Hallo liebe Lovelybooks-Fans! Mich ärgert sehr, dass man teilweise...

Neuer Beitrag

Buecher_und_Meer

vor 7 Jahren

Hallo liebe Lovelybooks-Fans! Mich ärgert sehr, dass man teilweise an den Tags auf den Bücherseiten schon Details zur Handlung des Buches erfährt, das verdirbt ein bisschen den Lesespaß...Geht Euch das ähnlich??

Solaris

vor 7 Jahren

Eigentlich nicht, zumindest mir ist das noch nicht passiert. Darüber hinaus kommen die gleichen Begriffe auch in den Rezensionen vor. Welches konkrete Buch meinst Du?

Buecher_und_Meer

vor 7 Jahren

@Solaris

Na zum Beispiel bei dem Buch "Immer für Dich da", da steht an der Seite schon das Stichwort "Krebs", da will ich doch vorher gar nicht wissen...sowas ärgert mich :-(

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

bei Krimis und Thrillern ist mir das öfters bereits aufgefallen.. ein Beispiel: bei der Auflösung des Falls stellte sich heraus, dass ein Kinderpornoring hinter verschiedenen Verbrechen steckt. Taucht dieser Begriff in den Tags auf, im Buch aber gar nicht in der bisherigen Handlung, lässt sich erahnen, worauf das Buch hinausläuft.
Das finde ich dann schon recht ärgerlich.. auch wenn es nur ein Begriff ist, er kann Entscheidendes verraten und den Lesespaß vermiesen. In den Rezensionen verrät man auch nicht wichtige Wendungen oder den kompletten Inhalt...

Buecher_und_Meer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

genau das meine ich! Die Rezis lese ich teilweise nur quer bzw. überlese die Handlung, denn sie enthalten oft viele Spoiler, das ärgert mich dann auch.

Solaris

vor 7 Jahren

Andererseits können sie auch hilfreich sein: Z. B. jemand, der gezielt nach dem Thema Krebs sucht, kann so Bücher finden, auf die er sonst nicht gekommen wäre.

ada

vor 7 Jahren

Ich beachte die Tags vor dem Lesen gar nicht, sondern nur die Rezensionen. Durch die Positionierung oben rechts fallen sie mir auch nicht direkt ins Auge.
Wenn ich ein Bücher zu einem bestimmten Thema suche, finde ich sie äußerst praktisch und ich denke, genau dafür sind sie auch da.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich finde auch, dass die Tags oft viel zu viel verraten und ich versuche, stur dran vorbei zu schauen. Sicher kann es hilfreich sein, gezielt nach etwas zu suchen aber wenn der "große Clou" schon in den Tags ersichtlich ist, ist viel von der Spannung kaputt.

Kareena

vor 7 Jahren

Ich finde es bei Fantasybüchern immer schwierig. Da steht dann sofort ob es sich um Engel oder Vampire oder ähnliches handelt... dabei ist doch genau das unwissen darüber spannend... naja, ich habe mir angewöhnt, die tags nicht anzuschauen. zum glück stehen sie hier auch so schön weit rechts, dass man sie leicht ignorieren kann.

dramelia

vor 7 Jahren

Ich gucke generell nicht in die Rezessionen und Tags rein zu Büchern, die ich lese oder noch lesen werde. Ich informiere mich auch nie über Bücher, die ich kaufen will, damit ich nichts lese, was die Spannung nehmen kann. Da ich eh komplett nach Gefühl kaufe, dabei einfach in einen Buchladen reinmarschiere und kaufe, brauch ich mich auch nicht informieren, da ich nie weiß, welches Buch ich als nächstes lesen werde. Meistens schreibe ich aber Rezensionen und fülle auch die Tags aus, dabei verrate ich auch öfters was von der Geschichte. Meistens ist dann erst der Punkt, wo ich überhaupt mal bei LB bei meinen Büchern nachgucke... vorher will ich nichts wissen, daher guck ich da gar nicht erst rein, sondern schreibe mir nur Titel und Autor auf und guck dann im Buchladen danach. Da ich wenig auf die Meinung anderer gebe (v.a. bei Geschmackssachen), ist das für mich kein Problem :)

Neuer Beitrag