Hey, vor gar nicht allzu langer Zeit gab es ja einen riesigen Hybe...

Neuer Beitrag

Ines_Mueller

vor 7 Jahren

Hey, vor gar nicht allzu langer Zeit gab es ja einen riesigen Hybe um Vampirbücher. Danach gab es dann mal eine kurze Phase, in der Engel recht gefragt waren. Jetzt meine Frage an euch: Welche Fantasywesen sind zur Zeit angesagt? Was mich allerdings auch noch interessieren würde, ist, welche Fantasywesen eurer Meinung nach kaum erwähnt werden?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

schwieriger Frage. Ich glaube der Vampir Hybe ist immer noch da. Der Elfenhybe ist zwar da, aber meiner Meinung nach sehr viel geringer als der Vampirhybe. Ansonsten find ich ist noch ein großer Hybe der irgendwie immer da ist der von Elfen. Zumindest für mich. Ich lese alles gerne, aber am wenigsten Bücher hab ich von Engel. Die Fantasy ist einfach so vielfältig geworden, dass ich find man kann das gar nicht so genau bestimmen welcher Hybe gerade am angesagtesten sind.

alvareth

vor 7 Jahren

also ich muß sagen, es sind noch immer vampire gefragt, bzw. der allgemeine mystery-hype hält schon noch an.es ist momentan allerdings die sf richtung bei den jugendbücher dazu gekommen, siehe "Die Auswahl" und "Die Tribute von Panem".

Buchhorst

vor 7 Jahren

Schon auf der Leipziger Buchmesse fielen mir die verkleideten Teenies auf (gibt wohl sogar einen Begriff dafür). Ich habe immer nur gedacht: Realitätsflüchter. Das macht man bei anderen Romanen auch, aber ich finde diesen Hype höchst bedenklich. Man kann leicht die Bodenhaftung verlieren. Ist das eigene Leben so öde, dass man nur noch verkleidet herumläuft und Fantasy mit Fabelwesen liest? Bei einer gesunden Mischung habe ich nichts einzuwenden. Ich frage auch extra überspitzt.

Cadiz

vor 7 Jahren

Ich kann nur von mir reden, aber ich kann kein Vampirbuch mehr ansehen, ohne die Augen zu verdrehen. Der ganze Hype um diese Bücher geht mir wirklich auf den Senkel.
Als Twilight noch wenig bekannt war, hat es ja noch Spaß gemacht, zum Vampirbuch zu greifen und es gibt ja auch wirklich tolle Schmöker in der Sparte- aber der Hype hat alles zunichte gemacht.
Vampir ist nun auf einmal super trendy und wenn man sagt, dass man gerne Bücher, vor allem Fantasybücher liest, heißt es da nur: "Aha, ja, ich habe auch schon Twilight gelesen."
Ja, mh...
Ich bedaure ein wenig, dass Vampirbücher immer noch die Fantasyregale regieren.
In den Buchläden bei uns gibt es ganze Ecken nur für Vampirbücher, aber eine Elfen/Feen/Koboldecke gibt es nicht. Zufall? Nö! Will doch niemand mehr was anderes lesen... (angeblich)

Ach, das ist ein leidliches Thema...

Träumerin

vor 7 Jahren

Ich verstehe was du meinst, der Vampirhype ist zwar nicht komplett verschwunden, aber er ist deutlich abgeschwacht zu dem was vor einem halben bis einem Jahr mal war. Mittlerweile sind Dämonen/Engel/Lichtwesen am auftauchen ... wobei die ganzen anderen Hypes nie den des Vampirhypes erreichen. Auch sehr gerne zur Zeit: Bücher mit Endzeitgeschichten, wie schon genannt Panem oder die Auswahl. Was ich so persönlich gerne lese zur Zeit an Fantasy: Sookie Stackhouse (natürlich der obligatorische Vampire aber eben auch alle anderen Gestalten wie Werwölfe, Menaden, Feen) eine Reihe die ich sehr lustig finde. Ansonsten die Chroniken der Unterwelt, Holly Blacks Romane (zur zeit aktuell "Weißer Fluch"). Was ich so beobachte bei uns in der Buchhandlung, viele wollen zur Zeit lieber Einzelbände, als Reihentitel und da eher etwas was ein wenig aus der Reihe fällt, da z.B. Bleeding Violet.

Autoren: Cassandra Clare,... und 3 weitere Autoren

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich denke, das kommt ein bisschen auf das Genre an. Allgemein ist ja Urban-Fantasy im Moment sehr gefragt, und da bieten sich eben größtenteils nur Wesen an, die wie Menschen aussehen. Sprich Vampire, Engel, Werwölfe, Elfen ... In letzter Zeit sind mir auch verschiedene Varianten von Gestaltenwandlern immer wieder untergekommen, aber das ist natürlich noch nicht so vertreten wie die guten alten Vampire.
Diese ganze Elfen/Kobolde/Feensache wie oben angesprochen rutscht eben meistens in die High-Fantasy Sparte und die ist momentan nicht so gefragt. Ich finde diese ganze Vampirwelle eigentlich garnicht so schlecht. Ich finde es nur schade, dass dadurch jedes Buch, in dem ein Vampir vorkommt, oft mir einem Augenverdrehen wieder weggestellt wird ...

