Hallo zusammen, nach einem etwas umfassenderen Ausflug ins humoris...

Neuer Beitrag

Arkvoodle

vor 7 Jahren

Hallo zusammen, nach einem etwas umfassenderen Ausflug ins humoristische Genre würde ich nun gern mal wieder was in Richtung Fantasy lesen. Aber nicht so ne 08/15-Elfen-Zwerge-Ork-Fantasy (illustres Abenteurergrüppchen zieht los, um nen bösen Herrscher zu bezwingen) sondern was wirklich Außergewöhnliches. Gern auch richtig düster. Ich denke da so an Abercrombies Klingen-Trilogie, die in meinen Augen u.a. durch "Helden", die nur so vor Ecken und Kanten gestrotzt haben, auf ganzer Linie überzeugt hat. Auch die brachialen Gewaltdarstellungen, die im krassen Gegensatz zu gelegentlichen, humorvollen Momenten standen, lassen diese Reihe in meinen Augen außergewöhnlich erscheinen.
Tja, und genau so etwas suche ich. Einen Autor, der es nicht scheut, seine Protagonisten wortwörtlich durch die Hölle zu schicken, ohne dass irgendein Balrog deren Weg kreuzen muss. ;-)

Charlousie

vor 7 Jahren

Es ist nicht unbedingt sehr brutal, (doch wenn was brutales kommt, dann aber richtig ;), doch es sind super Fantasy Bücher, die meiner Meinung nach mal etwas anderes anbieten:
Celine Kiernan mit "Schattenpfade" und "Geisterpfade" und
Karen Miller mit "Königsmacher", "Königsmörder", "Die Herrscherin"! Habe zu den Karen Miller Büchern auch Rezensionen geschrieben. Sind meine Favoriten und kommen deiner Beschreibung am nächsten. LG

Autoren: Celine Kiernan,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Königsmörder,... und 4 weitere Bücher

Fantasie_und_Träumerei

vor 7 Jahren

Hast du schon "Das Lied der Dunkelheit" bzw. "Das Flüstern der Nacht" von Peter V. Brett gelesen?

Arkvoodle

vor 7 Jahren

@Charlousie

Klasse, vielen Dank für die Empfehlungen. Da schau ich doch glatt mal wieder bei Amazon vorbei. :-)
Zumindest "Königsmacher" hatte ich neulich im Buchlanden in der Hand, das dann aber zu Gunsten der Pseudo-Düster-Fantasy "Die Kinder des Nebels" weggelegt, was ich im Nachhinein tierisch bereut habe.

Arkvoodle

vor 7 Jahren

@Fantasie_und_Träumerei

Nein, noch nicht. Habe da allerdings schon einiges Gutes drüber gehört. Bin halt immer nur skeptisch, wenn Leute von Fantasy schwärmen ... aber wenn man mir das auf die oben gestellte Frage hin empfiehlt, bin ich schon deutlich aufgeschlossener. Danke. ;-)

Charlousie

vor 7 Jahren

@Arkvoodle

Tu das, Königsmacher/mörder waren richtig spannend, mit überraschenden Wendungen und komplexen Handlungssträngen ... Solche Bücher bereiten Freude!

Khorne

vor 7 Jahren

Hallo Arkvoodle! Ein absolut großartiges Buch ist auch Rothfuss' "Der Name des Windes". Es soll eine Trilogie werden. Einziger Wermutstropfen ist, dass der zweite teil erst für nächstes Jahr angekündigt ist. es lohnt sich aber auf jeden Fall. Der Brett ist übrigens auch super.

Selene86

vor 7 Jahren

Hallo!
Also ich lese auch gerade Lied der Dunkelheit und ich finde es bis jetzt super!
Ist auf jeden Fall zu empfehlen! :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Also wenn du was außergewöhnliches suchst und nicht nur etwas außergewöhnlich brutales, dann kann ich die die zamonien-romane von Walter Moers ans Herz legen, vor allem "Der Schrecksenmeister" und "Die Stadt der träumenden Bücher".

Büchereule

vor 7 Jahren

"Das Lied der Dunkelheit" kann ich auch nur empfehlen! Ich lese selber sehr gerne düstere Fantasy und bin der Meinung, dass es da zu wenig auf dem Markt gibt. ;-) "Kinderdieb" von Brom war auch recht andersartig und dabei sehr düster. Abseits von der 08/15-Fantasy ist auch "Schattenwanderer" angesiedelt, allerdings weniger im düsteren, sondern mehr im sarkastischen Bereich.

Arkvoodle

vor 7 Jahren

Vielen Dank an euch alle für die zahlreichen und teilweise doch recht eindeutigen Empfehlungen! Da werde ich bei Zeiten mal Ausschau nach halten ... :-D

Fantasie_und_Träumerei

vor 7 Jahren

@Büchereule

Ja den "Kinderdieb" kann ich auch unbedingt empfehlen!!!

SitataTirulala

vor 7 Jahren

Lass mich dir auch noch eine Reihe vorschlagen ;) Ich möchte dir die Geralt-Saga von Andrzej Sapkowski ans Herz legen. Die ersten beiden Bände (hänge dir den ersten Mal dran) sind Kurzgeschichten Sammlungen rund um den Hexer Geralt von Riva - einer der sympathischsten weil unkonventionellsten und unperfektesten Protagonisten, die mir je untergekommen sind! -, danach gibt es 5 zusammenhängende Romane. Ich, die ich die illustren Heldengrüppchen auch nicht so sehr mag, war hellauf begeistert von Sapkowskis Welt und der Art, wie er seine Figuren gestaltet.

Autor: Andrzej Sapkowski
Buch: Der letzte Wunsch

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ursula K. LeGuin schreibt ungewöhnlichere Fantasy Bücher. Die Erdsee Romans sind klasse.

Buch: Erdsee

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Tja! Wollte Dir Tad Williams und Dan Simmons empfehlen,aber na ja ,zu spät.

miriamg

vor 7 Jahren

Hallo Arkvoodle,
wirklich ungewöhnliche Fantasy, ohne Monster, aber mit außergewöhnlichen Geistesgaben und fremdartigen sozialen Konstruktionen, ist die Darkover-Serie von Marion Zimmer Bradley. Nicht erschrecken, weil MZB auch Bücher geschrieben hat, die fast ausschließlich von Frauen gelesen werden, Darkover ist anders.
Viele Bände, in vielen unterschiedlichen zeitlichen Zyklen, meistens auch einzeln zu lesen, bilden aber einen größeren Zusammenhang.
Meine Empfehlung zum Einstieg: Sharras Exil, Hasturs Erbe
Enthält auch romantische Gefühle, sind aber keine Liebesromane, andere Themen dominieren.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks