Ich suche eine Buchempfehlung zu einem guten Jack the Ripper Buch....

Neuer Beitrag

Avatarus

vor 7 Jahren

Ich suche eine Buchempfehlung zu einem guten Jack the Ripper Buch. Am liebsten würde es mir gefallen, wenn Wahrheit mit Fiktion vermischt wär.

Izzylie

vor 7 Jahren

Ich selbst hab es noch nicht gelesen, aber "Der Ripper" von Richard Laymon könnte doch was sein!?

Buch: Der Ripper

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Wahrscheinlich nicht unbedingt das was Du suchst, aber trotzdem sehr gut und mit massig Informationen ist das Comic From Hell. Im über 60seitigen Anhang werden dort dann auch noch die Hintergrundinformationen zu jeder Szene dargestellt

Buch: From Hell

Evil Island

vor 7 Jahren

@Izzylie

Der war super, da wurd auch Wahrheit mit Fiktion gemischt, viel Fiktion...

Malice

vor 7 Jahren

"Das Tagebuch von Jack the Ripper" von Shirley Harrison ist ganz gut, da geht es um James Maybrick und sein Charakter. So weit ich das weiß, hielt die Autorin sich an Fakten. Vielleicht ist das ja was für dich. Hatte es nur mal kurz ausgeliehen, ist aber schon länger her...

Endorfinchen

vor 7 Jahren

"Die Teerose" von Jennifer Donnelly - beschäftigt sich aber nur am Rande mit Jack the Ripper und ist eher ein historischer Coming-of-Age-Frauenroman.
Dann fällt mir noch Patricia Cornwells "Wer war Jack the Ripper?" ein - Kein Roman sondern eher journalistisch aber mit den Mitteln eines Romans erzählt.

Nicole_Rensmann

vor 7 Jahren

Wie wäre es denn mit "Der Atem des Rippers" von Martin Clauß?

Meine Rezi ist nicht super dazu ausgefallen, liegt aber daran, dass ich zum dem Thema schon viel gelesen habe. http://www.blog.nicole-rensmann.de/?p=2368

Ansonsten gäbe es da noch Robert Bloch "Der Ripper" - fast schon ein Klassiker und, das hier erwähnte Buch aus dem Bastei Verlag "Das Tagebuch von Jack the Ripper" kann ich nur empfehlen. Das ist fast schon wie ein Sachbuch aufgemacht.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Das Tagebuch von Jack the Ripper habe ich sogar noch liegen, war allerdings nicht so begeistert, weil mir die Struktur einer Fernsehdokumentation gleich, etwas auf die Nerven ging und mir der Erzählstil etwas fehlte. Damals wurde behauptet, das Buch sei echt, doch hinterher stellte sich dies als großer Schwindel heraus. Wenn Du mehr einen Roman suchst, bist Du hier nicht so gut aufgehoben, weil stakkatoartig Informationen in den Raum geworfen werden und im Anhang eben das gefälschte Tagebuch zu entdecken ist.

Lukson8489

vor 7 Jahren

Auch zu empfehlen ist die Blutlinie von Cody Mcfadyen. Hier kopiert der Killer den Ripper, dabei gibt es viele Infos über ihn

Autor: Cody McFadyen

Avatarus

vor 6 Jahren

Habe jetzt Blutlinie und Der Ripper gelesen. Beide haben meine Neugier nicht befriedigt. Jetzt versuche ich es mal mit "Jack the Ripper" von Tom Cullen. Habe ich mir gebraucht bei Amazon bestellt.

Autor: Tom Cullen

Avatarus

vor 6 Jahren

Habe übrigens ne Deutsche Seite gefunden..http://jacktheripper.de/...naheliegend :)

Neuer Beitrag