Ich hab mal eine Frage an euch anderen Buchsüchtigen. Wie entschei...

Neuer Beitrag

Katie

vor 7 Jahren

Katie

Ich hab mal eine Frage an euch anderen Buchsüchtigen. Wie entscheidet ihr euch für welche Neuerscheinungen? Und zwar lese ich eigentlich sehr viel, vielleicht 3-5 Bücher pro Woche und trotzdem komme ich meinem Wunschzettel kaum hinterher. Und neuerdings kann man ja auch alle Vorschauen online durchgehen und die Verlage sind auf Facebook und hier bei LB kann man diese Listen durchgehen und mein SUB wird immer höher! Langsam habe ich sogar schon ein richtig schlechtes Gewissen und es ist fast schon ein abarbeiten als ein lustvolles Lesen. Ich weiß, ein Luxusproblem, aber wie regelt ihr das? Macht ihr ab und zu eine Buchfastenzeit?

Messi

vor 7 Jahren

sry hab mich verdrückt wollte nicht auf den bedenklichbutton!

Galdursfrauchen

vor 7 Jahren

via Lovelybooks App
Galdursfrauchen

Ich habe auch meine Liste, was ich lesen möchte. Da kommt erstmal alles rein. Danach suche ich mir Leseproben und wenn es dann immernoch passt, dann wird das Buch gelesen ob nun nächste Woche oder nächstes Jahr ist für mich persönlich egal, denn ich finde Bücher sind zeitlos und nur weil viele in der Liste stehen, lasse ich mir trotzdem Zeit und lese, wenn ich Lust habe.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich lese immer nur das, worauf ich gerade tatsächlich Lust habe. Von Neuerscheinungen, Bestsellern und "muss man gelesen haben" Kommentaren und Rezensionen lasse ich mich (möglichst) nicht beeindrucken, dann wird das Lesen schnell zum Unvergnügen. Ich informiere mich auch nicht wirklich über Neuerscheinungen. Ich besuche lieber einen Buchladen und kaufe das, was mich gerade anspricht. Wenn man dann dazu kommt, dieses Buch oder diese Bücher in nächster Zeit zu Lesen, um so besser. Wenn ein Buch länger steht, kann es sein, dass man eine Zeit lang davon nicht angesprochen wird. Dann lasse ich es stehen.
Auszeit: manchmal habe ich kein Interesse, neue Bücher zu kaufen. Dann bin ich irgendwie konsumgesättigt. Dann kaufe ich auch keine, selbst wenn ein Buch erscheint, welches ich gerne lesen will. Das kann ich auch noch Wochen später kaufen. Allerdings höre ich nie auf zu lesen. Denn in meinen Reaglen wartet immer irgend etwas....

JuliaKristina

vor 7 Jahren

Mir ist es auch herzlich egal, wie viele Bücher da in meinen Regalen noch schlumemrn und darauf warten, gelesen zu werden. Ich mach mir da überhaupt keinen Stress und lese nur das, was mir gefällt. Es geht ja nicht darum, möglichst viele Bücher zu lesen, sonder um den Spaß. Und wenn dann mal ein Buch 2 Jahre ungelesen herumdümüpelt? Was solls? Es wird doch dadurch nicht schlecht! Und Buchfastenzeiten gibt es bei mir nicht. Da würde ich bei eingehen wie eine Blume ohne Wasser :)

Dani1046

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Holger, ich wähle meine nächsten Bücher auch immer so wie du! Schließe mich dir an! :-)

Rock-n-Roll

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich schließe mich auch an. Man muss nicht alles gelesen haben! Wenn ich mal reinlese und es nicht wirklich fesselnd ist, dann lege ich es immer öfter weg, meine Zeit ist mir zu kostbar um sie zu verschwenden. Lesen unter Druck macht keinen Spaß und es gibt auch mal Tage an denen wird nicht gelesen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ein Buch muss erst mal zwei Kriterien erfüllen, um auf meine Liste zu kommen: interessanter Inhalt und ein ansprechendes Cover. Und wenn es dann ans Aussuchen geht, spielt meist der Preis eine große Rolle. Daher greife ich meist auf englische Bücher zurück, die über amazon.de recht günstig sind. Und bestelle auch immer nur 2 oder 3 auf einmal, sodass ich keine Versandkosten zahlen muss.
Und bis ich die nicht ausgelesen habe, kaufe ich auch keine neuen. Neue, die mich interessieren, kommen zuerst auf die Liste und müssen warten, bis sie an der Reihe sind. So verhindere ich unkontrolliertes SUB-Wachstum ;)

anni_b

vor 7 Jahren

Ich habe ein Notizbuch, in das ich (unter anderem) Büchertipps notiere, die ich irgendwo aufschnappe. Dann lese ich in diese rein - und erst dann kauf ich sie. :-) In großen Buchhandlungen schnuppern finde ich langweilig, da dort nur "das übliche" liegt, also die Bestseller, der Massengeschmack. In kleinen, persönlichen Buchgeschäften schmökere ich aber gern!

killerprincess

vor 7 Jahren

Ich habe meine Liste auf einem stinknormalen DIN-A4 Blatt, da passen (mit Überschrift) 56 Bücher rauf. Das ist dann die maximale Zahl an ungelesenen Büchern, die ich haben darf. Ich kaufe mir erst neue Bücher, wenn ich mindestens 28 Bücher weggelesen habe. Solange aber meine Bücher die 56 noch nicht erreicht haben, entscheide ich nach Lust und Laune, ob ich neue will oder nicht. Ich muss auch nicht immer was kaufen, wenn ich in der Buchhandlung bin. Neuerscheinungen gucke ich mir an, aber merke ich mir/kaufe ich mir nur, wenn sie mich auch wirklich interessieren!

dramelia

vor 7 Jahren

Ich habe zwei Listen: Die Bücher, die ich gelesen habe und Bücher, die ich gerne lesen würde. Sowas wie "Muss man unbedingt lesen" lässt ich meistens komplett kalt. Meistens gehe ich auch ohne Kaufziel los und kaufe das, was mich gerade anspricht. Mir sind auch Neuerscheinungen recht egal (außer, es ist eine Reihe, die mich total begeistert), meistens bekomme ich das gar nicht mit. Ich habe zwar eine Wunschliste, aber ich arbeite die nicht ab, weil die eh immer wächst und dann wieder was wegfällt. 1. könnte ich das gar nicht bezahlen, und 2. bräuchte ich dann mindestens 5 Leben, die ich nur mit lesen verbringen müsste. Lesen ist für mich Spaß, und kein SUB-Abarbeiten-weil-Neuerscheinungen :)

Neuer Beitrag