Ich würd gern mehr Bücher auf Englisch lesen, daher bitte ich euch...

Neuer Beitrag

Elena

vor 7 Jahren

Elena

Ich würd gern mehr Bücher auf Englisch lesen, daher bitte ich euch um eure Empfehlungen! :)

savvy

vor 7 Jahren

Wenn du in Richtung Fantasy suchst würde ich dir The Magicians's Apprentice von Trudi Canavan (auf deutsch Magie) und Graceling von Kristin Cashore empfehlen, aber so viele englische Bücher hab ich auch noch nicht gelesen (ich habs mir auch erst vorgenommen ^^). Meiner Meinung nach solltest dir Bücher aussuchen, die du nicht schon auf deutsch kennst - klar, da weiß man schon worums geht und es ist nicht ganz so wichtig wie viel man wirklich versteht, aber mir persönlich fehlt da dann der Anreiz das Buch bis zu Ende zu lesen.

Elena

vor 7 Jahren

Elena

Ja, das kenn ich.. ich hab auch erst überlegt, ob ich Bücher auf Englisch lesen soll, die ich schon gelesen hab.... aber das hab ich dann nicht durchgezogen.
Danke! (Gibt mir mehr ;D)

Caina

vor 7 Jahren

Hallo, ich lese auch gern Fantasybücher auf Englisch, gut zu verstehen, sind die House of Night Bücher von P.C. und Kristin Cast. Sie sind auch nicht sehr teuer, einfach ausprobieren. Auch Kim Harrison kann man gut lesen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich würde dir "Thirteen Reasons Why" von Jay Asher sehr empfehlen. Das ist die Originalfassung von "Tote Mädchen lügen nicht". Darin geht es eben um ein Mädchen, das sich zwei Wochen zuvor umgebracht hat. Nun erhalten verschiedene Personen nach der Reihe Kassetten, auf denen sie die Geschichten erzählt, die sie zu ihrem Suizid gebracht haben. Und jeder, der diese Kassetten erhält, trägt eine Teilschuld an ihrem Tod.
ich hatte bei diesem buch zuerst befürchtet, dass ich kein Wort verstehen würde. Aber als ich es dann gelesen habe, musste ich feststellen, dass man kein Wort unbedingt nachschlagen muss, um den Inhalt zu verstehen. Erst im Nachhinein habe ich dann bei einigen Wörtern nachgesehen, was sie bedeuten, aber das waren dann eher Zusatzinformtaionen, die man nicht unbedingt benötigt. Außerdem ist das Buch sehr spannend. Die Anlieferung hat jedoch etwas länger gedauert, da es direkt aus London kam. Aber das ich es bei Amazon bestellt hatte, sind keine Versandkosten angefallen.

Marlischen

vor 7 Jahren

Hallo :) Ich habe auch noch zwei Buchtipps - aber nicht aus dem Fantasy Genre. Ich habe "The Virgin Suicides" von Jeffrey Eugenides auf Englisch gelesen. Das Buch ist eine tragisch-komische Milieustudie des prüden Amerikas der früher 1970er Jahre. Aber auch "The Cement Garden" von Ian McEwan. Das letztere ist auch eine Familiengeschichte mit äußerst schwarzem Humor. The Cement Garden gibt es auch von der "Roten Reclam Reihe". Da gibt es viele englische Klassiker, aber auch moderne Literatur zu sehr erschwinglichen Preisen 4-5€ und schwierige Vokabel sind unten übersetzt.
GLG

Robert_05_85

vor 7 Jahren

Je nachdem, wie gut dein Englisch ist und wie sicher du dich in Englisch fühlst, könntest du mit klassischen „Kinderbüchern“ anfangen – meine Erfahrung ist, dass sich Bücher, die Ende des 19. Jahrhunderts oder Anfang des 20. Jhd. geschrieben wurden, oft leichter lesen lassen, als moderne Bücher. Außerdem bekommt man sie von Penguin oder Signet Classics recht billig, sodass, wenn du es nicht beendest, der Verlust nicht so groß wäre.

Empfehlungen:
- C. S. Lewis: Narnia (musst nicht gleich die ganze Sammlung lesen, von HarperCollins gibt es die Bände einzeln)
- Tolkien: The Hobbit
- Lewis Carroll: Alice’s Adventures in Wonderland

Ansonsten bieten sich evtl. auch Thriller an. Ich hab von Simon Beckett „The Chemistry of Death“ in Engl. gelesen und abgesehen von der Kriminalterminologie fand ich es nicht sehr schwer. Hier ist der Vorteil, dass einen die spannende Handlung antreibt.

Robert_05_85

vor 7 Jahren

Was ich dir sonst noch ans Herz legen würde: Achte drauf, dass dein erstes Buch nicht zu lang ist, sonst kann es schnell frustriere und schau, dass die Seiten nicht allzu dicht beschrieben und zu voll gedruckt sind. Bei den Wordsworth Classics bspw. wird so viel Text auf eine Seite gepresst, dass man an einer ewig liest und das Gefühl hat, überhaupt nicht voran zu kommen – das ist also ein rein motivationaler Grund.

Vielleicht kannst du auch einfach mal in der Buchhandlung deines Vertrauens vorbeischauen, dort gibt es bestimmt ein engl.sprachiges Regal. Such dir da ein Buch aus, dass du a) interessant findest, b) nicht zu dick und zu voll gedruckt ist. Lies einfach mal in die ersten paar Seiten rein und so kannst du am besten rausfinden, ob sich das Buch für dich eignet oder nicht.

schreiberlingens

vor 7 Jahren

@Robert_05_85

Danke erstmal an alle die bis jetzt (;)) geantwortet haben... zur Info wegen Robert hier unter mir:

Ich bin 17 Jahre alt, hab seit der 3. Klasse Englisch und bin jetzt in der 10. Klasse.... nächstes Jahr bin ich im Englisch LK & möcht einfach mehr Englisch lesen, weil ich es A mag & B natürlich zur Vorbereitung.
Ich hab jetzt bereits im "Probe-Profilkurs" "Bend it like Beckham" gelesen und jetzt so aus Spaß "The Outsiders" und "About a boy"...
Alle Bücher fand ich eigentlich recht gut verstehen, hatte also keine Schwierigkeiten... bin auf den Geschmack gekommen, daher möcht ich eben noch ein paar Anregungen :)

schreiberlingens

vor 7 Jahren

Elena = schreiberlingens

Robert_05_85

vor 7 Jahren

Na ja, wenn bisher noch keine großen Probleme hattest, such dir doch einfach raus, was dir gefällt und was du vorher eher auf Deutsch gelesen hättest. Ich habe mir angewöhnt, alles, was im Original auf Englisch erschienen ist, auch in Originalsprache zu lesen. Als Tipps würde ich dann jetzt noch einfach „White Tiger“ (Aravind Adiga), „Extremely Loud & Incredibly Close“ (J. S. Foer) und „The Curious Incident of the Dog in the Night-Time“ (Mark Haddon) nennen. Aber du kennst deinen Büchergeschmack selbst am besten und wenn du beim nächsten Autor feststellst, dass er/sie aus einem engl.sprachigen Land kommt, lies einfach das Original. Im Augenblick werden ja die „Tribute von Panem“ extrem gehyped – wenn du stattdessen „The Hunger Games“ bestellst, sparst du bares Geld, liest es im Original und verbesserst dein Englisch.

rennmaus

vor 7 Jahren

Hallo,
ich hab im Englisch-LK (oder auch in den Jahren davor? ich weiß es nicht mehr so genau) folgende Bücher gelesen: 1984, The wave und Dead Poet Society. Letzteres ist noch heute mein Lieblingsbuch. Es ist nicht dick aber fesselnd und nicht allzu einfach geschrieben. Viel Erfolg!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe als erstes englisches Buch "Harry Potter" gelesen, eben weil ich es kannte und wusste worum es geht. Mittlerweile lese ich lieber Original als Übersetzung... Aber da ist wohl jeder anders

Gluecksklee

vor 7 Jahren

Meine Empfehlungen zum englischen Lesen:

Harry Potter von J. K. Rowling
Twilight von Stephenie Meyer
aus dem Jugendbuchbereich sind auch die Bücher von Tamora Pierce zu empfehlen, allen voran die Alanna-Bücher (Song of the Lioness)

Stephie2309

vor 7 Jahren

Ich kann dir die ganzen Jugendbücher von Meg Cabot sehr empfehlen. Die lesen sich auf Englisch einfach fantastisch und sind dazu noch extrem spannend.
Besonders drei Serien haben es mir angetan: The Princess Diaries (10 Bände), 1-800-Where-R-You? (5 Bände) und The Mediator (6 Bände)
Die Mediator Bände kosten bei Amazon zB nur knappe 6 Euro das Stück. Damit würde ich es auf jeden Fall mal probieren.

Bücher: Shadowland,... und 1 weiteres Buch
Neuer Beitrag