Hallo, mich würde mal interessieren, was ihr mit alten Rezensionen...

Neuer Beitrag

Weltverbesserer

vor 7 Jahren

Hallo, mich würde mal interessieren, was ihr mit alten Rezensionen macht, die Euch nach ein paar Monaten oder Jahren nicht mehr gefallen. Manchmal hat man das ja, dass man ein Buch ganz toll findet, nach ein paar Jahren hält man das wieder in den Händen und sagt sich, nee, das liest Du nicht noch mal.
Liebe Grüße!

silbereule

vor 7 Jahren

hmm - man kann seine Rezension doch bearbeiten - allerdings, warum sollte man den Text nicht so lassen, wie er ist? Er wurde aus dem Moment geschrieben, in dem Du das Buch gut gefunden hast. Wenn Du dann nach Monaten oder Jahren das gleiche Buch noch einmal liest und feststellst, dass es Dir nicht mehr so gefällt weil Du inzwischen eine andere Sichtweise der Dinge erhalten hast, kannst Du das ja noch mal extra schreiben.

Splitterherz

vor 7 Jahren

@silbereule

Schließe mich da voll und ganz an.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich nehme an du beziehst dich jetzt auf die Rezensionen auf lovelybooks? Da ich noch nicht lange hier bin, und generell noch nie auf so eine Idee gekommen bin (bis jetzt), kommt es auch nicht so schnell dazu, dass ich irgendeine Rezension lösche, nur weil das Buch mir nicht mehr gefällt. Wie silbereule schon gesagt hat, du hast es ja in dem Moment geschrieben, wo das Buch dir gefallen hat und was du da, in diesem Moment, über die Geschichte an sich "empfunden" hast. Und generell fände ich es schade, vorallem für Leute die sich für ein Buch interessieren und gerne erst mal sich hier umschauen möchten, was andere Leute über das Buch dachten die Rezension zu löschen. Du kannst ja einiges umändern, aber löschen fände ich jetzt doof, vorallem wenn du dir für eine Rezension Mühe gegeben hast, um dem, was du denkst/dachtest, treu zu bleiben.

Weltverbesserer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Darum geht es ja gerade. Ich habe ja noch gar keine Rezensionen gelöscht. Ich würde ja eher zum Bearbeiten tendieren...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Weltverbesserer

Ich finde Bearbeiten in Ordnung. Jedoch solltest du nicht nach dem Motto "Das Buch gefällt mir nicht mehr, ich bewerte es jetzt auch anders /schlechter" vorgehen, sondern doch schon so an die Sache rangehen, ob es denn anderen gefallen könnte (vom Inhalt etc.). Aber ich nehme an, das kriegst du schon hin. Wie gesagt, löschen fände ich jetzt schade. :-)

ladymarion

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich finde es auch in Ordnung die Rezension zu bearbeiten, allerdings würde ich es dann auch kenntlich machen, so dass man sehen kann, dass es eine Änderung/Erweiterung ist. Manchmal haben ja auch z. B. Mitglieder einen Kommentar geschrieben, der ansonsten in einem falschen Licht stünde.

Weltverbesserer

vor 7 Jahren

Okay, danke für Euer Antworten. :-) Ich werde also nicht löschen. :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich denke, dass es vollkommen ok ist seine Rezension zu ändern oder sogar zu löschen. Man entwickelt sich ja ständig weiter im Leben - warum sollte man, wenn man später die Dinge anders sieht, auf etwas beharren, hinter dem man nicht mehr 100% steht?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

alles ist eine werdespur, ein lernprozess.
ich würde sie nicht löschen. ;)

The iron butterfly

vor 7 Jahren

Ich habe mir diese Frage auch schon gestellt und empfinde es ähnlich wie andere hier. Einerseits handelt es sich um eine oft sehr spontane Zusammenfassung, oft ist man doch noch sehr gefangen von Thematik und der Beziehung, die man zu den Protagonisten aufgebaut hat. Andererseits entwickelt man sich mit weiterer Lektüre, erhält andere Einblicke, Informationen, also ist es auch in Ordnung, wenn man eine Rezi überarbeitet. Ich würde es aber in jedem Fall kennzeichnen bzw. als Erweiterung formulieren.

Weltverbesserer

vor 7 Jahren

@The iron butterfly

Das hast Du sehr schön gesagt, und genau aus diesem Grund habe ich gefragt.

silbereule

vor 7 Jahren

mir fällt dazu noch eine andere Formulierung ein:
so eine Rezi ist doch wie eine Momentaufnahme aus dem Leben, sie gibt das wieder, was man zu einem bestimmten Zeitpunkt gedacht und gefühlt hat, ähnlich wie ein Tagebucheintrag oder ein Foto, welches den Bruchteil einer Sekunde im eigenen Dasein abbildet.

Neuer Beitrag