Ich kaufe meine Bücher im Supermarkt und ihr so?

Neuer Beitrag

miadonna

vor 6 Jahren

Nein, noch kaufe ich meine Bücher im Buchladen, wenn es kein eBook ist. Aber ich habe heute Morgen gelesen, dass jetzt nach REWE auch Saturn in all seinen Filialen Bücher verkaufen will und zwar ausschließlich die Bestseller. Die Buchhandlungen bekommen also nicht nur online Konkurrenz, sondern auch im stationären Handel. Und noch etwas habe ich mich gefragt, was ist denn die Folge, wenn in den Supermärkten und bei Saturn nur noch die Bestseller ausliegen? Noch mehr Konzentration auf ganz wenige Titel? Haben Newcomer da überhaupt noch eine Chance. Was meint ihr? Oder ist das eigentlich ganz toll, weil dann vielleicht auch mal Leute zum Buch greifen, die sowieso nie einen Buchladen betreten hätten?

Herbstabend

vor 6 Jahren

Ich habe das auch schon öfters in großen Supermärkten gesehen, dass dort Bücher angeboten werden. Meistens aber wirklich leider nur die Bestseller, mit Stöbern hat das wenig zu tun:-( manchmal greife ich doch spontan zu, besonders am Wochenende. Ich denke nicht, dass man damit Büchermuffel zum Lesen bringen kann. Die nehmen höchstens ein Buch als Geschenk mit, glaube ich. Newcomer haben in einer solchen Umgebung null Chancen, da muss man auf den Buchladen/Internet vertrauen.

stueckle

vor 6 Jahren

Ich bekenne als Bookaholic, dass ich Bücher überall kaufe. Sogar an der Tanke, wenn ich wirklich verzweifelt bin :-)

ina_am_morgen

vor 6 Jahren

meistens übers Internet, ansonsten in der Buchhandlung. Ich brauche die Auswahl und den Stöberfaktor. Wie Herbstabend schon gesagt hat: die Auswahl in den Supermärkten ist so begrenzt, das macht doch keinen Spass!

sweetpea

vor 6 Jahren

Ohje.. ich habe das im Saturn erst kürzlich gesehen und war schon reichlich irritiert. Für mich persönlich ist das gar nichts. Ich gehe gerne in eine Buchhandlung oder stöbere stundenlang im Internet. Die Atmosphäre die bei Saturn oder im Rewe herrscht, ist für mich eher kontraproduktiv. Ich habe dort das Gefühl nicht in Ruhe schauen zu können, da um mich rum viel zu viel "Gewusel" ist und es viel zu hektisch zugeht. Dieses Gefühl habe ich in einer Buchhandlung noch nie gehabt. Ich glaube auch nicht, dass dadurch wesentlich mehr Leute zu Büchern greifen die sonst nichts lesen. Ich habe beim Saturn auch noch nie jemanden bei den Büchern stehen sehen. Und ich frage mich auch immernoch was da aufeinmal Bücher zu suchen haben.. Da finde ich es in Supermärkten, z.B bei den Schreibwaren, noch um einiges passender :).

glanzente

vor 6 Jahren

NE im Supermarkt werde ich mir keine Bücher kaufen.

Lilitu

vor 6 Jahren

stueckle schreibt:
Ich bekenne als Bookaholic, dass ich Bücher überall kaufe. Sogar an der Tanke, wenn ich wirklich verzweifelt bin :-)

Dem kann ich mich nur anschließen.
Wo ich Bücher sehe, muss ich mal durchgucken, ob da nicht was für mich dabei ist. Manchmal muss ich mich zwingen mir die Bücher nicht anzusehen. Entsprechend ist auch mein Kaufverhalten: Wo ich ein Buch sehe, das mich anspricht, und ich mit dem Preis einverstanden bin bzw. ich es mir leisten kann, kaufe ich das Buch; auch im Supermarkt, obwohl ich da selten fündig werde, was mit der Auswahl dort zu tun hat.
Leider hat auch mein Lieblingsbuchladen nicht mehr die Bücher vorrätig, die mich interessieren (meist liegen dort Kinder- und Frauenliteratur rum). Zum Glück lässt sich schnell und einfach beim Buchladen bestellen oder auch mal im Internet. Bei meinem großen Buchkonsum greife ich auch recht häufig zu gebrauchten Büchern, aber besondere Bücher kaufe ich mir neu und in »meinem« Buchladen.

