Herr Uschmann, wie sieht ihr kreativer Schaffensprozess, Schreibpr...

Neuer Beitrag

renate

vor 7 Jahren

Herr Uschmann, wie sieht ihr kreativer Schaffensprozess, Schreibprozess aus, schreiben Sie täglich, schreiben Sie manchmal gar nichts? Machen Sie sich zu diversen Szenen Notizen, wenn Ihnen etwas einfällt..?

Oliver Uschmann

vor 7 Jahren

Hallo Renate!
Notizen mache ich unablässig, überall, auf das Diktiergeräts meines Handys, auf Blätter, ins To-Do-Buch, auf Servietten. Systematisch läuft der Bau eines neuen Buches und das ungefähr so:
1.) Entwurf des Plots, der Charaktere und des Settings im Teamwork mit meiner Frau, als Diagramme und Übersichtsdateien: 3-6 Monate.
2.) Niederschreiben des eigentlichen Textes, mal entspannter mit 5-10 Seiten am Tag; mal in manischer Dauerbeschäftigung mit 15-25 Seiten am Tag und nichts anderem mehr nebenbei: 3-4 Monate.
3.) Überarbeiten des Textes gemäß Verlagslektorin und Feedbacks, mehrere Fassungen (2-10, je nach Buch): 3-4 Monate.

So kommt man auf ca. ein Buch pro Jahr, manchmal jedoch laufen zwei Projekte parallel, dann ist im Grunde immer "Crunchtime" und ich schreibe ständig, außer beim Essen, beim Autofahren und beim Klogang... oder wenn die Katzen rauswollen..

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks