Könnt ihr planen, was ihr als nächstes lest oder entscheidet ihr spontan?

Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 5 Jahren

Hi,

da ich bei mir immer wieder ein Problem feststelle, wollte ich mal fragen, wie das bei euch so ist. Und zwar kommt es vor, dass ich immer mal Bücher bekomme, die ich möglichst zeitnah lesen muss / möchte. Ich freue mich dann oft erst darauf, aber ist der Moment gekommen, an dem ich eigentlich mit dem Lesen anfangen würde, habe ich plötzlich keine Lust mehr auf das Buch. Auf einmal habe ich viel mehr Lust auf was ganz anderes und komme an das ursprünglich geplante Buch überhaupt nicht mehr ran.

Entscheidet ihr immer spontan, was ihr lest? Oder macht ihr euch dafür so eine Art Plan?
Wenn ihr euch vorgenommen habt ein bestimmtes Buch zu lesen und ihr lest los, habt ihr dann manchmal auch Probleme so richtig reinzukommen?

Ich habe gerade 5 Bücher, die ich - aus verschiedenen Gründen - wirklich bald lesen möchte. Ich dachte mir, ich poste die hier mal, dann steht es irgendwo und ich werde hier posten, wenn ich sie auch wirklich gelesen habe. Vielleicht motiviert mich das. Was sich jetzt bei so tollen Büchern eigentlich total schrecklich anhört, aber ich scheine da echt so meine Probleme zu haben mit der Leseplanung ;-)

PS: Nein, die Bücher gebe ich nicht ab ;-))


IraWira

vor 5 Jahren

Wenn ich vorausplane, kann es schon mal sein, dass ich in ein Buch nicht reinkomme, weil es gar nicht zu meiner Stimmung passt. Dann lege ich es entweder noch mal zurück oder ich muss es lesen, dann zwinge ich mich dazu, allerdings muss es dann sehr gut sein, damit ich mit ihm noch warm werde.
Manchmal trickse ich mich auch aus und lege mir solche Muss-Bücher ins Bad ,wenn ich dann mal länger da sitze, dann passiert das so nebenbei, dass ich das Buch anfange und dann geht es wieder. ;-)
Von daher - planen tue ich immer, aber letztlich lese ich doch spontan - oder mit Selbstüberlistung.
Und zu den Büchern - Schattenspieler fand ich so genial - fang an! ;-)

Queenelyza

vor 5 Jahren

Puuh, das ist schwer. Also ich hole eigentlich fast alles aus der Bücherei, und da geht es mir so, dass viele Bücher dabei sind, die mich in der Bücherei total begeistern. Wenn ich die aber nicht zeitnah beginne, dann geht es mir auch so, dass sie in der Rangliste nach hinten rutschen. Ist dann halt doof, wenn es ein Bestseller ist, weil man die nur 4 Wochen behalten darf und nicht verlängern kann. Und wenn dann auch noch 3 Wanderbücher und eine Leserunde dazukommen, wird das gleich zum "Muss". Ich muss es ja noch lesen, bevor ich es abgebe. Dann habe ich da oft auch keinen Zugang.

Sonst versuche ich möglichst, nach Lust und Laue auszuwählen, denn wenn ich mir zu viel "Muss" antue, macht das Lesen nämlich irgendwann mal keinen Spaß mehr. Und sich für ein so schönes Hobby zu quälen ist irgendwie doof...

Beiträge danach
43 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mone80

vor 5 Jahren

@Daniliesing

Ich plane nicht voraus, sondern entscheide spontan, wozu ich Lust habe. Oft lese ich auch 2 Bücher gleichzeitig, wenn ich mich nicht entscheiden konnte...
Wenn ich plane, funktioniert das nicht. Zum Beispiel im Urlaub nehme ich mir ganz viele Bücher mit und meist ist doch nicht das Richtige dabei und dann wird die nächste Buchhandlung gestürmt und was Neues gekauft.

IraWira

vor 5 Jahren

Sunny Rose schreibt:
Ich habe heute mal meine SUB-Bücher, die im Wohnzimmerschrank standen, rausgesucht. Schon alleine die Stapel (es warenen mehrere) waren riesig und ziemlich wackelig... [...] Ich bin froh, dass sie alle noch in den Schrank passen aber trotzdem erschrocken darüber, wie viele Bücher es sind. Ich muss wohl unbedingt mehr lesen oder weniger Bücher kaufen ;o)