Aniday

vor 7 Jahren

@Buchhorst

Meinst du die Cosplayer? Das entsteht eher aus dem Manga-Genre heraus, auch Kostümmäßig da so ziemlich alles erlaubt ist - eben auch Fantasy-Charaktere. Ich halte das nicht für weiter bedenklich, ist eben ein Hobby. Ich finde es fast bewundernswert, weil viele dabei ihre Kostüme selbst nähen und was da manchmal rauskommt ist schon großartig. Wenn man es so sieht könnte man Romane zu lesen allgemein als Realitätsflucht betrachten. Denn tritt man dabei nicht jedesmal in eine fremde, nicht eigene Realität ein, egal ob mit oder ohne Fantasiewesen?

Aniday

vor 7 Jahren

@Buchhorst

Ich sollte drüberlesen, ehe ich abschicke. Ich meinte natürlich "..auch wenn da kostümmäßig...)

Buchhorst

vor 7 Jahren

@Aniday

Schrieb ich ja: das macht man bei anderen Romanen auch, aber nicht so extrem. Mich schreckt das FANatische daran.

Draco_Tenebris

vor 7 Jahren

Hallo liebe Ines, das ist eine richtig gute Frage und als Fantasywesen fällt mir da spontan das Einhorn ein! In letzter Zeit wurde so oft über Vampire, und Engel geschrieben, das ich der Meinung bin, das es überhaupt keine schönen Romane zum Thema Einhorn gibt - also zumindest keine aktuellen... :( Und das finde ich als Einhorn-Fan sehr schade! Mir hat als Kind der Film "The Last Unicorn" welches es ja auch als Buch gibt, immer sehr gut gefallen und eigentlich hätte ich mich gefreut, mal einen schönen aktuellen Einhorn-Roman zu lesen! Bis jetzt ist mir leider kein solcher untergekommen. Allerdings muss ich auch gestehen, das ich selber ein großer Elfen-Fan bin, vorzugsweise von Dunkelelfen. Hierzu könnte ich vielleicht die Romane von R.A.Salvatore empfehlen "Die Legende vom Dunkelelf", in denen viele verschiedene Fantasy-Wesen vorkommen - und das nicht nur die Üblichen! Was ich sehr toll finde an der Reihe!

alvareth

vor 7 Jahren

@Cadiz

also als buchhändlerin kann ich nur sagen: wenn eine buchhandlung mit dem trend geht, hat sie gerade für diesen hype und ihren anhang ein extra-regel eingeichtet, also ganz klar fantasy und mystery getrennt....

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Buchhorst

Man muss nicht unbedingt verkleidet rumlaufen nur weil man Fantasy liest. Ich finde auch nicht, dass man leicht die Bodenhaltung verlieren kann. Ich find man kann dabei völlig normal bleiben und die Realität vor Augen haben und trotzdem gerne Fantasy lesen. Wieso wird man verurteilt, wenn der Bereich momentan so beliebt ist und man das gerne liest? Es ist wie bei den anderen Büchern auch. Es dient der Unterhaltung, ist spannend und man kennt völlig neue Welten kennen. Manchmal ist sogar ein Stück Realität dabei. Ich find man kann Fantasy lesen, aber wenn man nicht liest durchaus realitätsbewusst sein. Aber gut ist deine Meinung.

LittleFairytale

vor 7 Jahren

Ich glaube auch, das sich Gestaltwandler noch etwas halten werden. Aber was mir aufgefallen ist, es kommt ein Schwung an Büchern, mit menschlichen Helden. Große, starke Männer, wie z.b. die Bodyguars aus Bullet Catcher, oder die Feuerwehr-Elitetruppe aus Hot-Shots. Allesamt ohne magische Hilfsmittelchen. Autorinnen wie Shannon McKenna, Stephanie Tyler und Susan Crandall sind auf dem Vormarsch. Möglicherweise geht der Trend momentan auch in diese Richtung.

Autoren: Bella Andre,... und 3 weitere Autoren
Bücher: Hotshots - Firefighters: Gefährliche Begegnung,... und 3 weitere Bücher

Buchhorst

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Du (Catherine) unterstellst mir Verallgemeinerungen. Was schrieb ich? "Bei einer gesunden Mischung habe ich nichts einzuwenden." und dann der Nachsatz: "Ich frage auch extra überspitzt". Deine Reaktion ist mir unverständlich. Du greifst mich an ohne bemerkt zu haben, dass wir uns einig sind.

DarkReader

vor 6 Jahren

Ich denke, die Vampire liegen immer noch ganz weit vorn, wenn ich mir die Bücherszene so ansehe. Allerdings gibt es nun auch schon etliche andere Figuren in dem Genre, ich erinnere nur an die Drachen von G.A.Aiken, das bunte übersinnliche Volk von Kresley Cole und viele mehr. Es ist die alte Sache von Angebot und Nachfrage, solange sich mit den Vampiren, Engeln, Dämonen, Nymphen, Satyrn, Zwergen, Hexen, Magiern usw.usw. Geld verdienen lässt, werden immer neue Bücher auftauchen, die diese zum Inhalt haben.
Zum Glück ist der Büchermarkt riesig und es sollte eigentlich für jeden Geschmack was dabei sein.

DarkReader

vor 6 Jahren

@LittleFairytale

Ich kann dir nur Recht geben. Ich lese sehr gern die Bücher über die übersinnlichen Wesen, bin Fan einiger Serien auf dem Gebiet, aber die, die du angesprochen hast, lese ich genau so gern. Ich finde, die Mischung machts, auch beim Lesevergnügen. Wer isst schon jeden Tag Nudeln?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks