Ich habe eine wohl eher ungewöhnliche Frage :P Über amazon.de gibt...

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich habe eine wohl eher ungewöhnliche Frage :P
Über amazon.de gibt es gebrauchte Bücher teilweise extrem günstig, allerdings werden für jedes neue Buch erneut die Versandkosten berechnet, innerhalb einer Lieferung vom gleichen Versender. Kennt ihr Angebote, bei denen man mehrere gebrauchte Bücher bestellen muss, ohne dass sich auch die Versandkosten multiplizieren?
Danke!

Viktoria

vor 6 Jahren

Hast du schon mal versucht mit den Verkäufern Kontakt aufzunehmen. Wenn du mehrere Bücher beim gleichen Verkäufer kaufst und mal nachfragst, ob die dir nicht gleich ein Paket mit allen Bestellungen für nur einmal Versandkosten schicken, müsste das eigentlich funktionieren. Hab ich auch schon mal gemacht...LG

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Wenn es gewerbliche Verkäufer sind, haben die meist auch einen eigenen Onlineshop. Da lohnt sich ein Blick auf die Profilseite.. Medimops.de verkauft beispielsweise gut bei Amazon, aber im eigenen Shop zahlst du nur einmalig Versandkosten (und ab 20€ gar keine). Alternativ kannst du auch bei anderen Shops schauen, die sich auf Mängel- und Restexemplare spezialisiert haben.. Jokers.de (Bücher versandkostenfrei), Arvelle.de (ab 15€ versandkostenfrei, darunter ~2€ Porto).

Solaris

vor 6 Jahren

Es hilft in der Regel nur selten, wenn man mit dem Verkäufer Kontakt aufnimmt. Das ist deshalb so, weil die 3 Euro Versandkosten, die für jedes Buch, egal von welchem Verkäufer, automatisch im Warenkorb landen, nicht dem Verkäufer überwiesen werden. Anders ausgedrückt: Amazon verlangt von den Marketplace-Verkäufern nicht nur Gebühren (die ohnehin sehr hoch sind), sondern behält auch die Hälfte der 3 Euro für sich (bei anderen Artikeln auch viel mehr). Das wurde in den Amazon-Foren behauptet, ob es stimmt, weiß ich nicht. Wenn ein Verkäufer solche "Versandkosten" dem Kunden zurücküberweist, zahlt er manchmal sogar aus der eigenen Tasche, weil er ursprünglich sowieso keine 3 Euro erhalten hat. Wie gesagt, die eine Alternative ist Medimops. Die andere ist Booklooker, wo es keine automatischen Versandkosten gibt und die Verkäufer meist nur einmalige Versandkosten verlangen.

Lilitu

vor 6 Jahren

Manchmal kriegt man Versandrabatt auf Nachfrage. Einmal wurden die Artikel zusammen versendet und ich habe immerhin einen Teil der Versandkosten zurückerhalten (nach einer Beschwerde beim Verkäufer). Ansonsten sind die Versandkosten bei Amazon echt ein Crux, dafür ist Amazon sicherer als z.B. Ebay, finde ich.

sabatayn76

vor 6 Jahren

Ich würde auch nachfragen. Ich habe mal in einem Versandantiquariat gearbeitet, da wurde dann auch rücküberwiesen, wenn einer mehrere Artikel gekauft hat. Das ist von amazon ein bisschen dämlich gemacht, weil man oft x-mal mehr für den Versand als für das Buch / die Bücher zahlt. Good luck!

silbereule

vor 6 Jahren

ehrlich gesagt kaufe ich bei Amazon nur, wenn ich ein Buch unbedingt haben will und es sonst nirgendwo bekomme - Tipp: erstmal schauen bei www.daistesja.de

sabatayn76

vor 6 Jahren

@silbereule

Das ist ja mal eine coole Seite, wird gleich mal gebookmarkt.

Neuer Beitrag