Zu Deinem SUB fallt mir zweierlei ein - 1. für den Übergang würde ich keinen Platz einplanen, weil ich nicht wirklich mochte ;-) , aber das heißt ja nicht, dass er Dir nicht gefällt, aber das viel größere Problem, das unter 2. fällt, hast Du noch unerwähnt gelassen: Ich habe da auf Anhieb mindestens 5 !!!erste!!! Bände in der unteren vorderen Reihe entdeckt ( bei den anderen Reihen kann ich die Titel schlecht oder gar nicht lesen) Du musst also noch mindestens in fünf Fällen damit rechnen, dass Du dann sehr schnell noch die Folgebände haben musst, as verschärft den SUB natürlich noch einmal ungemein. ;-)

Bathory

vor 5 Jahren

Bei mir kommt es auch öfter vor, dass ich mich auf bestimmte Bücher (meistens Fortsetzungen oder von bekannten Autoren) unheimlich freue, aber dann, wenn ich sie in der Hand habe, fehlt die Lust zum Lesen. Ich warte dann einfach, bis ich Lust bekomme.
Bei Leserunden-Bücher ist das was anderes. Auch wenn ich keine Lust habe, versuche ich das Buch zeitnah zu lesen und eine Rezi zu schreiben.
LG

PS: die Königliche steht bei mir auch auf der Liste:)

Sunny Rose

vor 5 Jahren

IraWira schreibt:
Zu Deinem SUB fallt mir zweierlei ein - 1. für den Übergang würde ich keinen Platz einplanen, weil ich nicht wirklich mochte ;-) , aber das heißt ja nicht, dass er Dir nicht gefällt, aber das viel größere Problem, das unter 2. fällt, hast Du noch unerwähnt gelassen: Ich habe da auf Anhieb mindestens 5 !!!erste!!! Bände in der unteren vorderen Reihe entdeckt ( bei den anderen Reihen kann ich die Titel schlecht oder gar nicht lesen) Du musst also noch mindestens in fünf Fällen damit rechnen, dass Du dann sehr schnell noch die Folgebände haben musst, as verschärft den SUB natürlich noch einmal ungemein. ;-)

Irgendwie habe ich mich an Der Übergang herangetraut weil es echt ein ziemlicher Wälzer ist und es eben so unterschiedliche Meinungen dazu gibt.

Das mit den Fortsetzungen ist ja DAS Problem der Reihen oder Trilogien. Ich finde es schrecklich, wenn ich ein tolles Buch gelesen habe aber dann über ein Jahr warten muss, bis ich die Geschichte weiterlesen kann...
Auf meinem SUB liegen auch viele Bücher, die der zweite Teil einer Trilogie sind und bei denen mich der erste Teil sehr begeistert hat, doch irgendwie komme ich immer sehr schwer wieder rein...

IraWira

vor 5 Jahren

Stimmt, manchmal begesitert einen ein erster Band auch, weil er einfach gerade zur Stimmung oder zur Situation passt und wenn dann -endlich- der zweite kommt, dann passt es so gar nciht mehr und man schiebt das Buch von einer Ecke in die andere.

Sunny Rose

vor 5 Jahren

@Caro88

Mein SUB umfasst derzeit laut LB 84 Bücher + die beiden die ich derzeit lese macht 86!!! Das ist für mich sehr sehr viel.
Als ich mich hier angemeldet habe, lag mein SUB ungefähr bei 20 ungelesenen Büchern, also ist es in den zwei Jahren mehr als vervierfacht...
Da ich nur ungefähr 4 Bücher im Monat lese brauche ich so schon ca. 2 Jahre um alle Bücher zu lesen. Und es kommen ja noch so viele neue tolle Bücher ständig dazu, also wird der SUB erher höher als niedriger...
...und ich möchte so ziemlich die Hälfte aller SUB-Bücher am liebsten sofort lesen ;o)

Synapse11

vor 5 Jahren

@Daniliesing

Rezensionsexemplare ziehe ich natürlich immer vor. Meist lese ich jedoch das aktuelle Buch erst zuende. Ich achte darauf, dass ich mir nicht mehrere Rezensionsexemplare gleichzeitig an Land ziehe und dann womöglich in Lesestress gerate. Lesen soll Entspannung, Muse, Hobby bleiben (es sei denn man liest aus beruflichen Gründen und wird dafür bezahlt - vielleicht wäre das für mich ein Traumjob?!) Nur selten komme ich in ein Rezensionsexemplar schwer rein, weil vielleicht im SuB noch ein paar Bücher schlummern, die dadurch immer wieder nach hinten geschoben werden müssen. Wenn gerade kein Rezi Exemplar fällig ist, lese ich spontan, was ich schon immer mal aus dem SuB lesen wollte, oder richte mich hier bei LB nach dem Thred-Themenlesen od Empfehlungen anderer User und suche mir da was aus. Ich hab auch schon mit geschlossenen Augen wahllos auf ein Buch im SuB Regal getippt und das dann als nächstes gelesen. In meinem SuB gibt es keine Bücher die ich nicht lesen möchte, dann hätte ich sie längst verschenkt.

Neuer Beitrag