Hey :) Ich habe diese Woche erfahren, dass ich meine Facharbeit im...

Neuer Beitrag

occasiuncula

vor 7 Jahren

Hey :)
Ich habe diese Woche erfahren, dass ich meine Facharbeit im Deutsch-LK schreiben darf. Jetzt ist bloß noch die große Frage, welches Thema ich wählen soll. Habt ihr schon mal eine Facharbeit in Deutsch geschrieben oder habt Themenvorschläge? Ich bin für jedes Thema dankbar, da ich im moment noch nicht genau weiß, mit was ich mich beschäftigen möchte.
Lg

Fiona89

vor 7 Jahren

Ich selber habe nicht in Deutsch geschrieben, einige meiner Freundinnen aber. Die eine hat sich mit Goethes Italienreise und den Auswirkungen auf sein Werk beschäftigt und die andere hat über Rotkäppchen und sexuelle Anspielungen in Märchen geschrieben, meine ich. Ich weiß ja auch nicht, ob es inden Lehrplan passen muss oder ob ihr frei entscheiden dürft? :)

occasiuncula

vor 7 Jahren

@Fiona89

Wir dürfen frei entscheiden, deshalb ist die Auswahl ja so schwierig...
danke schonmal :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe meine Facharbeit über Harry Potter geschrieben, allerdings in Englisch. Unser Thema war damals "Jugendliche im englischen Sprachraum". Ich habe dann über die Entwicklung der Figur im 5. Buch geschrieben, dass da grad frisch rauskam. Also halt, dass er ja durch die Ereignisse (Tod des Paten, erneutes Treffen mit Voldy) eine charakterliche Entwicklung hatte und woran man das erkennt. Auf englisch hieß es dann "Harry Potter and the Order of the Phoenix: A wizard's initiation". Ich denke, sowas kann man auch mit anderen Büchern und auch in jeder Sprache machen. Ich weiß nicht, ob das für deinen Deutsch LK gilt, aber ich hatte 10 Punkte :D

zugroaster

vor 7 Jahren

Mein Schwager macht seine über "Der Vorleser"

Butterfly14

vor 7 Jahren

Wie wäre es denn mit dem auseinander pflücken von heinreich von Kleists Werken? Bei mir ist es Abi-Schwerpunkt (kanns schon gar net mehr hören). Oder greif doch wirklich irgendwie Bücher auf und beschreibe vllt die Wirkung auf den leser? es muss doch nicht um eine Figur im Buch handeln oder doch? Habe bisher keine geschrieben, wäre aber sicherlich interessant...

Kalusta

vor 7 Jahren

Ich hab in meiner Facharbeit damals die Figur des Hanno Buddenbrook mit der des Tonio Kröger verglichen (beides Figuren von Thomas Mann). Ist natürlich Geschmackssache womit man sich beschäftigen will. Wichtig ist eigentlich nur, dass dich das Thema interessiert und es wenigstens ein bißchen was hergibt, um es "wissenschaftlich" zu analysieren.

ada

vor 7 Jahren

Ich habe meine über Jack Kerouacs "On the Road / Unterwegs" und die Autoren der Beatgeneration geschrieben.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

via AutorenCommunity.de

Ich hab mich zwar dann für Musik entschieden, hab aber bereits angefangen, an einem sehr interessanten Thema zu arbeiten, an dem ich auch heute, neben meiner richtigen Facharbeit, noch arbeite:
Tod in Kinder/Jugendliteratur
Besonders wichtig war da für mich dann Lindgrens Literatur, in der das Thema oft bearbeitet wird.

dramelia

vor 7 Jahren

Ich habe meine Facharbeit zwar in Bio geschrieben, aber einige aus meinem LK haben in Deutsch geschrieben. Die eine hat über "Effi Briest" geschrieben, das würde sich gut eigenen, weil man viel herausholen kann und man es spätestens in der 13 eh lesen muss (soweit ich das weiß). Der andere hat über irgendeinen Philosophen und dessen Werk geschrieben, wo es aber hauptsächlich über die Philosophie in dem Werk geht... frag mich aber nichtmehr, welcher Philosoph das war. Eine weitere hat über Anglizismen in der deutschen Sprache geschrieben und darüber, ob man Anglizismen rausschmeißen sollte oder ob das einführen fremdsprachiger Worte zum Verfall der Sprache führt, etc. Die letzte im Bunde hat über die Barockzeit geschrieben und sich dabei auf die Lyrik beschränkt (haben wir später auch noch durchgenommen). Spontan weiß ich sonst auch keine Themen mehr... mir fallen zu anderen Fächern mehr Themen ein als zu Deutsch :) Hoffe, es hilft dir irgendwie weiter...

dramelia

vor 7 Jahren

@Fiona89

Über Rotkäppchen und die sexuellen Anspielungen im Märchen würde ich gerne mal lesen, das hört sich sau interessant an :D (Und dann redet nochmal jemand vom Jugendschutz ;))

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich finde es immer gut, wenn man sich bei Facharbeiten o. ä. aktuelle Themen heraussucht: Erstens ist das in der Regel interessanter als über die "Klassiker " zu schreiben (schon allein weil du dich in weniger Fachliteratur einlesen musst, sondern mehr auf eigene Faust arbeiten kannst) und zweitens wird das auch - vorausgesetzt, man liefert nicht völligen Unsinn ab - oft besser bewertet. Mich würde zum Beispiel das Thema "Walter Moers als postmoderner Autor" sehr interessieren - da könnte man jede Menge neue "Entdeckungen" machen, weil sich nur sehr wenige aus dieser ungewöhnlichen Perspektive an Moers herangewagt haben. :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Fiona89

gerade in den alten Märchen geht es hauptsächlich um Sex und Gewalt, wenn man es mal von den schönen Umschreibungen trennt. Habe die Gesamtausgaben verschiedener Klassiker daheim, in den Grimmschen Kinder- und Hausmärchen lautet ein Titel: Wie die Kinder schlachten miteinander spielten.... da kann man sich denken, worum es geht und Rotkäppchen ist auch recht einfach herzuleiten: lass dich nicht vom "bösen Wolf" einfangen und pass' auf dass er dich nicht frisst, kann man auch sehen als "pass auf, dass der böse Onkel dich nicht in sein Auto lockt und vergewaltigt". Das erzählt man doch kleinen Kindern immer, wenn sie das erste Mal allein auf die Straße gehen. Ich will die Güte der Arbeit nicht kritisieren, aber es ist ein naheliegendes Thema und wurde auch schon vielfach behandelt.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

finde ich nen klasse Vorschlag, nicht unbedingt Moers (obwohl der auch toll ist), aber sich aktuellen Themen annehmen zeigt immer mehr Interesse als irgend einen alten Schinken nachzuerzählen, wohlmöglich auch noch die Reclam-Kommentare als Grundlage nehmen....

Marijoana

vor 7 Jahren

wenn du dich lieber mit etwas aktuellerem beschäftigen möchtest, wie wäre es dann mit "literaturskandalen"?
ich hatte dazu kürzlich ein seminar und das war wirklich interessant, denn literaturskandale gibt es in massen.
man denke nur an werke wie "feuchtgebiete", oder "axolotl roadkill".
interessant wäre es vielleicht auch, den literaturskandal im wandel der zeit zu betrachten. denn was früher einmal als skandal galt, wird heutzutage oft nur noch müde belächelt...

Neuer Beitrag