Ich würde gern meine Englischkenntnisse auffrischen / erweitern, h...

Neuer Beitrag

Bookworm74

vor 7 Jahren

Ich würde gern meine Englischkenntnisse auffrischen / erweitern, habe auch schon einige Bücher in englischer Sprache in meinem SuB stehen, doch irgendwie ist nicht das richtige Einstiegsbuch dabei. Leider muss ich mir alles ganz genau übersetzen (auch wenn ich es im Prinzip verstehe, ich kann nichts dagegen tun), was würdet ihr mir als Einstiegsbuch empfehlen? Es sollte vielleicht nicht zu lang sein und super einfach zu übersetzen sein. Danke für Eure Tipps!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hallo, lies doch vielleicht ein Buch, das du auf Deutsch gelesen hast. Wieso übersetzt du es denn genau? Es reicht doch, wenn du das Prinzip verstehst... Vieles kann man sich aus dem Zusammenhang erschließen und wenn du ein Wort gar nicht weißt, dann kannst du das immer noch nachgucken. Aber wenn du eines liest, welches du auf Deutsch kennst, dann fällt es dir vllt. leichter, weil du ja weißt, worum es geht... Ich hab z.B. mit Harry Potter angefangen, das konnte ich auf Deutsch fast auswendig und konnte so alle meine Wörter übersetzen...

joojooschu

vor 7 Jahren

würde mich chappys rat anschließen, allerdings hab ich persönlich mit nem Buch angefangen, welches ich auf deutsch noch nicht gelesen hatte.... Bei mir war das damals ein buch von nem autor, den ich auf deutsch schon gefühlte 100 mal gelesen hatte und der zu der zeit grade ein neues buch veröffentlicht hatte, auf dessen übersetzung ich einfach nicht warten wollte... hatte anfangs auch bedenken, war aber überrascht, wie viel ich verstanden habe

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

http://www.reclam.de/programm/reclams_rote_reihe/englisch_amerikanisch

Sehr preisgünstig und die spezielleren Vokabeln sind auf jeder Seite unten abgedruckt - sehr komfortabel ;o)

Beriadanwen

vor 7 Jahren

Ich würd auch mit was anfangen, was du auf Deutsch schon kennst. Ich lese meine Lieblingsbücher immer gerne auch im Original. Herr der Ringe (obwohl das vielleicht kein Einstiegsbuch ist...), Der Hobbit... Aber Harry Potter ist nicht schwer zu lesen, und grade der erste ist
auch noch nicht so dick.

suse9

vor 7 Jahren

Ich schließe mich der Antwort von Chappy an. Mein erstes Buch war auch Harry Potter, welches ich schon mehrfach auf deutsch gelesen hatte. Schlag bloß nicht jedes einzelne Wort nach, welches du nicht kennst. Es reicht völlig, wenn du zu Beginn den Zusammenhang erfasst. Wenn du dich dann eingelesen und mehrere bekannte Bücher geschafft hast, kannst du dich an ein unbekanntes wagen. Ich habe es so gemacht. Noch ein Tipp von mir: Setz dich nicht so unter Druck, alles wortwörtlich übersetzen zu müssen. Es geht doch um deine Englischkenntnisse und die wirst du verbessern, je mehr du liest (meine eigene Erfahrung). Viel Spaß und Erfolg wünsche ich dir.

SarahCatherine

vor 7 Jahren

Es gibt ja Verlage, z.B. reclam, die zweisprachige Bücher veröffentlichen, so dass Du parallel englisch und deutsch lesen kannst. Mich persönlich hat das allerdings immer eher gestört, und ich bin der Meinung, dass man es sich dann zu einfach macht und nicht wirklich sein Englisch damit verbessert. Wenn Du schon ein bisschen Englisch kannst, würde ich Nick Hornby empfehlen. Seine Bücher sind nicht in hochtrabendem, sondern eher Alltagsenglisch geschrieben und unterhaltsam.
Ich schließe mich auch Chappy an und sage, dass es nicht darauf ankommt, dass Du immer jedes einzelne Wort verstehst, sondern insgesamt der Geschichte folgen kannst. Dabei erschließen sich viele Wörter aus dem Zusammenhang. Ich habe Englisch studiert und lese viel auf Englisch und schaue auch viele Filme auf Englisch und ich verstehe niemals alle Worte, aber darauf kommt es nicht an, denn man bekommt beim Lesen einfach auch ein Gefühl für die Sprache.

Autor: Nick Hornby
Neuer Beitrag