Hallo zusammen. Mich würde mal interessieren, was ihr so von Fanfi...

Neuer Beitrag

Danny

vor 6 Jahren

Hallo zusammen. Mich würde mal interessieren, was ihr so von Fanfictions haltet? Lest ihr Fanfiction, oder schreibt gar selbst welche? Oder findet ihr, man sollte Bücher wie "Harry Potter" oder "Twilight" unangetastet lassen?

Liebe Grüße.

Draco_Tenebris

vor 6 Jahren

Eine äußerst interessante Frage! Ich für meinen Teil schreibe wahnsinnig gerne Fanfictions, jedoch selten zu bereits bestehenden Serien, Animes, Mangas, Comics, Filmen, Bücher oder whatever - da ich mich in manchen Dingen nicht allzu gut auskenne und dann doch lieber über meine eigenen Charaktere schreibe! Im Laufe der Zeit habe ich mir zwar Charaktere von anderen Serien "ausgeliehen" und diese dann bei meinen eigenen FFs eingesetzt, allerdings nur unter der Bedienung, das ich mich in der Serie auch gut auskenne und mich damit verbunden fühle! Zu Harry Potter oder Twilight würde ich erst dann etwas schreiben, wenn ich mich auch richtig, richtig gut damit auskenne und ausreichend darüber recherchiert habe. Ansonsten geht das arg in die Hose und dann wir die FF nix. Ich hoffe, ich habe das nun ausführlich erklären können :)

Danny

vor 6 Jahren

Cadiz

vor 6 Jahren

Es ist schon fast zehn Jahre her, dass ich wirklich verrückt nach Fanfictions war. Da habe ich stundenlang neue Fanfictions zu Harry Potter gelesen. Ich habe damals auch selbst welche geschrieben und es hat mir riesigen Spaß gemacht. :)
Nein, warum unangetastet lassen? Fanfiction bieten einem die wunderbare Möglichkeit, schon gefestigte Figuren und eine bereits vorgeformte Welt mit seinen eigenen Ideen zu füllen und die dürfen natürlich auch sehr von dem abweichen, was vorgegeben ist (z.B. kommen dann plötzlich Figuren zusammen, die im Original niemals ein Paar werden würden). Und Fanfictions bedeuten ja eigentlich, dass die Geschichte viel Potential mitbringt, sonst könnte man dort ja keine eigene Ideen ansiedeln. Und das kan doch nur positiv sein :)). Ich habe jedenfalls viel gelernt beim Schreiben eigener FFs. :) lG

Danny

vor 6 Jahren

@Cadiz

Dem kann ich nur zustimmen. Aber viele Autoren möge es überhaupt nicht, dass ihre Figuren für Fanfictions verwendet werden. J.R. Ward zum Beispiel ließ einige Fanfictions sogar sperren...ich finde, Fanfictions können auch eine wunderbare Werbung für das eigentliche Buch/die Vorlage sein...

Cadiz

vor 6 Jahren

@Danny

Wirklich, er ließ Fanfictions sperren? Seltsam, wenn jemand Fanfiction mit meinen Figuren schreiben würde, wäre ich eher stolz, ich meine 1. bedeutet das doch, dass jemand meine Geschichten wirklich mag und sich damit auseinandersetzt und 2. ist das, wie du schon sagtest, gute Werbung ;). Na gut, es gibt auch Fanfiction, die unter aller Kanone sind, aber da wird man doch als Autor drüberweg sehen können, oder?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Mein Ding sind Fanfictions nicht wirklich. Ich les lieber die Bücher an sich. Also die Bücher von den Autoren, denn auch wenn ich mir selbst oft andere Versionen dazu zusammenreime interessiert es mich doch meist weniger was andere für Versionen davon haben. Wenn dann schreibe ich eigene Geschichten oder lese lieber eigene Geschichten. Das andere ist einfach nicht so mein DIng.

j125

vor 6 Jahren

Oh, wirklich eine interessante Frage.
Ich schreibe selbst sehr viele Fanfictions und lese auch sehr viel.
Allerdings nicht zu Büchern, sondern eher zu Fernsehserien und Fußball.
Liegt vermutlich daran, dass ich weder Harry Potter, BIss oder Narnia gelesen habe, wo es wohl mit Abstand die meisten Fanfictions (im Bereich Bücher) zu gibt.

Wenn manche Autoren/Schauspieler oder was auch immer, ihre Charaktere oder sich selbst für solche Zwecke sperren lassen, dann sollte man das respektieren. Sie werden bestimmt ihre Gründe haben. Gerade, wenn man dauernd inzestuöse Beziehungen zu seinem Bruder zum Beispiel angehängt bekommt.
Ich selbst würde meine Romanfiguren (sollte ich mal welche entwickeln), aber nicht sperren lassen.

Hikari

vor 6 Jahren

@Draco_Tenebris

Wenn es Deine eigenen Charaktere sind, ist es doch aber keine Fanfiction mehr, sondern dann machst Du das, was alle Autoren tun: Geschichten erfinden :) Bis auf die Geschichten, in denen Du Dir Charaktere ausleihst natürlich, die wären ja dann schon mehr oder weniger FanFictions.

Hikari

vor 6 Jahren

Ich für meinen Teil habe ab und zu auch sehr gern FanFictions gelesen (vor allem damals als Teenie zu Sailor Moon) - aber die mussten dann auch immer einen stilistischen Anspruch haben. Beherrschte der Autor zB die Grammatik der Sprache nicht, dann konnte ich es nicht wirklich lesen (Tippfehler und sowas meine ich damit jetzt aber nicht). Mit 17 habe ich mich selbst mal an einer liebevollen bis liebestollen Parodie von Harry Potter versucht, gemeinsam mit einer Freundin - wir waren damals sehr von Potter angetan und sind es noch heute.
Ich halte FanFictions an sich eigentlich gut für die Leser, um sich mit einem Thema auf ihre Art auseinanderzusetzen. Da sie ja auch als solche gekennzeichnet sind, sind sie ja harmlos. Immerhin sind es ab un zu ja auch die größten Fans der Geschichte, die sich selbst als Autoren für ihre Lieblinge versuchen. Ich finde das okay :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich lese sie eigentlich ganz gerne, aber mittlerweile nur noch ganz selten. Es sind manchmal echte Perlen dabei, aber leider auch viel Schrott. Früher hab ich auch mal welche geschrieben und so an meinem eigenen Stil gearbeitet. Das hilft mir heute natürlich sehr!

Jeschi

vor 6 Jahren

Ich lese sehr gerne FanFics. Aber nur, wenn sie einem ziemlich anspruchsvollen Niveau entsprechen. Und ich schreibe auch selbst sehr gerne welche.
Was Harry Potter oder die Biss-Reihe angeht, habe ich noch nie etwas zu gelesen, weil ich dazu keine weitere Story brauche. Ich finde auch, bei solch großen, umfassenden Romane ist es sehr schwer, eine Fanfic auf dem gleichen Niveau zu verfassen, so dass man nicht komplett das Gefühl hat, etwas ganz anderes vorgesetzt zu bekommen. Das ist auch der Grund, warum ich sie meide. Weil ich fürchte, dass viele Fanfics dieser Anforderung nicht gerechet werden.
Deshalb würde ich auch selbst nie eine Fanfic dazu verfassen.
Was nicht heißen soll, dass ich es schlimm finde, wenn es jemand tut. Wenn sich derjenige so mit dem Thema befassen möchte, dann finde ich das vollkommen in Ordnung.

Neuer Beitrag