Ich wollte euch alle, - ganz besonders die Leser ^^ fragen was eur...

Neuer Beitrag

michael_trojan

vor 6 Jahren

Ich wollte euch alle, - ganz besonders die Leser ^^ fragen was eurer Meinung nach wichtig bei einem Buchcover ist. Schaut ihr euch das Cover genau an, und spielt auch die Buch Farbe eine Rolle? Es geht hier nicht um den Inhalt des Buches sondern nur um das "Optische" eines Buches.

Sophia!

vor 6 Jahren

Hallo Michael,
ich schaue mir natürlich auch das Cover eines Buches an und nicht selten begünstigt ein außergewöhnliches Design die Kaufentscheidung. Bunte, knallige Farben, freche Fotos oder ungewöhnliche Darstellungen oder Textgestaltungen finde ich ebenfalls sehr ansprechend. Später freue ich mich bestenfalls umso mehr, wenn der Text hält, was das Cover verspricht. Ich hänge einfach mal gelungene Cover an.
Liebe Grüße

michael_trojan

vor 6 Jahren

Okay, Dankeschön. :-)

Sophia!

vor 6 Jahren

Emyralia

vor 6 Jahren

Cover sind schon wichtig. Am liebsten habe ich künstlerische Cover, dh mit Malereien oder Zeichnungen darauf. Aber auch sehr Kontrasthaltige sind immer willkommen in meinem Bücherregal. Grünes Cover mit pinker Schrift? Auf jeden Fall :) So oder so sollte es jedoch wirklich etwas mit der Story zu tun haben und nicht einfach irgendeine Effekt-Hascherei sein, weil's hübsch anzusehen ist. ;) LG

Autoren: Kai Meyer,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Krieg der Engel,... und 1 weiteres Buch

Kiritani

vor 6 Jahren

Hallo Michael,
ich finde Cover sind immer sehr wichtig ... natürlich liegt meine Kaufentscheidung nicht nur auf dem Cover, aber ein Buch muss mich anziehen und das schaffen sie in der Buchhandlung ja nur aüßerlich :D Nachher entscheidet nactürlich die Zusammenfassung.
Ich z.B mag nur ganz selten Menschen auf dem Cover ... also komplett abgebildet, das gefällt mir gar nicht ... Es muss zum Thema und Inhalt passen. Es darf nicht komplett am Thema vorbei rauschen. Gerade erst auf einem meiner liebsten Blog ein perfektes Beispiel gesehen, dieses hier: http://buecherlit.blogspot.com/2011/07/wieso-weshalb-warum.html geht gar nicht (das deutsche Cover).
Das Cover muss etwas über den Inhalt verraten uns interessant genug sein, um das Buch allein durch ansehen lesen zu wollen.
Habe mal ein paar Bücher angehängt, bei denen das bei mir funktioniert hat :)
Lieben Gruß.

Autoren: Elly Griffiths,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Totenpfad,... und 1 weiteres Buch

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Naja ich würde sagen ich lasse mich dazu hin reißen den Klappentext zu lesen, wenn mir das Cover gefällt oder auffällt! Aber es ist für mich kein Punkt woran ich entscheide ob ich das Buch kaufe oder nicht!

Lilitu

vor 6 Jahren

Wie bei allem zählt auch beim Buch der erste Eindruck und den ersten Eindruck erhält man doch meist über das Cover, gefolgt vom Titel. Spricht beides an, schaue ich mir den Klappentext an. Interessiert mich der Inhalt nicht, nutzt auch ein noch so ansprechendes Cover nichts. Und ein weniger auffallendes Cover hält mich nicht vom Buchkauf ab, wenn mich der Inhalt interessiert, allerdings werde ich auf ein solches Buch vielleicht weniger aufmerksam und brauche vielleicht einen Tipp oder der Titel muss verlocken. Auch ein minimalistisches Cover kann ansprechen, wenn es sich heraushebt aus all den anderen Covern.
Auch Farben spielen eine Rolle. Ein rosabecovertes Buch hätte es bei mir extrem schlecht! Ebenso knallige Farben, neongelb etwa. Aber man kann ein interessantes Buch ja nicht immer in der Lieblingsfarbe haben...

Autor: Susanna Clarke
Bücher: Jonathan Strange And Mr. Norrell,... und 1 weiteres Buch

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Hallo Michael, ich habe mir am Samstag ein Buch gekauft, da mich das Cover angesprochen hat. Inhaltlich war es nicht so toll (aber das Cover gefällt mir immer noch). Neben dem Cover muss mir auch die Schrift gefallen (Schriftgröße...)
LG, Petra

Autor: Christine Sylvester
Buch: Sachsen-Sushi

Aniday

vor 6 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Aber wenn dann noch der Klappentext gefällt nimmt man das Buch oft mit oder merkt es sich zumindest. Ohne das ansprechende Cover wäre man in dem Fall gar nicht so weit gegangen das Buch überhaupt in die Hand zu nehmen... Insofern begünstigt es schon eine Kaufentscheidung, auch wenn man nicht rein nach Optik urteilt.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

keine Ahnung, bei mir muss einfach das GANZE stimmen. Von dem was drauf ist zu der Schrift und bis hinzu den Farben die dazu passen sollte. Durch das Cover werd ich zwar oft auf Bücher aufmerksam, aber das reicht für mich beim Kaufen leider nicht aus. Der Inhalt muss auch stimmen....

LESE-ESEL

vor 6 Jahren

Das Buch-Cover entscheidet häufig darüber, ob man das Buch überhaupt zur Hand nimmt, um den Klappentext zu lesen. Außerdem hat man ja bestimmte Erwartungen an die Lektüre: Wer einen Krimi sucht, in dem es vor allem um die Psychologie des Täters geht, wird weniger zu "bluttriefenden Motiven" auf dem Cover greifen... Wie wichtig das Cover für die Geschichte war, spürt man dann, wenn man das gleiche Buch mit einem anderen Cover (z.B. vom Buchring oder in einer SA) sieht und spontan zweifelt, ob die Geschichte darin die gleiche Wirkung entfalten kann...

silbereule

vor 6 Jahren

Bei neuen Büchern bevorzuge ich grundsätzlich gedecktere Farben mit einem farblich etwas auffallenderem Element und abstrakte Muster, wenn dann noch ein Part durch fühlbare Erhebungen und etwas Glitter vorhanden ist, ist ein Buch für mich äusserlich perfekt. Stimmt auch noch der Inhalt, ist die Kaufentscheidung gefallen.
Bei gebrauchten bin ich schon froh, wenn der Buchrücken keine Knicke hat....
Klappentexte lese ich inzwischen nur noch unter Vorbehalt, denn ich bin schon oft enttäuscht worden, da die Handlung oft verfälscht dargestellt wird, manchmal sogar völlig falsche Namen genannt werden und die Werbung bzw. die angeblichen Zitate renommierter Zeitungen oder anderer bekannten Schriftsteller sich als keinen Maßstab der Qualität erweisen.

Millie

vor 6 Jahren

Wenn ich in die Buchhandlung gehe um zu stöbern ist das Cover für mich der erste Eindruck, den ich von einem Buch bekomme, darum sehr wichtig. Die Frage ist nur, ob das, was mir gefällt auch mainstream ist oder eher nicht... Ich persönlich würde niiieee ein beige-braunes Buch kaufen, aber auch solche Bücher haben es auf die Bestsellerliste geschafft :)) Ich häng mal 2 Bücher an, deren Cover ich äußerst ansprechend finde: von Lucian die alte Ausgabe (die neue hat ein eher albernes Cover) und bei Sayuri ist nicht nur das Cover sehr schön sondern das ganze Buch ist schön und harmonisch gestaltet: Schutzumschlag, Buchdeckel, Vorsatzblatt - alles passt wunderbar zusammen und steigert noch den Lesegenuss. Ich finde es schrecklich, wenn diese Sachen farblich nicht zueinander passen. Negativbeispiel: Faunblut (das geb. Buch) hat einen weinroten Buchdeckel und ein türkis-blaues Vorsatzblatt - das geht gar nicht!!!

Autoren: Carina Bargmann,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Lucian,... und 2 weitere Bücher

ForeverAngel

vor 6 Jahren

Das Cover ist verdammt wichtig. Es muss auffallen, anders sein und Liebe zum Detail zeigen. Von Fotos halte ich wenig, aufwenige gestaltete Cover mit Schnörkeln sind schön, am besten in kräftigen Farben. Violett, pink, Jade, Azur, Flammenrot, Orange, ... Manchmal ist weniger auch mehr, wie bei Isabel Abedis Büchern. Heutzutage scheinen Gesichter in zu sein, die wirken am besten mit schönen, großen, leuchtenden Augen, Tattoos im Gesicht oder auffälligen Haaren.
Hoffe, ich konnte helfen!

katzekatzekatze

vor 1 Jahr

Was bitte hat das hier im Rezensionsbereich zu suchen, das hat doch zu dem Buch hier gar keinen bezug?!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks