Iny Lorentz - 8 Pseudonyme

Neuer Beitrag

silbereule

vor 3 Jahren

ich habe gerade gelesen, dass Iny Lorentz unter 8 Pseudonymen schreibt - das befremdet mich ehrlich gesagt und ich frage mich, was das soll.

kubine

vor 3 Jahren

@silbereule

Vielleicht hilft ja folgendes Interview, um das zu verstehen:

http://www.lovelybooks.de/autor/Iny-Lorentz/interview/

Für mich klingt es plausibel. ,-)

ChattysBuecherblog

vor 3 Jahren

@silbereule

Was genau befremdet dich denn daran?

Drei-Lockenkoepfe

vor 3 Jahren

Ich kann deine Verwirrung verstehen. 8 Pseudonyme finde ich auch sehr viel. Das sie die Genre trennen möchte kann ich nachvollziehen, allerdings möchte man doch auch einen Namen aufbauen.

Sick

vor 3 Jahren

Ich kann schon sehr gut verstehen, dass sie so viele Pseudonyme verwenden, wenn sie auch in so vielen verschiedenen Genres unterwegs sind. Viele Leser und auch Verlage stehen einem neuen Genre ihres Autors ja meistens eher kritisch gegenüber. Und einen Namen kann man sich ja trotzdem aufbauen, wie man sieht. ;-)

silbereule

vor 3 Jahren

was mich daran stört? - alles! Ein Ken Follett z.B. ist auch in verschiedenen Genres unterwegs, bleibt aber bei seinem Namen und der Leser weiß: aha, Ken Follett, das ist sicher gut.......hätte er die *Titanentrilogie* unter *Hans Müller* veröffentlicht, wär das sicher nicht so ein Erfolg geworden.

Neuer Beitrag