Jeder kann die drei besten, imponierendsten, aufregendsten Romane ...

Neuer Beitrag

Leselampe

vor 7 Jahren

Jeder kann die drei besten, imponierendsten, aufregendsten Romane nennen, die er / sie soweit gelesen hat. Doch einmal andersherum, eine Frage an Euch: Welche sind die drei schlechtesten bzw überbewertesten Prosastücke, die Ihr durchblättern mußtest / durftet ?
Gebt ein, zwei Gründe für Eure Bewertung an.

Alice Pieszecki

vor 7 Jahren

Mir fällt spontan "Die Eleganz des Igels" ein. Für mich eine absolute Enttäuschung..

SitataTirulala

vor 7 Jahren

Ich räume ein, dass zwei davon mir in der Oberstufe im Deutsch LK aufgenötigt wurden (und vielleicht auch deshalb so einen negativen Eindruck hinterlassen haben), aber überbewertet fand ich sie trotzdem:

- "Effi Briest" von Theodor Fontane
- "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" von Robert Musil
- "Die Varus Legende" von Thomas R.P. Mielke

Beiträge danach
16 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Blondchen90

vor 7 Jahren

Ich fand auch "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" von Robert Musil auch nicht so dolle,aber noch schlimmer fand ich "Dantons Tod",damit bin ich einfach nicht klar gekommen und ich fand es sehr langweilig.Von freiwillig gelesenen Büchern bin ich sehr enttäuscht von "Morpheus" gewesen.Habe es gerade erst gelesen.Ich habe ewig daran gelesen und dann irgendwann doch aufgegeben.Es war einfach nicht so spannend geschrieben,wie der erste Band von Jilliane Hoffman und er war zu leicht zu durchschauen.Es passiert mir äußerst selten,dass ich ein Buch nicht beende,aber das war wirklich nicht das,was ich erwartet hatte!!!!!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@BlueNa

Keine Angst - angesichts einer solchen Entschiedenheit werde ich ganz sicher nicht noch einmal versuchen, dich vom Gegenteil zu überzeugen. ^^

BlueNa

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Das sollte nicht so hart klingen, wie es sich liest, aber ich habe bisher echt alle Bücher zuende lesen können (auch vor Jahren) nur das einzig und alleine ging echt nicht. Ich hab mich durch fast dreiviertel des Buches gequält und es wollte einfach nicht mit mir sympathisieren. Was ich noch weiß ist, dass alle Protagonisten sich durch die Jahre gelitten haben, das war echt zu viel für mich!

Leselampe

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Warum Effie Briest so zwingend zu lesen ist... hat sich mir noch nicht erschlossen. Sowohl als Schullektüre als auch auf der Uni, ich habe keine Ahnung. Es wird u U daran liegen, daß es sich sehr gut eignet um sich an Interpretationen zu üben.

Leselampe

vor 7 Jahren

@Emma.Woodhouse

Hallo Mokls, wie oben, warum begeistert dich der Vorleser so sehr ?

Leselampe

vor 7 Jahren

@blauerklaus

soweit ich informiert bin, veröffentlicht Steven King nicht mehr. Er sagt selbst, er wiederhole sich, schreibe aber weiterhin zu seinem Vergnügen.
you tube - interview

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Leselampe

das mag ja durchaus stimmen aber aus persöhnlicher sicht weiss ich, dass es besonders in der schule darauf ankommt die schüler zum lesen zu animieren und effie briest vermittelt einem eine ganz falsche welt vom lesen.. mich musste man 2 monate durchgehend nötigen, damit ich freiwillig mit dem lesen angefangen habe ;)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks