Internationaler Kinderbuchtag am 02. April

Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 6 Jahren

Morgen ist der internationale Kinderbuchtag. Ich hatte davon noch nie vorher gehört. Kennt ihr das? Gibt es spezielle Aktionen dazu? Habt ihr ein liebstes Buch aus Kindertagen? Oder vielleicht sogar ein aktuelles Kinderbuch, das ihr ganz toll findet?

Tintenelfe

vor 6 Jahren

Mein Lieblingsbuch kennst Du: "Der Zauberer der Smaragdenstadt" von Alexander Wolkow und natürlich die Folgebände. :-)
Sehr gern mochte ich auch immer "Dre lusitge Gesellen" von Eno Raud.

Autoren: Alexander Wolkow,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Drei lustige Gesellen,... und 1 weiteres Buch

pudelmuetze

vor 6 Jahren

Den Titel meines persönlich liebsten Kinderbuches ist mir gar nicht geläufig, liegt aber noch meiner Mama, es ist das Märchenbuch aus dem sie mir, als ich noch gaaanz klein war, jeden Abend vorgelesen hat. Hach ich glaub ich muss es mal wieder mitnehmen und mal wieder drin stöbern, in Grimms und Andersens Märchen (wie hießen bloß die anderen alle???)

Angizia

vor 6 Jahren

noch nie was von gehört.. aber es wäre ja eigentlich mal ein Anlass, mir endlich endlich Charlie und die Schokoladenfabrik zu kaufen ^^..
als Kind hab ich lustige Taschenbücher gesammelt, bei meinen Eltern lagern noch so 100 Stück :)

kubine

vor 6 Jahren

Von dem Tag habe ich auch vorher noch nie gehört, aber ich finde ihn gut. Hoffen wir mal, dass das auch in Kindergärten, Schulen entsprechend zelebriert wird.
Als Kind haben meine Lieblingsbücher ständig gewechselt und da ich mich schon von klein auf an mit Büchern beschäftigt habe, würde die Liste wahrscheinlich endlos werden.

Autor: Jurij Brězan
Buch: Der Elefant und die Pilze

kubine

vor 6 Jahren

Tintenelfe schreibt:
Mein Lieblingsbuch kennst Du: "Der Zauberer der Smaragdenstadt" von Alexander Wolkow und natürlich die Folgebände. :-) Sehr gern mochte ich auch immer "Dre lusitge Gesellen" von Eno Raud.

Die fand ich auch ganz toll. ;-))

Buecherkinder

vor 6 Jahren

Eigentlich eine Schande, dass der Tag nahezu unbekannt ist, existiert er doch schon seit 1967, immer am Geburtstag von Hans Christian Andersen.
Und mein Lieblingsbuch? Ich habe "Die unendliche Geschichte" geliebt. Sie steht immer noch in meinem Schrank!

Autor: Michael Ende
Buch: Die unendliche Geschichte

Daniliesing

vor 6 Jahren

@Tintenelfe

Stimmt, das kenne ich natürlich ;-) Waren ja auch meine Lieblingsbücher als Kind - ich habe sie verschlungen. Dummerweise besitze ich sie nicht mehr. Muss mir mal die neuen Ausgaben zulegen.

Tintenelfe

vor 6 Jahren

@Daniliesing

Warte mit dem Anschaffen bis die neuen Ausgaben erschienen sind. Die alten (ca. 2005) sind gekürzt. Ich habe auf der Messe beim Verlag vorbeigeschaut und sie meinten, sie würden auch die HC wieder ungekürzt rausbringen. Gerade erscheinen sie als TB.

schlumeline

vor 6 Jahren

Also vom Kinderbuchtag habe ich zuvor auch nicht gehört, obwohl ich ja recht aktiv bin. Ich unterstütze gerne die Schulbücherei unseres jüngsten Sohnes in der Grundschule und habe an der Schule auch eine Vorleseaktion ins Leben gerufen. Mittlerweile lesen Vorlesepaten im Vormittagsbereich im Rahmen des Unterrichtes und einer AG und nachmittags in der OGS. Das ist wirklich toll. Es gibt ja so viele Kinder, die zu Hause dieses Vorleseerlebnis nie haben.
Kinderbücher sind also auch ohne Kinderbuchtag toll. Ich selbst habe als Kind neben der Reihe um Hanni und Nanni auch die um Tina und Tini unheimlich genre gelesen. Und weil sich da zwei Mädchen über einen Luftballonwettbewerb und den darauf folgenden Briefkontakt kennelernen, bin ich selbst wohl nachher ganz viele Briefkontakte auf der ganzen Welt eingegangen.

Cambion

vor 6 Jahren

Meine Lieblingsgeschichte aus Kindertagen ist "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" von Hans Christian Andersen.

Autor: Hans Christian Andersen
Buch: Die schönsten Haus- und Weihnachtsmärchen, 2 Bde.

Cambion

vor 6 Jahren

@kubine

Nein, wird er nicht. Zumindest kenne ich keine Einrichtung im Umkreis, die diesen Tag besonders dazu nutzt, Bücher Kindern näher zu bringen. Das ist / bzw. sollte jeden Tag Bestandteil des kindlichen Alltags sein! (ist es leider nicht immer - muss man auch sagen)
Frei nach Goethe:"Man soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen."

Neuer Beitrag