Ich sehe schon eine Gefahr für Buchläden -besonders die kleinen- und auch neue und/oder unbekanntere Autoren, wenn Bücher nun auch bei Saturn und im Supermarkt rumliegen. Eine gute Beratung findet man aber weiterhin nur im Buchladen :)

Andererseits werden aber so vielleicht auch mehr Leute verführt zum Lesen, wenn es im Saturn das Buch zum Film gibt oder dort Bücher zu Videospielen ausliegen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich stand schon einmal im Marktkauf und habe mir sofort zwei Bücher geschnappt, die es dort günstiger gab: Illuminati und Sakrileg von Dan Brown, angeblich Mängelexemplare, aber ich habe nicht ein Fehler in oder Misshandlung auf den Büchern gefunden =) Für jeweils ca. 4€... Warum nicht ;)
Ansonsten schaue ich ab und an bei Kaufland. Die haben dort neuerdings eine Kiste mit ner Menge Bücher rumstehen. Bisher habe ich da aber noch nichts gefunden...
Bei REWE gibt es Bücher ? Da muss ich aber nochmal genauer schauen =)
Ich finde es auch gut, dass Elektronikmärkte auch Bücher anbieten ^^ Somit wird eine kleine Brücke zwischen Buch und eBook gebaut =)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

@stueckle

Jaaaa, stimmt, Tankstelle und Rastplätze an Autobahnen. Da gucke ich auch manchmal =)

dorli

vor 6 Jahren

Nein, für mich keine Bücher aus dem Supermarkt.
Bücher kaufen ist und bleibt für mich etwas Besonderes, dafür möchte ich mir Zeit nehmen und dafür brauche ich die Atmosphäre in der Buchhandlung.

Clarissa_Lightwood

vor 6 Jahren

Ich finde, dass Bücher nicht in den Saturn oder zu REWE gehören. Bücher sollten etwas besonders sein, deshabl kaufe ich nur im Internet oder im Buchladen. Wenn ich in Chemnitz bin, gehört ein besuch des Bücherladens: "Büchereck" einfach dazu. Da finde ich immer preisgesenkte bücher.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Ich finde die Idee bescheuert, Bücher bei Saturn, REWE, etc zu verkaufen.
Erstmal möchte ich gern eine große Auswahl haben. Ich finde unter den Bestsellern meist gar nichts, was mich interessiert...
Zweitens haben Buchläden einfach eine ganz andere Atmosphäre. Es ist ruhiger, man konzentriert sich wirklich auf die Bücher und guckt nicht nur mal eben so nebenbei. Wenn ich Bücher kaufe, bringe ich Zeit mit und kann dann auch gut und gern ein paar Stunden stöbern...das geht einfach nicht, wenn die ganze Zeit Leute mit ihren Einkaufswagen an mir vorbei rennen.
Ich gebe zu, ich gucke ab und zu mal, wenn es Bücher im Angebot gibt (Mängelexemplare zum Beispiel), aber kaufen tue ich selten was.

Fazit: Die Idee der Bücher im Supermarkt finde ich schwachsinnig. Wer's mag, soll sie da kaufen, ich tu's nicht.

allegra

vor 6 Jahren

Ich finde Bücher bei Saturn genial. Ich sah das zum ersten Mal in Frankfurt vor ein paar Monaten. Inzwischen gibt es in "unserem" Saturn auch eine kleine Buchabteilung. Jetzt habe ich endlich auch etwas zu tun und muss mir nicht mehr die Beine in den Bauch stehen, während meine Jungs in den Games-Regalen stöbern. Gerne hätte ich noch ein paar bequeme Sessel dazu. Bei Einkaufsbummeln fühle ich mich oft etwas fußlahm.

rositah

vor 6 Jahren

Eure unterschiedlichen Meinungen finde ich wirklich interessant.
Als Autorin würde ich mich natürlich freuen in jedem Supermarkt oder bei Saturn im Regal zu stehen. Aber leider gehöre ich zu den Autoren, die nicht mal in jeder Buchhandlung liegen (weil kleiner Verlag)
Als Buchkäuferin käme es mir niemals in den Sinn bei Saturn ein Buch zu kaufen. Ich geh ja auch nicht in eine Buchhandlung um einen Fernseher oder eine Waschmaschine zu kaufen.
Ganz selten greife ich im Supermarkt ins Buchregal.
Für mich gehört die Atmosphäre eines Buchladens - die Ruhe und die unzähligen Bücher rings herum - ganz einfach dazu.
Leider freut das nicht immer meinen Geldbeutel. ;-) Aber das ist eine andere Geschichte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks