Ich wollte mich demnächst mal anfangen mit Philosophie beschäftige...

Neuer Beitrag

Loxeley

vor 7 Jahren

Ich wollte mich demnächst mal anfangen mit Philosophie beschäftigen. Könnte mir jemand ein gutes Buch zur Einführung in dieses Thema empfehlen ?

Maus86

vor 7 Jahren

Ich würde dir da "Wer bin ich und wenn ja wie viele" von Richard David Precht empfehlen. Damit bekommt man als Laie gute Einblicke und es ist sehr verständlich geschrieben.

Buch: Wer bin ich - und wenn ja wie viele?

elizabeth

vor 7 Jahren

Ein Klassiker der Einstiegsbücher wäre da wohl "Sofies Welt" von Jostein Gaarder...
Die 14jährige Sofie bekommt misteriöse Briefe über die Philosophen der Antike, später gibt sich ihr Philosophielehrer zu erkennen und ihre Lehrstunden werden verbal fortgesetzt. Man erfährt auf diesen 600 Seiten vieles über die wichtigsten Philosophen und Strömungen bis zur heutigen Zeit- alles nett verpackt in einer interessanten, absurden Story wie sie in einem anderen Buch kaum zu finden sein wird...

radieschen

vor 7 Jahren

Zum Anfangen wäre vielleicht "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück", locker und verständlich, etwas.Gute Bücher mit philosophischen Gehalt sind für mich ausserdem:Candide oder der Optimismus von Voltaire oder einige Bücher von Connie Palmen, wie zum Beispiel "Die Gesetze".

Bücher: Die Gesetze,... und 2 weitere Bücher

Nemesis

vor 7 Jahren

wenn du etwas... sagen wir klassischeres/seriöseres suchst (wobei ich damit die bisher genannten Bücher nicht kritisieren möchte- ich habe alle drei gelesen und Spaß gemacht hat jedes davon) würde ich dir Bertrand Russell "Philosophie des Abendlandes" empfehlen. Es ist zwar etwas älter (40er Jahre), wird aber immer noch aufgelegt, was wohl mit daran liegt, dass es wirklich gut ist :)

Buch: Philosophie des Abendlandes

Lacrima_Atra

vor 7 Jahren

Außer dem schon erwähnten "Sofies Welt", könnte ich dir noch "Abenteuer Philosophie" von Michael Wittschier empfehlen. Das wäre dann ein Schnellkurs für Einsteiger.

Buch: Abenteuer Philosophie

kai_huebner

vor 7 Jahren

Die Philosophische Hintertreppe, das hat mir gut gefallen!

Buch: Die philosophische Hintertreppe

Miriam Pharo

vor 7 Jahren

Die Bücher von Luciano De Crescenzo sind nicht nur verständlich, sondern auch super witzig geschrieben. Kann ich nur empfehlen.

Buch: Geschichte der griechischen Philosophie

bostic

vor 7 Jahren

Wenn du etwas fachmännisches haben willst, dann am besten von einem der grössten Philosophen aller Zeiten. Karl Jaspers' Einführung in die Philosophie ist zwar nicht ganz für blutige Anfänger, aber doch für Anfänger gut geeignet.

Autor: Karl Jaspers

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Servus,
ich bin neu hier und merke, hier frönt man dem Unfug der Zeichenbeschränkung. Daher mache ich es in 2 Schritten.
Es kommt darauf an, mit was du dich beschäftigen willst: mit der Philosophie oder mit dem, was sich manche Leute unter Philosophie vorstellen. Gegen Luciano De Crescenzo und Wilhelm Weischedel: "Die philosophische Hintertreppe" ist wenig einzuwenden, wenn man es locker haben will. Für einen fundierten Überblick ist aber Bertrand Russell "Philosophie des Abendlandes" eher zu empfehlen. Man wirft dem Werk zwar vor, es berücksichtige nicht die Philosophie aus Fernost, genau das sagt aber schon der Titel. Von den anderen genannten kenne ich nur noch Francois Lelord: "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück". Davon rate ich dringend ab. Es hat Illustriertenniveau und handelt (gemäss Titel) nur vom Glück. – Fortsetzung folgt.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Servus,
bin neu hier und anscheinend zu dumm um die Forumsmethodik zu beherrschen: meine ausführliche Antwort (Teil 1) taucht zwar in meinem Profil aber nicht hier im Forum auf.
Trotzdem wage ich einen 2. Versuch und gebe (statt fundierter Bewertung der bisher genannten Empfehlungen) eine eigene Empfehlung.
Sehr zu empfehlen ist Thomas Nagel (2007): "Was bedeutet das alles? Eine ganz kurze Einführung in die Philosophie". Stuttgart: Reclam jun. Nur 87 Seiten und doch sind viele wichtige philosophischen Themen behandelt.
Viel Spass also mit dem dicken Russell oder dem dünnen Nagel.

Paci

vor 7 Jahren

Volker Spierling: "Kleine Geschichte der Philosophie" fand ich sehr spannend. Danach hast du einen Überblick über verschiedene Ideen und Denkansätze und kannst dich vielleicht besser entscheiden, mit welchen Philosophen du dich näher beschäftigen möchtest.

Molks

vor 7 Jahren

Hector und Sofie sind die Philosphie-Einsteiger-Klassiker, aber für mich waren sie sterbenslangweilig.

ChiefC

vor 7 Jahren

@Maus86

Kann ich auch empfehlen, absolut Spitze, obwohl's ein Bestseller ist.

AlexJott

vor 2 Jahren

In Hans-Joachim Störigs "Kleine Weltgeschichte der Philosophie" bekommt man viel Denken für wenig Geld - und gut aufbereitet.

Hab das Buch mit 16 gelesen und seitdem hat mich die Philosophie nicht mehr losgelassen. In meinem Blog gebe ich eine kleine Einführung in die Philosophie und empfehle dieses Werk klar für Einsteiger:

http://www.buzznews.de/2016/02/13/was-ist-philosophie-definition-einfache-erkl%C3%A4rung-f%C3%BCr-anf%C3%A4nger-und-buchempfehlung/

Neuer Beitrag