Hi, war gerade im Buchladen und konnte mich echt nicht entscheiden...

Neuer Beitrag

sarah

vor 7 Jahren

sarah

Hi, war gerade im Buchladen und konnte mich echt nicht entscheiden, hatte drei Bücher in der Hand Einsamkeit der Primzahlen, Tribute von Panem und Erebos...ich hatte über alle drei Bücher auch hier nur Positives gelesen, mit welchem soll ich jetzt beginnen. War grad sehr ratlos:-) Ciao und danke Euch Sarah

Bella&EdwardFan

vor 7 Jahren

Dike Tribute von panem solltet du lesen!

Izzylie

vor 7 Jahren

@Bella&EdwardFan

Ich schließ mich direkt mal an...

Beiträge danach
11 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Die Einsamkeit der Primzahlen ist ein tolles Buch,aber unterscheidet sich erheblich von den anderen Beiden(Keine Fantasy).Tolle.eindringliche Sprache.Viel Spass!

Tintenelfe

vor 7 Jahren

Ich kenne "Die Tribute von Panem" und "Die Einsamkeit der Primzahlen".

Wie bereits von anderen erwähnt, handelt es sich bei ersterem um den Auftakt einer Trilogie, deren zweiter Teil auf Deutsch erst im Juli erscheint. Daher kannst Du Dir mit dem Lesen Zeit lassen, denn das Buch ist so unglaublich spannend, dass man unbedingt weiter lesen will. Die Handlung ist mitreißend und aufwühlend, die Charaktere authentisch und ich habe zum teil Rotz und Wasser geheult.

"Die Einsamkeit der Primzahlen" ist vom Genre und vom Stil her komplett anders. Es wird eine ruhige Geschichte zweier Menschen erzählt, deren Leben aufgrund von Schicksalsschlägen anders verläuft als das der Meisten und wie sie sich damit arrangieren. Der Stil ist sehr metapherlastig und teilweise blumig in der Wortwahl, es gibt passenderweise kaum Dialoge und macht eher nachdenklich.
Gefallen haben sie mir beide, jedes auf seine Weise.

Karin1970

vor 7 Jahren

Oh, Einsamkeit der Primzahlen und Erebos waren für mich Highligths. Schlecht zu sagen, welches du zuerst lesen sollst. Tribute von Panem habe ich noch nicht gelesen.
Ersteres Buch ist nicht leicht zu verdauen, Erebos wird dich gleich ins Buch ziehen und Panem ist sicher auch kein Fehlgriff.
Mh, fang mit Erebos an :-))

Violettali

vor 7 Jahren

Mit Tribute von Panem kann ich dir sagen wirst du nichts falsch machen!! HIinter dem interessantem Cover verbirgt sich eine unkoventionelle Geschichte !! Echt spannend!

Fräulein Jellinek

vor 7 Jahren

Zur "Einsamkeit der Primzahlen": Das war für mich ein so unerträgliches Buch! Warum muss man sich lesend so viel Schmerz und Traurigkeit antun? Es sei denn, es geht dir verlangt mal nach großem Weltschmerz.

Buch: Die Einsamkeit der Primzahlen

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich fand "Die Einsamkeit der Primzahlen" toll! Ein großartiger Autor, sehr jung aber unheimlich talentiert!
Kann ich nur empfehlen!

Paci

vor 7 Jahren

"Einsamkeit der Primzahlen" fand ich wunderbar.
Aufwühlend, melancholisch und doch wunderschön lebensbejahend.

Neuer Beitrag