Ich bin auf der Suche nach künstlerisch interessanten, nicht werkg...

Neuer Beitrag

Thaila

vor 7 Jahren

Ich bin auf der Suche nach künstlerisch interessanten, nicht werkgetreuen Literaturverfilmungen, also Filme, die nicht einfach das Buch kopieren, wo eventuell die Handlung verändert ist, die aber versuchen das Buch auf eigene Art zu interpretieren und sowas wie die Essenz in ein anderes Mediumzu transpoierten.
Ich hoffe, man versteht meine Frage...

Coktail

vor 7 Jahren

Ich fand die verfilmung von "Das Parfum" absolut gelungen. Der Film ist sehr ästhetisch angelegt und immer wieder sehenswert, auch ganz unabhängig vom Buch kann ich den Film nur empfehlen.
Ganz toll ist auch "December Boys", von dem ich allerdings nur den Film kenne, die Buchvorlage stammt von Michael Noonan.
Und "Der seltsame Fall des Benjamin Button" ist nach einer Kurzgeschichte von F.Scott Fitzgerald gedreht worden, mit vielen Freiheiten, aber sehr schön und gut gemacht, ob man ihn als künstlerisch interessant bezeichnen kann ist aber sicher Ansichtssache.

Ansonsten gibt es auf www.imdb.com und auf filmstarts.de Kritiken und Plots, wenn du es dir mal genauer ansehen willst.

Ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen helfen.
Liebe Grüße

Thaila

vor 7 Jahren

@Coktail

Danke, das klingt schonmal gut. Die Filme habe ich alle noch nicht gesehen.

Tim Pieper

vor 7 Jahren

Hallo Thalia, ein Klassiker unter den Literaturverfilmungen dürfte wohl "All quiet on the western front" (Im Westen nichts Neues) nach E. M. Remarque sein. Es ist schon erstaunlich, mit welcher künstlerischen und technischen Fertigkeit sie die Romanvorlage im Jahr 1930 (!) umgesetzt haben. Kann ich für Deine Zwecke uneingeschränkt empfehlen! Lg Tim

Thaila

vor 7 Jahren

@Tim Pieper

Den Film habe ich mal in Ausschnitten gesehen. Ich denke, da hast du recht. Danke für den Tipp.

Schelmuffsky

vor 7 Jahren

Ich empfehle zwei Literaturverfilmungen der letzten Jahre, obwohl sie werkgetreu sind:
"Zeiten des Aufruhrs" nach Richard Yates
"Cheri" nach Colette.

Sehr experimentell (wenn auch schon ein paar Jährchen alt) sind folgende beiden Filme:
"Klassenverhältnisse" von Huilet / Straub nach Kafka - Der Verschollene
"Uliisses" von Werner Nekes nach Homer und Joyce (der experimentellste Film, den ich kenne).

Viele Grüße
Schelmuffsky

Abberline

vor 7 Jahren

Gut fand ich die Verfilmung von Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" aus dem Jahre 1999; unter anderem mit Christian Bale, Michelle Pfeiffer und Sam Rockwell. Also einer recht auszeichnenden Starbesetzung.
Hier mal der Link zur IMDB :)
http://www.imdb.de/title/tt0140379/

Beste Grüße!

loretta

vor 7 Jahren

@Schelmuffsky

" Zeiten des Aufruhrs " fand ich auch sehr gut, vor allem Leonardio di Caprios erstaunliche Entwicklung zum Charakterdarsteller und das Zusammenspiel mit Kate Winslet.

loretta

vor 7 Jahren

Hallo,

Auch ein älterer Film, ich meine Anfang der 80-ger: " Zauberberg " Super tolle Schauspieler und die Atmospäre in diesem schweizer Sanatorium hat mich total fasziniert. Ich finde das kommt fast besser als im Buch raus. Auch die brisante politische Stimmung kurz vor Ausbruch des ersten Weltkrieges kommt gut rüber.
Ansonsten empfehle ich die Schlöndorf-Verfilmungen: " Blechtrommel " und " Verlorene Ehre der Katharina Blum ". Gelungen auch die Verfilmung von " nichts als Gespenster "

Buch: Nichts als Gespenster, 1 DVD

hebersch

vor 7 Jahren

Hallo,
für mich ist die ultimative Literaturverfilmung "Das süsse Jenseits" von Atom Egoyan. Die Vorlage stammt von Russel Banks "Der Morgen danach". Das Buch ist ganz o.K., aber Atom Egoyan verschachtelt den Inhalt, fügt neues hinzu (u.a. den "Rattenfänger von Hameln") und findet tolle Bilder. Einer meiner Lieblingsfilme und immer wieder sehenswert. Gut gefallen hat mir auch der Film "Schmetterling und Taucherglocke" von Julian Schnabel, der auf dem autobiographischen Titel von Jean-Dominique Bauby basiert.

Viele Grüße

hebersch

Buch: Der Morgen danach

Thaila

vor 7 Jahren

@Schelmuffsky

Stimmt, Zeiten des Aufruhrs mochte ich auch sehr. Klassenverhältnisse und Uliisses klingen nch dem, was ich suche.

Thaila

vor 7 Jahren

@Abberline

Den Film habe ich auch gesehen. Danke für den Tipp!

Thaila

vor 7 Jahren

@loretta

Oh je, ich werde wohl viele Filme gucken müsssen in nächster Zeit. Zauberberg werde ich mir auf jeden fall anschauen und Schlöndorf lohnt sich ja auch immer.

Thaila

vor 7 Jahren

@hebersch

Danke für deine Tipps. Das süsse Jenseits klingt ebenfalls gut. Den Film von Schnabel habe ich auch gesehen und fand ihn gut. Kennst du das Buch?

Oedipa Maas

vor 7 Jahren

"apocalypse now" (coppolas freie interpretation von "heart of darkness" von joseph conrad) ist doch mal ein sehr gutes beispiel

oder auch "zwischenfälle" von michael kreihsl (eine filmcollage nach texten von daniil charms), überhaupt einer meiner lieblingsfilme.

"rosencrantz & guildenstern are dead" (mein absoluter lieblingsfilm) von tom soppard erzählt die hamlet-geschichte aus einer ganz neuen perspekive und ist dabei herrlich absurd, witzig und wunderschön.

"in schwimmen-zwei-vögel" von kurt palm kann ich auch empfehlen.

naked lunch von david cronenberg (nach einem "unverfilmbaren" "roman" von w.s. burroughs)


stalker (von andrei tarkwoski inspiriert von dem roman "picknick am wegesrand" von arkadi und boris strugatzki) .

die meisten der schlöndorff-verfilmungen.

"berlin alexanderplatz" (Mehrteiliger fernsehfilm von rainer werner fassbinder nach alfred döblin).

Thaila

vor 7 Jahren

@Oedipa Maas

Danke auch dir für deine Hinweise. Vor allem der Film von Soppard klingt echt interessant.

Oedipa Maas

vor 7 Jahren

@Thaila

sorry, der gute heisst natürlich sToppard ;)

Paci

vor 7 Jahren

Die Klassiker sind für mich: "Der Pate" und "Vom Winde verweht". Mochte ich beide sehr gerne. Gut fand ich außerdem "Der talentierte Mr. Ripley" und die "Romeo und Julia"-Verfilmung mit Claire Danes und Leonardo DiCaprio.

Neuer Beitrag