Sparks empfehle ich dir allerdings alle Büchern, doch vorzugsweise würde ich dir zunächst zu "Für immer der Deine", "Wie ein einziger Tag" und "Weg der Träume" raten. Und zu guter letzt möchte ich dir "Schlaf" und "IQ84" von Haruki Murakami ans Herz legen. Viel Spaß beim Schmökern! Lg, Lucy

Autoren: Haruki Murakami,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Weg der Träume,... und 4 weitere Bücher

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Dann danke ich euch dreien schon mal! Werd mich demnächst wohl mal an die Bücher ranwagen. Liebe Grüße, muselmu

Lilitu

vor 6 Jahren

@pape

"Schlaf" von Haruki Murakami wurde ursprünglich auch als eine von mehreren Kurzgeschichten in einem Sammelband veröffentlicht. Die eigenständige Ausgabe ist halt ein besonderes Schmankerl mit Bebilderung dazu, aber sonst vom Inhalt her genau die gleiche Geschichte wie in der Kurzgeschichtensammlung (mir fällt grad der Titel von dem Buch nicht ein^^;)

Lilitu

vor 6 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

"1Q84" finde ich für einen Einstiegsroman ziemlich lang...das sind schließlich mehr als 1000 Seiten...

Lilitu

vor 6 Jahren

"Kafka am Strand" von Murakami kann ich dir auch ans Herz legen, das war auch mein erster Murakami. Auch sehr schön von Murakami fand ich "Naokos Lächeln". "Sputnik Sweetheart" ist ein schöner Roman, aus dem zum Beispiel dieses wunderbare Zitat stammt: "Damals begriff ich: Wir waren zwar großartige Reisegefährten, aber letztlich doch nur zwei einsame Klumpen Metall auf getrennten Umlaufbahnen, die aus der Ferne wie wunderschöne Sternschnuppen aussehen, in Wirklichkeit aber nichts als Gefangene ihrer jeweiligen Umlaufbahn sind, aus der es keinen Ausweg gibt. Und wenn unsere Bahnen sich zufällig kreuzen, dann könnten wir vielleicht für einen kurzen Augenblick unser Herz füreinander öffnen, doch schon im nächsten Augenblick sind wir wieder zwei einsame Satelliten in der Weite des Weltalls. Bis wir irgendwann verglühen und zu Nichts werden."

Autor: Haruki Murakami
Bücher: Kafka am Strand,... und 2 weitere Bücher

pape

vor 6 Jahren

@Lilitu

Das erklärt natürlich die Kürze (ist der Kurzgeschichtenband dieses "Nach dem Beben"?). Ich muss ehrlich sagen, ich bin keine Murakami-Expertin und mir auch nicht sicher, ob ich es in dem Leben noch werde. Allerdings seh ich gerade, dass nicht alle seine Bücher so schrecklich dick sind wie Kafka am Strand oder IQ84, da könnt ichs noch mal mit nem Buch versuchen.

Stephie2309

vor 6 Jahren

Von Sparks kann ich dir die folgenden sehr empfehlen. Hab sie alle gelesen und fand sie unheimlich schön, genau wie seine Verfilmungen.

Autor: Nicholas Sparks
Bücher: Mit dir an meiner Seite,... und 2 weitere Bücher

Lilitu

vor 6 Jahren

@pape

Nein, "Schlaf" stammt aus dem Kurzgeschichtenband "Der Elefant verschwindet". Und ja, Muramaki hat auch Bücher geschrieben, die weitaus weniger lang sind als "Kafka am Strand" und "1Q84", was eigentlich seine zwei dicksten Bücher überhaupt sind (bisher). "Noaokos Lächeln" hat zwar auch immernoch über 400 Seiten, ist aber ein sehr schönes Buch und ich hätte nie gedacht, dass mir eine Liebesgeschichte so gut gefallen könnte. Und wenn du es mit Murakami noch einmal versuchen möchtest, helfen dir ja vielleicht ein paar Rezensionen weiter, dich zu entscheiden welcher es denn sein soll :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Super! Dankeschön ihr Lieben! Ich bin um einiges schlauer geworden und freu mich schon jetzt auf die Bücher! :o)

_Cyre_

vor 6 Jahren

Von Hornby hat mir 'A Long Way Down' am besten gefallen, aber auch 'About a Boy' find ich einfach klasse. Dann wäre noch 'Speaking With the Angel' allerdings sind das nur Kurzgeschichten wo er Herausgeber ist und nur eine ist von ihm selbst. 'High Fidelity' fand ich mittelmäßig, 'Fever Pitch' hat mir nicht gefallen, ansonsten hab ich nichts von ihm gelesen.
Von Fitzek habe ich 'Splitter' und 'Amokspiel' gelesen, haben mir beide gut gefallen, obwohl ich gehört habe, dass man den 'Seelenbrecher' vor Splitter lesen sollte... der steht noch auf meiner Leseliste ;)
die anderen drei Autoren hab ich auch noch nicht gelesen

Neuer Beitrag