Ich habe mit Banana Yoshimoto und Haruki Murakami die Freude an de...

Neuer Beitrag

MaryPoppins

vor 7 Jahren

Ich habe mit Banana Yoshimoto und Haruki Murakami die Freude an der asiatischen, insbesondere der japanischen Literatur entdeckt. Kann mir vielleicht jemand weitere japanische Bücher empfehlen, um noch tiefer eintauchen zu können?

Autoren: Banana Yoshimoto,... und 1 weiterer Autor

Lax

vor 7 Jahren

Hi,

Kenzaburo Oe ist ein japansicher Schriftsteller, der 1994 den Nobelpreis für Literatur erhalten hat. Ich kenne bisher nur ein Buch von ihm, was mir aber sehr gut gefallen hat.

Autor: Kenzaburô Ôe
Buch: Stolz der Toten

Uli

vor 7 Jahren

@Lax

Welches Buch von ihm kennst du denn schon?

Stephie2309

vor 7 Jahren

Ich kann dir die Reihe von Sujata Massey sehr empfehlen ;)

Autor: Sujata Massey

Lax

vor 7 Jahren

@Uli

Na das, das ich angehängt habe "Stolz der Toten" Ist relativ kurz.

Uli

vor 7 Jahren

@Lax

Sorry, hab das angehängte übersehen. Danke!

ada

vor 7 Jahren

"Sommer mit Fremden" hat mir auch gut gefallen, ist aber gegen Ende hin ein bisschen gespenstisch.

Autor: Taichi Yamada
Buch: Sommer mit Fremden

Zenobi

vor 7 Jahren

Etwas skurril aber toll geschrieben sind die Bücher von Yoko Tawada!
schon die Titel sind interessant (Tintenfisch auf Reisen, Aber die Mandarinen müssen heute Abend noch geraubt werden) und sie greift auch oft das Thema "Einsamkeit" auf.
Ich bin auf die Autorin aufmerksam geworden, nachdem Banana Yoshimoto eine meiner Lieblingsautorinen wurde und ich ähnliche Literatur suchte.

misselli

vor 7 Jahren

Versuchs mal mit Rosendorfers "Briefe in meine chinesische Vergangenheit"

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Bin bei ähnlicher Recherche mal auf Yasushi Inoue "Der Tod des Teemeisters" gestoßen, hab es allerdings noch nicht gelesen.

Autor: Yasushi Inoue
Buch: Der Tod des Teemeisters

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ist zwar ein Chinese, aber Yu Huas "Brüder" ist auch ein wunderbares Buch.

Autor: Yu Hua

Saari

vor 7 Jahren

@Zenobi

Ich kenne zwar bisher erst ein Buch von Yoko Tawada (Das nackte Auge), aber im Gegensatz zu Yoshimoto ist sie wohl doch etwas schwer zugänglich und spröde, oder?

Zenobi

vor 7 Jahren

@Saari

Also es mag sein das die Texte von Tawada etwas anspruchsvoller sind, dennoch finde ich ihre Ideen und Charactere haben Ähnlichkeit mit Yoshimotots Protagonisten.
Ich mag beide Autorinnen sehr gerne aber definitiv ist Yoshimoto bekannter und sicherlich einem breiteren Publikum zugänglich.

paul pulla

vor 7 Jahren

Also Oe könnte wohl nicht weiter weg sein von Murakami als Wasser von der Sonne. Dann doch eher Ryu Murakami. Auch der Rest der Empfehlungen hier ist doch sehr weit her geholt. Bloss, weil der Name japanisch klingt, schreibt der Verfasser nicht gleich auch wie Yoshimoto oder Murakami.

Für eine Literaturseite ist das mehr als abenteuerlich, was hier einige zum Besten geben. Ich könnte ein paar Koreaner empfehlen, auch den ein oder anderen Chinesen im Stile von Murakami. Aber die Frage hier ging nach japanischen Büchern...

Seit wann Rosendorfer Japaner ist, das weiss der Autor vermutlich selber nicht...

-kopfschüttel-

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks