Hallo zusammen! Ist es Euch auch schonmal so ergangen, dass ihr ex...

Neuer Beitrag

Karin

vor 7 Jahren

via Lieblingsbuchhand ...
Karin

Hallo zusammen! Ist es Euch auch schonmal so ergangen, dass ihr extrem zwischen Taschenbuch- und gebundener Ausgabe eines Titels hin- und hergerissen wart? Auf der einen Seite der günstige(re) Preis, auf der anderen Seite die schönere/ansprechendere Gestaltung... aktuelles Beispiel: "Die Geliebte des Gelatiere", erschienen bei weissbooks und Piper. - Wonach geht ihr?

Grisabella3

vor 7 Jahren

Oh ja das geht mir oefters sohr. Hardcover mag ich total allerdings laesst der Preis mich oefters zu Taschenbuechern greifen

Peppi

vor 7 Jahren

Ich bevorzuge Taschenbücher. Da meine Arme immer länger werden, verringert sich parallel dazu das Gewicht, welches ich über längere Zeit zu stemmen in der Lage bin. Mit meinem Taschenbuch kann ich mich gemütlich auf die Couch flegeln und muss das Buch nicht abstützen.

Solitary

vor 7 Jahren

via Solitary
Solitary

Ja, und das nicht nur einmal. Aber ich greife auch eher zum Taschebuch, weil es einfach handlicher ist!

dyabollo

vor 7 Jahren

Wenn ich mir sicher bin, dass ich das Buch nach dem Lesen behalte und ins Regal stelle ( weil es so toll ist :) dann kaufe ich immer Hardcover. Taschenbücher sehen im Bücherregal einfach nicht gut aus. Da man aber oft schwer sagen kann ob nun ein Buch wirklich "behaltenswert" ist kaufe ich die meisten als HC ;) auch wenns teurer ist :) aber es gibt ja Tauschticket und dort hat man gute Möglichkeit die ungeliebten Bücher gegen neue zu tauschen...Spart Unmengen an Kosten :o)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich mag nur Taschenbücher. Sie sind günstiger und ich finde sie um einiges handlicher und praktischer, zumal ich ständig Bücher in meiner Tasche habe. Auch in der Hand finde ich Taschenbücher angenehmer und was ich bei den gebundenen Büchern am schlimmsten finde, ist der Umschlag, den ich jedes mal wegschmeiße, weil er mich nur nervt.
Schließlich geht es mir auch nicht um die äußere Aufmachung, sondern um den Inhalt.
Wenn ich allerdings sehnsüchtig auf ein Buch warte, dass gerade erst herausgebracht wird, dann muss man eben zur gebundenen Variante greifen.

and78386

vor 7 Jahren

Diese Frage hatte ich auch schon mal gestellt, hier findest du noch weitere Meinungen: http://www.lovelybooks.de/buchfrage/Wenn-ihr-die-Wahl-habt-zwischen-Taschenbuch-oder-gebundener-Ausgabe-wof%C3%BCr-w%C3%BCrdet-ihr-euch-35433100/

EbenRobert

vor 7 Jahren

Grundsätzlich sind mir Taschenbücher wegen des "Lesekomforts" wesentlich lieber. Optisch machen natürlich Hardcover mehr her. Normalerweise kaufe ich aber Taschenbücher, außer es ist ein Titel erschienen, der mich brennend interessiert und ich nicht mehr warten will. Es ist mir aber auch schon so gegangen, dass ich nach dem Taschenbuch die Hardcover-Ausgabe kaufte. Das war bei Milan Kunderas "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins", meinem Lieblingsbuch. Davon habe ich mittlerweile 4 Ausgaben: Hard- und Softcover sowie die Tschechische und Englische Ausgabe.

Lilitu

vor 7 Jahren

Bei Taschenbüchern kann mich nur der Preis locken (wenn es alternativ eine Hardcover-Ausgabe gibt). Es geht doch nichts über eine schönes (und vor allem natürlich auch gutes) Buch! ^__^

Cherrygirl_Tina

vor 7 Jahren

Ich kaufe eigentlich auch überwiegend nur Taschenbücher. Ich kaufe nur dann Hardcover, wenn ich mehrere Jahre auf ein Buch warten musste und es sofort lesen will, weil ich schon zu lange gewartet habe. Da mache ich aber nur bei bestimmten Autoren die Ausnahme.

Ansonsten muss mir der Klappentext und das Cover eines Gebundenen Buches sehr zusagen, damit ich es in der Buchhandlung Gebunden mitnehme und nicht noch 1 Jahr bis zur Taschenbuchausgabe warte.

Claudynka

vor 7 Jahren

Das wichtigste Argument ist für mich die Haltbarkeit. Ein richtig gutes Buch, das ich öfter lesen und auch weiterempfehlen und somit verleihen will, dann muss es ein gebundenes Exemplar sein. Ich sehe ein Buch das mein Herz erobert hat sie einen Schatz und der muss durch das Cover so gut wie möglich geschützt sein. Meine Bücher schleppe ich immer mit mir rum ( natürlich nicht alle auf einmal :-) und da kriegen die schon was ab. Ein zerfleddertes Buch hat vielleicht Charme, aber es ist unpraktisch!

Neuer Beitrag